Jump to content
Guest DeutschMichel

ALDI/E-Plus- Betrug. Vorsicht bei Internet-Flat mit Prepaid USB-Stick

ALDI/E-Plus- Betrug. Vorsicht bei Internet-Flat mit Prepaid USB-Stick, "legaler" Guthaben-Klau?

Folgendermaßen läuft diese Masche über USB-Stick immer mal wieder ab.

Bei Auslaufen der gebuchten Internet-Flat XL, oder 24 h, bucht der Remote-Computer (ALDI/E-Plus) oft nicht automatisch die Verlängerung auf, wie vertraglich zugesichert!

Es spielt dabei keine Rolle, ob man schon Tage vorher neues, ausreichendes Guthaben aufgeladen hat.

Natürlich darf man bis dato nicht über den bereits gebuchten, schon bezahlten, aber von Aldi/E-Plus noch nicht per SMS bestätigten Tarif in das Internet gehen, solange eben nicht diese „ominöse“ Bestätigungs-SMS eingegangen ist.

Nach vielen vergangenen Stunden (bei mir waren es letztens ca. 9 h) will man nun doch endlich wissen, was los ist, denn kein normaler Mensch kann diese Verzögerung verstehen.

So vergehen oft sehr viele Stunden, bis die neu gebuchte Flat XL, oder 24h überhauptmal in der Zugangssoftware „korrekt“ erscheint. Nicht immer und bei jedem User, aber bei mir ist das jetzt 2 x passiert.

Und siehe da, die schon lange sehnsüchtig erwartete Nachricht ist plötzlich eingegangen.

Sinngemäß, nicht wortgemäß, aber so ungefähr läuft das dann:

Lieber Aldi- Internet-Flat Kunde, blablabla, soeben wurde ihre 24 h oder XL Internet-Flat freigeschaltet, viel Spaß, bis zur automatischen Verlängerung am so und so Vielten, wird dann automatisch verlängert, wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist, ihr Aldi-Team.

Freudestrahlend gehst du ins Internet und erhältst nur Sekunden später folgende SMS:

Wieder das Gleiche und sinngemäß, nicht wortgemäß, aber so ungefähr läuft das dann weiter ab:

Lieber Aldi- Internet-Flat Kunde, blablabla, soeben wurde ihre 24 h oder XL Internet-Flat freigeschaltet, viel Spaß, bis zur automatischen Verlängerung, wird dann automatisch verlängert, wenn ausreichend Guthaben vorhanden ist, ihr Aldi-Team.

…………………………..

Du denkst dir nix dabei, denn es ist, und war ja alles in Ordnung, surfst also ein bissel im WWW.

Ein paar Stunden später stellst du fest, dass dein gesamtes Guthaben für einen teuren Minutentarif verplempert wurde, und du wurdest also legal von dem „lieben ALDI-Team" verarscht und aufs Kreuz gelegt. Sie haben dir "legal" dein Guthaben geklaut, und du kannst nichts dagegen machen, dich nicht wehren.

"Die" wissen ganz genau, gehst du zum Rechtsanwalt oder vor Gericht wegen dieser Bagatellsummen, wirfst du nur „schlechtem“, verlorenem Geld, noch gutes Geld hinterher, verlieren tut man immer, kosenpflichtige Hotline, und, und, und.

Meine Konsequenz:

Nach dem mir das nun schon 2-mal, trotz größter Vorsicht passiert ist, entsorge ich Beide, meine Aldi-SIM-Karten und lege wieder einen anderen Anbieter ein.

Kommt mir nicht mit der Aldi-Hotline. (ist in dem Fall natürlichkostenpfichtig + teuer) Die haben mich (ich denke, auf Anweisung von oben) nur verarscht, ich hätte eben die Sekunde noch abwarten müssen, oder so ungefehr, bevor Sie online gehen etc. pp!

(wie denn, ich hatte doch schon vorher eine Bestätigungs-SMS bekommen, zählt die nix?)

Keinesfalls rede ich hier von allen Usern, denn sonst hätten diese Anbieter ja bald keine Prepaid-Kunden mehr.

Schade das immer nur Nichtbetroffene ihre Kommentare abgeben, diese Mitglieder sollte mal im WWW recherchieren, dann sieht man doch recht schnell, dass ich kein Einzelfall bin.

Schönen Tag noch.

bearbeitet von DeutschMichel
Sorry, ich war sehr wütend.

Gegenbeispiel, bei ir lief das mehr wie einmal sauber durch, auch die automatische Verlängerung war absolut kein Problem.

Abgesehen davon, es ist schon harter Tobak, den du das verbreitest. Ob da ein betrug z sehen ist, müssen andere entscheiden aber es dürfte dir reichlich schwerfallen, diese Behauptung rechtlich zu untermauern...

Anders gesagt, bisher schrammst du nah an einer Verleumdung, mit allen Konsequenzen...

Im Zweifelsfall ist das ein Systemfehler. Computersysteme sind nie vor Fehlern sicher.

Allerdings ist die Bestätigung per SMS immer der Startschuss für eine neue Berechnung.

Ohne diese Bestätigung kostet das Internet die Gebühr, die in den Vertragsunterlagen zu erkennen ist.

Weder Eplus noch ALDI haben ein Interesse daran, bei Dir abzukassieren wie die Mafia.

Da liegt entweder ein Computer-Systemfehler vor oder ein Fehler bei Dir.

Wo der Fehler zu suchen ist, kannst Du selbst mal in einer ruhigen Minute erforschen.

Ansonsten Email an ALDI. Schreib in aller Ruhe und Besonnenheit Dein Anliegen. Die Antwort kann mehrere Arbeitstage auf sich warten lassen. Aber es wird eine Antwort kommen. Formuliere Dein Anliegen aber bitte nicht mit zu viel Adrenalin im Blut aus. Nur Fakten und Fragen in normalem Tonfall.

Willkommen ;)

1. Bitte einen Thread! Mit 3-Threads erreichst du bei mir den Eindruck "Hat einen Fehler gemacht und will jetzt in Foren Aldi/Eplus schaden"

2. Die Lösung hier wäre Aldi erst einmal anschreiben.

Gruß

Hi

Also scheinst Du @DeutschMichel ein Einzelfall zu sein, sonst würde man im Internet mehr darüber lesen.

Kann da nur meinen Vorrednern zustimmen.

Genau die gleiche "Abzocke" ist mir auch passiert. Nach einem heftigen Disput mit der Alditalk Hotline ergab sich dann, dass der Fehler darin bestand, dass es ältere SIM Karten gibt, mit denen die Tarifverwaltung nicht funktioniert. Die Programmierer haben diesen Fall nicht berücksichtigt und das führt dann dazu, dass der Minuten/Volumen Tarif gilt, allerdings auf eine sehr unübersichtliche Art und Weise. Als Benutzer darf man sich hier die üblichen Unterstellungen der Hotline nicht gefallen lassen.

In meinem Falle gab es erst nach Wochen eine Lösung: 1) eine neue Sim Karte 2) Rückbuchung des verplemperten Betrages.

Also: kein Betrug, schlichte Unfägigkeit eines Programmierers und Borniertheit der Hotline. Ich hoffe allerdings, dass dieses Problem, da bei AldiTalk erkannt, auch inzwischen gelöst ist.

Ich bin nur per Zufall auf den Beitrag oben gestoßen und wollte das denn mal klarstellen. Was mich sehr irritiert ist allerdings, dass AldiTalk nicht zu einer solchen Klarstellung in der Lage ist. Kein Interesse an zufriedenen Kunden?

bearbeitet von stern534

Ist mir zum Jahreswechsel passiert , hab kurz vor Silvester aufgeladen, wurde aber nix gebucht, mitte Januar konnt ich auf einmal nicht telefonieren, hätte mit 30 Euro Aufladung aber bit April reichen sollen (300er Paket für 7,99€) ....

Gut einmal kann man immer patzen, was micht nervt, jetzt muss ich jeden Monat kontrolliern ob auch gebucht wurde :/

Was mich aktuell anfrisst ist das vor kurzen ca 1,40€ verschwunden sind ... trotz gebuchtem Paket, nur einem eingetragenen APN (internet.eplus.de) und noch reichlich Kontingent für den Monat... Wenn die nächsten Tage wieder was fehlt werde ich mal einen Reset des Phone versuchen (vielleicht ein Virus?), wenn das nichts hilft, weiss ich auch ned weiter, dann werde ich wechseln müssen, weil das ist mir dann zu unzuverlässig... Ich will keine wilden Behauptungen aufstellen, aber es gibt reichlich Berichte im Netz über kleine Mengen Guthaben die "verdunsten" teilweise mit gebuchten Flatrates, da kann doch was nicht stimmen ^^ aber naja ein Schelm wer Böses dabei denkt, es lohnt sich ja bekanntermaßen nicht einen Anwalt einzuschalten ^^

jm2p Zeph

PS: @stern534 ja das klingt verworren genug um zuzutreffen ^^ Was kostet der Spass denn ? Wenn nochmal Guthaben fehlt werd ich ne neue Karte anfordern...

Lieber Zeph,

ich bin nicht verworren, was bei Alditalk passiert ist aber reichlich verworren,

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Spaghetticode

Der Anruf bei der Hotline kostet 50 Cent (glaube ich - bitte nachsehen!) und

sehr viel Nerven. (Natürlich ist IMMER der Kunde schuld bla,bla....)

Die neue SIM Karte kommt dann als Ersatz für die alte kostenlos in's Haus.

Das Guthaben wird dann auf die neue Karte umgebucht.

Gruss, stern534

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×