Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

App2sd Anleitung - SD Karte formatieren/partionieren

1 Beitrag in diesem Thema

Geschrieben

Hi,

in dieser Anleitung möchte ich erklären, wie die SD-Karte (meiner Meinung nach) am sinnvollsten zu Partitionieren ist.

Ich gehe davon aus, dass jeder der die folgenden Schritte durchführt intelligent genug ist, die Daten auf der SD-Karte vorher zu sichern, sich über die Gefahren, die eventuell dabei auftreten können bewusst ist und weiß, wie man einen Speicher formatiert und partitioniert.

Ich übernehme keine Verantwortung für irgendwelche Schäden.

Zuallererst braucht man root um App2SD nutzen zu können. -> Was ist root?

Bei weiteren Fragen zum Thema Root oder Recovery solltet ihr euch diese FAQ durchlesen: Android FAQ - Root, ROMs, Recovery und co.

Voraussetzungen:

  • Ein Android-Device
  • Root-Rechte
  • Linux oder eine Linux Live-CD (Mac oder Windows mit einem extra Tool um eine ext- und swap-Partition zu erstellen können das u.U. auch)
  • ein USB-Kabel für euer Handy oder ein Kartenleser

Solltet ihr euch für das USB-Kabel entscheiden müsst ihr zuerst im Recovery-Menü eure SD als Massenspeicher mounten.

Anleitung:

Bitte beachtet, dass beim Formatieren der SD-Karte alle darauf gespeicherten Daten verloren gehen.

  • 1. Partition:

    Da Android die SD selbst mit fat32 formatiert, behalten wir das für diese Partition bei. Die Größe ist abhängig von den restlichen Partitionen.


  • 2. Partition:

    Ich habe mich dazu entschlossen ext4 zu benutzen, da es das Neuere ist. Man kann aber auch das etwas langsamere ext3 benutzen, das vielleicht die Karte etwas schont.

    Die größe der Partition ist frei wählbar, sollte aber mindestens genauso groß sein, wie der interne Speicher für Apps. Kleiner wäre relativ sinnlos ist, da der interne Speicher durch den auf der SD-Karte ersetzt wird.

    Ich empfehle 1 - 2 GB

    (Ich habe eine 8 GB SD-Karte und mein Handy hat 500 MB internen Speicher. 1GB ist also zu empfehlen, da ich eine relativ große Karte habe, habe ich allerdings 2 GB zugewiesen.)


  • 3. Partition (optional):

    Eine SWAP-Partition wird nicht dringend benötigt, ist aber von Vorteil. Formatiert wird sie natürlich als swap. Die SWAP-Partition wird benutzt um dem Arbeitsspeicher zu ermöglichen alte Daten in einen langsameren Speicher auszulagern um mehr Platz im schnelleren Arbeitsspeicher zu haben. 512 MB sind daher ausreichend. (Oder wie AndroidChromeOS sagt: "swap 512 langt dicke" ^^)


Laut Android FAQ - Root, ROMs, Recovery und co. muss App2SD erst in der ROM aktiviert werden:

Man hat seine SD-Karte mit einer ext2-4 Partition und einer FAT32-Partition versehen und dann App2SD in der ROM aktiviert. So wurden alle Apps auf dem internen Speicher auf den externen verschoben.

Bei mir war das Aber nicht der Fall.

App2SD erkennt bei einer Neuinstallation von Android automatisch die die Partitionen und speichert Apps jetzt auf der SD-Karte.

Die Apps werden im App-Manager trotzdem als "Auf dem Telefon" angezeigt, was im ersten Moment verwirrend sein kann, aber ganz logisch wird, wenn man sich vor Augen hält, dass Android nicht weiß, dass der Pfad, in den Apps installiert werden, nicht auf dem Telefon ist.

Achtung:

Das Entfernen der SD-Karte hat einen abrupten Systemabsturz zur Folge.

Ob Apps auch nachträglich noch von App2SD auf die EXT-Partition verschoben werden bzw. ob App2SD überhaupt erkennt, dass auf der SD eine EXT-Partition liegt, ohne dass Android neu installiert wird, weiß ich leider nicht.

Bei Fehlern bitte eine PM an mich oder einen zuständigen Moderator / Admin

^x3ro

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0