Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Akku Laden richtig gemacht?!

7 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Guten Morgen,

morgen ist es endlich soweit und auch ich bekomm mein Nexus 4, doch habe ich noch einige Fragen bezüglich des Akkus bzw. der Benutzung.

Im Nexus 4 ist ja ein Li-Ionen Akku mit 2100 mAh verbaut, doch weis ich nicht, wie man mit solchen Akkus nun wirklich richtig umzugehen hat.

Früher hieß es immer, lass den Akku ganz leer werden und lad ihn dann voll auf, das stimmt ja bei den -Ion Akkus nichtmehr, richtig?

1. Aber wie fange ich überhaupt an, wenn ich das Handy das erste mal in der Hand habe. Lad ich es erst vollständig auf oder spiele ich erst solang damit rum, bis es ganz leer ist?

2. Ich glaube mal gelesen zu haben, das man die neuen Akkus nicht mehr unter eine bestimmte Spannung, also nicht z.B. unter 5% fallen lassen darf, ist das richtig, eigentlich müsste doch das Handy sich davor schon ausgeschaltet haben oder muss man darauf selber achten?

3. Wie ich oben schon geschrieben habe, hieß es früher, komplett leer werden lassen und dann wieder voll aufladen, was ja nicht mehr stimmt, aber wann kann ich es dann aufladen? Jeder Akku hat ja eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen, bis er schwächer wird, ist es also schlecht, wenn ich den Akku immer schon bei 80% wieder auflade oder macht es ihm nichts, bzw. jede Nacht auflade, obwohl er eigentlich noch 30% hätte.

4. Ich habe hier im Forum schon einige male gelesen, das jemand geschrieben hat, der Akku habe sich in der Woche, nachdem er das Gerät bekommen habe, noch verbessert, wie schaffe ich das?

Ich hoffe ihr habt es geschafft, meinen Text komplett durchzulesen, und könnt mir auch vielleicht etwas genauer auf meine Fragen antworten, da das ja nicht nur bei Handys, sondern auch z.B. bei meiner Canon Kamera gilt, beim Nexus interessiert es mich aber am meisten, da man dort ja den Akku nicht bzw. nicht so leicht wechseln kann, bei meiner Kamera kann ich mir wenn es sein muss für ca. 40€ einen neuen Akku kaufen.

Mit freundlichen Grüßen

crazy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hmm :D

Also im Grunde genommen sind es fast immer die gleichen Fragen.

Wenn du das Gerät bekommst lädst du es am besten bis zum Ende auf, so 1-2 mal. Erst dann entfaltet sich die ganze Energie im Akku..

Und wie du schon sagtest solltest du die Li-IO oder Li-PO Akkus nie entladen.

Aber es hat sich gezeigt so vielleicht einmal im Monat ihn an die 1-2% "ranzuführen"

Du kannst den Akku dann laden wann du willst, da der Memory-Effekt nicht mehr auftritt. Aber bei 80% wär es unnötig, bei 30% ist es schon besser aufzuladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also kurz und bündig: Memory Effekt gibt es bei den neuen Generationen von Akkus nicht mehr.

Tiefentladen ist mehr oder weniger nicht möglich, da der Akku selbst wenn er bei 1-2% "Akkuladung" (Das was dir dein Handy sagt) ankommt noch lange nicht tiefentladen ist.

Einfach zuerst aufladen und dann Spaß damit haben.

Die Verbesserung der Akkukapazität bzw die Entfaltung der vollen Kapazität erfolgt automatisch, nach mehrern Aufladezyklen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hätte - als Laie- noch ein paar dumme Frage bezüglich laden-bzw. Ladegeräte.

Was passiert, wenn ich statt des originalen Ladegerätes mit ...1000 mah eines mit 1500 mah nehme? Lädt der accu dann schneller? Und falls ja, würde es dann auf Dauer nicht eher schaden ?- Oder regelt das Handy den Ladestrom selber?

gruß

gandalf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Ladegerät lädt nicht mit mAh (das ist ein Ausdruck für die Kapazität die ein Akku hat) sondern mit A (Ampere, Stromstärke). Normalerweise vertragen Lithium-XX Akkus eine Ladung von 1C, manche auch von 2C (C ist auf die Kapazität bezogene relative Ladestrom, also bei einem 2100 mAh Akku wäre 1C=2,1A Ladestrom, 2C wären dann also 4,2A).

Lithium-XX Akkus werden nach dem CC/CV Verfahren geladen, was bedeutet, dass zuerst der Ladestrom konstant bleibt, bis eine gewisse Spannung(Ladeschlussspannung) erreicht wird und dann mit Konstanter Spannung und sinkinder Stromstärke weitergeladen wird, bis der Akku voll ist.

Jetzt zu deiner Frage: 1 A Ladegerät oder 1,5 A Ladegeräte sollte meiner Meinung nach keinen Unterschied machen, da du bei beiden Fällen weit unter 1C Ladestrom bist und es somit dem Akku nichts ausmachen sollte. Ich nehme an (kann ich nicht sicher sagen) dass das Handy den Strom selbst begrenzt, aber vllt gibt es ja irgendwo in nem Menü ein paar Einstellungsmöglichkeiten was das Ladervervahren betrifft

Grüße David

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mit dem Minitext mehr verstanden als in 13 Jahre Schule xDD

Informatik / Elektrotechnik / Elektorchemie fuck you ;)

/BackToTopic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Einen kleinen Nachtrag aus meiner Rechersche:

Es ist für Handyaccus ok, wenn sie oft nur wenig geladen werden.

Die Lebensdauer, wird auf Ladezyklen gerechnet. ein Zyklus heißt 0-100 %, was aber in beliebig vielen Schritten erfolgen kann.

Wichtig allerdings:

unter 5 % leidet der accu, also vorher laden, ich habe per app ( automatelt) einen automatischen shutdown eingestellt .

Superausführlich und verständlich alles hier zu lesen:

http://www.tomshardware.de/Li-Ionen-Akkus,testberichte-239772-7.html

gruß

gandalf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0