• 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Handy-News von LG

Frage

Geschrieben

LG E730 OPTIMUS Sol – 3,8 Zoll “Ultra AMOLED” mit Android 2.3

Die OPTIMUS-Reihe von LG Electronics erfreut sich großer Beliebtheit. Auf der gamescom 2011 war das neue LG P920 OPTIMUS 3D das Thema. Ist auch irgendwie klar, denn nur wenige haben überhaupt jemals ein Smartphone gesehen, dass 3D ohne Brille möglich macht. Nun gibt es ein neues Smartphone in der OPTIMUS-Reihe: das LG OPTIMUS Sol.

Das LG OPTIMUS Sol ist im Gegensatz zum LG P920 OPTIMUS 3D oder LG P990 OPTIMUS Speed kein High-End-Smartphone, sondern eher in der soliden Mittelklasse angesiedelt. Man muss dennoch auf nichts verzichten. So kommt als Betriebssystem ganz zeitgemäß das neue Google Android 2.3 zum Einsatz. Der Prozessor ist mit 1 GHz ausreichend stark, um mit allen aktuellen Anwendungen klar zu kommen.

Das Display ist ein 3,8″ Ultra AMOLED Touchscreen. Hieran wird deutlich, dass auch in der Mittelklasse der Trend zu immer größeren Displays geht. Ansonsten gibt es natürlich DLNA, Wi-Fi Direct, W-LAN, Bluetooth und auch alles andere, was ein modernes Smartphone ausmacht. Wer gerne Bilder macht, darf sich über eine 5 Megapixel Kamera freuen.

Eine längere Akkulaufzeit wird durch das neue Power Management gewährleistet. Wenn die Dark UI ausgewählt ist, arbeitet das LG OPTIMUS Sol mit weniger Weißtönen. Eine Steigerung der Akkulaufzeit um 20 bis 30 Prozent ist damit möglich.

Laut der Infos wird das neue LG-E730 ab Mitte September nach und nach in Europa erhältlich sein und dann in Zentral- und Südamerika auf den Markt gebracht werden. Es wird Ausführungen in Schwarz, Titan und Weiß geben, die allerdings nicht in allen Regionen verfügbar sein werden.

optimus-sol.jpg

Quelle: LG Blog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

17 Antworten auf diese Frage

  • 0

Geschrieben

Android 4 für Optimus HD LTE & Optimus Vu

LG hat offiziell angegeben, dass das Optimus True HD LTE und das Optimus Vu ab Juni 2012 mit einem Update auf Android 4.0 versorgt werden sollen. Für die bald auch in Deutschland erhältlichen Smartphones Optimus True HD LTE und Optimus Vu wird laut LG ab dem 4. Juni das Update auf die aktuelle Android-Version ausgerollt. Der Update-Vorgang soll weltweit zeitgleich starten und kann sich wie gewohnt je nach Netzbetreiber meherere Wochen hinziehen. Zusätzlich zu dem Update bekommen die Handys auch die Version 3.0 von LGs UI. Das Optimus Vu soll zudem weitere Features erhalten, die den breiten Screen des Smartphones ausnutzen.

Das Optimus True HD LTE soll ab spätestens Mitte Juni bei Vodafone erhältlich sein. Für das in Korea schon länger veröffentlichte 4:3-Smartphone Optimus Vu gibt es bislang keinen Termin für den allerdings sicheren deutschen Marktstart. Möglicherweise werden beide Geräte dann direkt zum Verkaufsstart in Deutschland ein Android-Update erhalten.

Quelle: Chip Online

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG zeigt FullHD-Display für Smartphones

LG stellt seine Kompetenz in Sachen Displays einmal mehr unter Beweis. Nachdem erst in der Vorwoche der größte und dünnste Serien-OLED-TV präsentiert wurde, ist dieses Mal ein deutlich kleinerer Bildschirm an der Reihe. Konkret handelt es sich um das erste Smartphone-Display mit FullHD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Realisiert wurde diese Top-Auflösung auf einem 5-Zoll großen LCD.

Beeindruckende Pixeldichte

Die FullHD-Auflösung soll vor allem bei der Betrachtung von Videos ganz neue Maßstäbe setzen. Dementsprechend beträgt das Display-Format 16:9. Apple sorgte im Vorjahr beim iPhone 4S mit seinem Retina-Display (3,5 Zoll) für Aufsehen. Bei diesem beträgt die Pixeldichte 326 ppi. Damit kann das iPhone-Display mit dem neuen LG-Touchscreen nicht mehr mithalten. Denn das neue 5-Zoll-Produkt erreicht unglaubliche 440 Pixel pro Inch (ppi). Samsungs brandneues Galaxy S3 (4,8 Zoll) kommt überhaupt "nur" auf 306 ppi.

Neue Technologie

Doch das LG-Display hat noch einen weiteren Trumpf im Köcher. So statten es die Entwickler mit der AH-IPS-Technologie (Advanced High Performance In-Plane Switching) aus. Sie soll dafür sorgen, dass die einzelnen Pixel am Bildschirm nicht mehr unterscheidbar sind, was eine besonders klare und flüssige Darstellung in Aussicht stellt. Darüber hinaus soll die neue Technik Farben besonders realistisch darstellen. Weiterer Vorteil: der extrem breite Blickwinkel.

Aktuell gibt es noch kein Smartphone, das mit dem neuen FullHD-LCD ausgestattet ist. LG verspricht die ersten Geräte für die zweite Jahreshälfte.

Quelle: OE24.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG hat die dritte Version seiner Oberfläche vorgestellt. OPTIMUS UI 3.0 basiert auf Android OS 4.0 Ice Cream Sandwich und beinhalte nachfolgende Features:

20120516131645763.jpg

  • LG Quick Memo, einfache Notizen können mit dem Finger auf dem Display erstellt und versendet werden
  • ein neuer Unlock-Screen, der individuell mit Applikationen belegt werden kann
  • LG Smart Camera ermöglicht das schnelle Aufzeichnen von Bildern und wählt anschließend automatisch das beste Bild aus.
  • LG Time Machine Camera erfasst das Bild vor dem Drücken des Auslösers bis zur Anzeige des Bildes (Anwendungsbeispiel: Sollte das Auge geschlossen sein, kann man es durch eine vorherige Bildversion replizieren lassen, ohne das ganze Bild zu ersetzen.)
  • außerdem kann ein Foto mit einem Sprachbefehl, zum Beispiel „Kimchi“, „Cheeeeeese“ oder „Jetzt“, ausgelöst werden
  • des Weiteren gibt neue Möglichkeiten Applikationen zu organisieren
  • ebenfalls gibt es die Möglichkeit, App-Icons durch eigene Fotos zu ersetzen
  • eine neue Download-Kategorie im Hauptmenü

Die ersten Geräte mit der neuen Oberfläche werden das LG Optimus LTE 2 und das Optimus 4X HD sein, ob bestehende Smartphones wie das P990 OPTIMUS Speed auch von der neuen Oberfläche profitieren werden, ist aktuell unklar.

Quelle: Bestboyz/areamobile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG und Google starten Sprachassistenten

Alle gegen Siri

Obwohl der Sprachassistent Siri für das iPhone 4S bisher eher lauwarme Empfehlungen bis vernichtende Kritiken bekommen hat, arbeiten immer Hard- und Software-Hersteller an Alternativen. LG hat jetzt seine Version eines Sprachassistenten "Quick Voice" vorgestellt und Google soll die Entwicklung seines Siri-Konkurrenten beschleunigt haben.

LG hat in Südkorea seinen eigenen Sprachassistenten Quick Voice vorgestellt und tritt damit gegen den Dienst Siri von Apple und S-Voice von Samsung an. Nach Angaben des Herstellers wird Quick Voice als Update ab Ende Juni auf ausgewählte Modelle der Optimus-Reihe kommen und zu Beginn 11 installierte Anwendungen unterstützen wie die Telefon-App, die Kontakteverwaltung, E-Mail, Kalender und den Wecker. Außerdem ermöglicht Quick Voice die Suche im Internet, in Karten, nach Aktien und dem Wetter.

7171_lg_optimus_vu_quick_voice.jpg

Quelle: areamobile

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG Electronics Co. Ltd. arbeitet an einem eigenen Halbleiter

LG-Smartphone soll im September mit eigenem Quad-Core Prozessor „L9“ erscheinen

NVIDIA und QUALCOMM sind etablierte Anbieter für Prozessoren in Smartphones. Doch nicht jeder Hersteller möchte eingetrampfelte Pfade laufen, sondern eigene Wege finden. LG Electronics tut das jetzt mit der Entwicklung eines eigenen Prozessors — dem LG „L9“-Prozessor. Dieser soll in einem Telefon verbaut werden, das wir im September zu sehen bekommen. Es handelt sich dabei um einen Quad-Core Prozessor. Außerdem soll eben jenes Device dasselbe True HD IPS bekommen wie das P880 OPTIMUS 4X HD und dazu eine Kamera mit einer Auflösung von über 1o-Megapixel.

Quelle: bestboyz.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

QuickMemo: LG bringt Notiz- und Screenshot-Funktion auf Optimus-L-Smartphones

58.jpg

Der koreanische Handy-Hersteller LG Electronics bringt seine QuickMemo-Anwendung auch auf Smartphones der Optimus-L-Serie. Damit können Nutzer per Fingereingabe Notizen auf dem Smartphone anlegen und sie direkt über Sozialnetzwerke, SMS-Mitteilungen oder E-Mails verteilen.

Auch auf den Smartphone-Modellen Optimus L7, Optimus L5 und Optimus L3 wird in Kürze die QuickMemo-Anwendung zur Verfügung stehen. Die Notiz-Funktion soll per Firmware-Update auf diese Geräte kommen, teilt der Hersteller mit. In ersten Märkten werde das Software-Update bereits ausgeliefert, bis zum Ende des dritten Quartals soll es weltweit verfügbar sein. Allerdings können Nutzer dieser Geräte die neue Firmware nicht über die Funkschnittstelle aufspielen, sondern müssen sie von der Website von LG Mobile herunterladen.

Über QuickMemo können Nutzer der LG-Smartphones Screenshots anfertigen, handschriftlich Notizen oder Skizzen in Dokumenten anlegen oder Bilder bemalen. Die QuickMemo-Notizen lassen sich per Chat-Nachricht, E-Mail oder SMS an Freunde oder Bekannte versenden, allerdings nicht über Sozialnetzwerke wie Facebook. Aufgerufen wird die QuickMemo-Funktion über die Lautstärke-Tasten oder über die Benachrichtigungsleiste.

QuickMemo ist auch Bestandteil der Benutzeroberfläche LG Optimus UI in der Version 3.0 und steht bislang auf Smartphone-Modellen wie dem LG Prada Phone 3.0 und dem Quad-Core-Smartphone LG Optimus 4X HD zur Verfügung, die unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen.

Quelle: areamobile.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

wie LG (Korea) heute bekannt gegeben hat, wird die erfolgreiche L-Serie um ein weiteres Smartphone erweitert.

Optimus_L9_Product_cut_A_500.jpg

Dieses neue Modell tragt den Namen "Optimus L9" und wird mit dem bekannten 4,7" IPS-Display & einem 1GHz-Dualcore Prozessor ausgestattet sein.

Pressemitteilung von LG:

29. AUGUST 2012

LG SETZT L-SERIE MIT GLOBALEM DEBÜT DES OPTIMUS L9 FORT

Premium-Modell Optimus L9 bietet das Beste von L-Style mit innovativer Nutzeroberfläche

Ratingen, 29. August 2012 ― Das LG Optimus L9 führt mit seinem globalen Debüt die elegante L-Serie der LG Smartphones fort. Nach der erfolgreichen Markteinführung der Optimus Modelle L3, L5 und L7 in diesem Jahr wird das Optimus L9 die Erfolgsgeschichte der L-Serie fortschreiben. Das neue Telefon steht ganz in der Tradition des Premiumdesigns, das LG als Design-Leader entwickelt hat.

Mit seinem lediglich 9,1 mm flachen Gehäuse verkörpert das Optimus L9 die L-Style Premium-Designphilosophie von LG. Die schlanke Erscheinung des Telefons wird durch einen Metallstreifen noch betont, und mit seiner rechteckigen Form liegt das dünne und stylishe Gerät komfortabel in der Hand.

Das 4,7-Zoll-IPS-Display (11,9 Zentimeter) des Optimus L9 ist das größte in seiner Klasse und garantiert höchsten Sehkomfort durch eine gestochen scharfe und realitätsnahe Darstellung mit unglaublicher Detailtreue. Dank des High-Density SiO+ Akkus mit einer Ladekapazität von 2.150 mAh können die Nutzer die verschiedenen Features der Nutzeroberfläche (UX) den ganzen Tag mit maximaler Performance genießen, ohne dabei auf ein extrem schlankes Design verzichten zu müssen.

Mit den UX-Features von LG wie dem QTranslator und dem individuell anpassbaren My-Style-Keypad sowie mit dem äußerst populären QMemo™ bietet das Optimus L9 zusätzliche clevere Lösungen.

Mit dem QTranslator lassen sich mit einem einfachen Fotoscan nicht nur einzelne Wörter, sondern ganze Sätze und Ausdrücke von 44 Fremdsprachen in 64 Nutzersprachen übersetzen. Dank OCR-Technologie (Optical Character Recognition) erfasst das Programm die Buchstaben beim Scannen mithilfe der Kamera und übersetzt dann Wörter, Ausdrücke und Sätze unter Verwendung eines elektronischen Wörterbuchs bzw. Online-Übersetzungsprogrammen.

Die My-Style–Keypad-Funktion passt die Tastenform des Keyboards an, um den Nutzern das komfortable Tippen zu ermöglichen — ob mit einer oder mit zwei Händen. Und nicht zuletzt stellt das Optimus L9 auch QMemo™ zur Verfügung. Damit können die Anwender ihre Ideen mit der Fingerspitze oder handschriftlich aufschreiben, speichern und mit anderen teilen.

„Das Optimus L9 ist ein hervorragendes Smartphone, das jeden Konsumententyp anspricht“, sagt Dr. Jong-Seok Park, President und CEO der LG Mobile Communications Company. „Mit dem Optimus L9 bietet LG einen differenzierten Mehrwert und stärkt seine Position im Smartphone-Markt.“

Die wichtigsten Spezifikationen:

  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwich

  • Chipsatz: 1 GHz Dual-Core-Prozessor

  • Hauptdisplay: 4,7 Zoll/11,9 Zentimeter IPS-Display

  • Speicher: 1 GB DDR2 (RAM)/4 GB e-MMC

  • Kamera: 5 MP Rückseite/VGA Vorderseite

  • Akku: 2.150 mAh SiO+

  • Abmessungen: 131,9 x 68,2 x 9,1 mm/125 g

  • Sonstiges: DLNA, QMemo™, QTranslator, My-Style-Keyboard

Wann das L9 auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

_______________

Kurzes Hands-On Video von der IFA Berlin

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=UTSelvcQP4E]LG Optimus L9 Hands-On - YouTube[/ame]

Promo-Vid vom Optimus L9

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=fENaY9PbaqI]LG Optimus L9 - User Scene: See More, Do More & Express More - YouTube[/ame]

Stay tuned!!

Gruß stp402

bearbeitet von stp402

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG Optimus VU 2 offiziell angekündigt

Noch ist der Marktstart des LG Optimus Vu in Europa nicht erfolgt, da wird bereits der Nachfolger Optimus Vu 2 stolz der Öffentlichkeit präsentiert. Wie beim Vorgänger bietet es ein 5 Zoll IPS-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel. Somit bleibt das Format weiterhin bei 4:3. Der 16 GB große interne Speicher kann nachträglich über eine microSD Speicherkarte erweitert werden und für den Antrieb sorgt ein Qualcomm Snapdragon S4 Zweikern-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Als direkter Konkurrent der Samsung Galaxy Note-Reihe kann es mit einem Stift bedient werden und als Besonderheit unterstützt das Modell "Voice over LTE" (VoLTE). Die rückseitige Kamera löst mit 8,0 Megapixel auf und eine weitere an der Vorderseite mit 1,3 Megapixel.

LG integriert eine drahtlose Ladetechnik, bei der ein interner Akku ohne Zuhilfenahme von Kabeln aufgeladen werden kann. Eine ähnliche Technik kommt beim Nokia Lumia 920 zum Einsatz. Voll aufgeladen soll das LG Optimus Vu 2 eine Sprechzeit von rund 8 Stunden erreichen und im Bereitschaftsmodus knapp 17 Tage durchhalten. Auch die Software wird im Nachfolger neue Funktionen erhalten. So lässt sich das Smartphone über eine Infrarot-Schnittstelle als Universalfernbedienung oder im Q-Slide-Modus für eine Präsentation nutzen. So können Folien auf größere Bildschirme übertragen werden, während sich auf dem Smartphone selbst beispielsweise Texte oder Stichpunkte für die Präsentation abfragen lassen. Verbindungen ins Internet oder mit anderen Geräten kann über integrierte WLAN-N- und Bluetooth 4.0 Module erfolgen. Auch ein NFC-Chip findet Platz. In Korea und Japan wird das Modell bereits Ende September im Handel erscheinen und mit Googles Betriebssystem Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgerüstet sein. In Südkorea wird es zu einem Preis von umgerechnet 860 Euro angeboten. Ob und wann das LG Optimus Vu 2 nach Deutschland kommt, ist bisher nicht bekannt.

17098846505DE24A27D197

Quelle: notebookinfo.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG F240 Smartphone mit Full HD Display zeigt sich im ersten Benchmark

lg_f240_specs_benchmark.jpg

Das Smartphone hat ein Full-HD Display mit 1920×1080 Pixel (1080p). Wahrscheinlich wird sich die Display-Diagonale im 5-Zoll-Bereich bewegen, wobei hierzu ebenso noch keine Details vorliegen, wie zum Namen oder einem eventuellen Termin. Es wird ein Snapdragon S4 Pro Quad Core APQ8064 @ 1,5 Ghz Prozessor mit Adreno 320 Grafik verbaut haben und als OS läuft Android 4.1.2 laut GLBenchmark-Datenbank.

Quelle: mobilegeeks.de/techfokus.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Hallo zusammen,

für all diejenigen, die ihre Smartphone-Photos an Ort und Stelle ausdrucken möchten, hat LG Electronics einen kleinen Drucker im Programm.

Die Bilder werden kabellos an den Printer übermittelt und können vor dem Druck noch mit persönlichen Infos versehen werden.

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=cNylyDV5GPw]LG Pocket Photo - YouTube[/ame]

Gruß stp402

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG Optimus L9 II ist die Neuauflage des "Volks-Smartphones"

Dem LG Optimus L9, das im vergangenen Jahr von der Bild-Zeitung zum "Volks-Smartphone" gekrönt wurde, folgt offenbar bald ein LG Optimus L9 II genanntes Nachfolgemodell. Ersten Informationen zufolge läuft das neue Optimus-Smartphone mit Android 4.1.2 Jelly Bean und bietet gegenüber dem Vorgängermodell eine etwas leistungsfähigere Hardware.

Das Blog TechTastic.org hat erste Informationen zu einem Optimus L9 II genannten Android-Smartphone von LG Electronics veröffentlicht. In der Datenbank des Benchmarks GFXBench soll das entsprechende Smartphone bereits mit Features wie Android Jelly Bean 4.1.2 als Betriebssystem, dem Qualcomm-Snapdragon 400 mit einem auf 1,5 Gigahertz getakteten Dual-Core-Prozessor und der Grafikeinheit Adreno 203 sowie einem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher gelistet gewesen sein. Das Display des LG Optimus L9 II soll den Angaben zufolge 4,7 Zoll in der Diagonale messen und eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und eine Pixeldichte von 312 PPI bieten.

Schermafbeelding-2013-05-31-om-12.38.14.png

Quelle: TechTastic.org/areamobile.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben (bearbeitet)

LG Electronics G2 - LG lässt Optimus-Marke fallen

44-lg-g2-logo.jpg

LG Electronics hat heute den Namen des nächsten Flaggschiff-Smartphones bestätigt: Der Nachfolger des LG Optimus G heißt schlicht LG G2. Den Markennamen Optimus wird LG nicht mehr an neue Smartphone-Modelle verleihen.

Schlicht "G" heißt die neue Highend-Marke des Smartphone-Herstellers LG Electronics. Der Serienname Optimus wird nicht mehr an neue Smartphone-Modelle vergeben, erklärte die LG-Pressestelle heute auf Nachfrage von Areamobile. Bereits der Nachfolger des LG Optimus G wird kurz LG G2 heißen.

Wie berichtet hat LG bereits erste Details zur Ausstattung des LG G2 bekannt gegeben. Unter anderem hatte der Hersteller angekündigt, dass das LG G2 von dem Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 800 mit vier auf 2,3 Gigahertz getakteten Recheneinheiten und Adreno-330-GPU angetrieben wird. Außerdem wird das LG G2 wohl über das 5,2 Zoll große Full-HD-Display auf Basis der von LG Display entwickelten Touch-Technologie Advanced One-Glass-Solution (OGS) verfügen. Das neue LCD-Panel ist 2,2 Millimeter dick, hat eine 2,3 Millimeter breite Einfassung (Bezel), verwendet rote, grüne und blaue Subpixel (RGB-Matrix), ist 424 PPI scharf und weist eine Leuchtkraft von bis zu 535 Candela pro Quadratmeter auf.

[ame=

http://www.youtube.com/watch?v=xRtCJmcw-6A]LG Optimus G2 Leaked by 4Leakz! (1080p HD) - YouTube[/ame]

Quelle: areamobile.de

edit:// Am 07. August wird das G2 offiziell vorgestellt: http://www.g2.lgmobile.com

bearbeitet von Horst77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG bestätigt Tablet, Smartwatch und Firefox-Smartphone

"Vor knapp zwei Wochen kam das Gerücht auf, LG arbeite an einem Tablet, das auf der IFA vorgestellt werden könnte. Gegenüber der bulgarischen Seite Dnevnik.bg bestätigte nun ein Vertreter der bulgarischen LG-Niederlassung, dass ein Tablet in Planung ist. Für nächstes Jahr kündigte er zudem ein Phablet, das größer als das Optimus G Pro (5,5 Zoll) sein wird, eine Smartwatch und flexible Displays an.

Ein Smartphone mit Firefox OS soll zudem Ende dieses Jahres oder Anfang 2014 auf den Markt kommen. Genauere Angaben über die technische Ausstattung der neuen Geräte machte der LG-Mitarbeiter keine.

Dass LG demnächst wieder ein Tablet im Angebot haben wird, bestätigt auch die amerikanische Zulassungsbehörde FCC, bei der Unterlagen zu einem LG-Gerät mit der Bezeichnung V500 aufgetaucht sind. Das Display soll eine Diagonale von 9,8 Zoll besitzen. Es wird vermutet, dass das Tablet als G-Pad auf der IFA vorgestellt wird.

n14157.jpg

Bislang hat LG erst ein Tablet auf den Markt gebracht. Das Optimus Pad kam Anfang 2011 mit einem 8,9-Zoll-Display, Dual-Core-Prozessor und 3D-Kamera auf den Markt. Ein Erfolg wurde das Gerät allerdings nicht, was auch mit dem stolzen Preis, der bei Marktstart bei 999 Euro lag, zu tun haben dürfte."

Quelle: inside-handy.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG-G-Pad-8.3.jpg

G_PAD_022.jpg

Das LG-G-Pad-8.3 wird weltweit in wichtigen Märkten wie Nordamerika, Europa und Asien sowie anderen Regionen ab dem vierten Quartal 2013 ausgerollt werden. Preise werden zur Markteinführung bekannt gegeben.

Technische Daten laut LG:

Processor: 1.7GHz Quad-Core Qualcomm® Snapdragon™ 600 Processor

Display: 8.3-inch WUXGA (1920 x 1200 pixels / 273 ppi)

Memory: 16GB eMMC

RAM: 2GB LPDDR2

Camera: Rear 5.0MP / Front 1.3MP

Battery: 4,600mAh

Operating System: Android Jelly Bean 4.2.2

Size: 216.8 x 126.5 x 8.3mm

Weight: 338g

Colors: Black / White

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Nexus 5 von LG (D820) mit 5 Zoll, Snapdragon 800 und LTE ???

Vor zwei Tagen hat ein offizielles Google Video von der Enthüllung der KitKat Statue auf dem Google Campus dann zusätzlich für Furore gesorgt, denn dieses hat das neue Nexus 5 bereits gezeigt – zumindest die Rückseite.

640x380xGoogle_LG-nexus-5_leak-640x380.jpg.pagespeed.ic.JO8YTC_Kjo.jpg

Dass es wirklich das neue Nexus 5 war, sollen nun auch Dokumente der FCC belegen, die Teile der Rückseite darstellen. Die zwei unteren Hüllen gleichen dem Design des unbekannten Nexus Geräts in Googles Video schon sehr.

nexus5fcca.png

Bei der Zulassungsbehörde wird das Smartphone unter der Bezeichnung LG D820 geführt und ist mit einer Firmware M8974A und der Software-Version “aosp_hammerhead-userdebugKyeLimePieFACTORYeng.sangjoon84.lee.20130618.015154.” ausgestattet. Bevor Google die neue Android 4.4 KitKat Version offiziell angekündigt hat, wurde diese Version selbst im Unternehmen noch Key Lime Pie genannt. Die neue Android Version dürfte also in den finalen Zügen sein und mit dem Nexus 5 erscheinen.

[ame=

5 - Leaked by Google - androidnext.de - YouTube[/ame]

Nun aber die wirklich interessanten Details zur technischen Ausstattung, denn das neue Nexus 5 soll mit einem 5 Zoll großen Full HD Display und dem Snapdragon 800 Prozessor ausgestattet sein. Der Akku soll aber nur eine Kapazität von 2.300 mAh besitzen und dieses Mal ist auch wirklich LTE mit an Board. Neben Bluetooth 4.0, NFC und Wi-Fi b/g/n/ac lässt sich auch dieses Nexus Gerät kabellos per Induktion aufladen.

Die Dokumente verraten zudem einige der Maße. So erfahren wir jetzt schon, dass das Nexus 5 131,9 mm hoch und 68,2 mm breit sein wird. Im Vergleich zum Nexus 4 mit 133,9 mm und 68,7 mm wird das Nexus 5 also trotz größerem 5-Zoll-Display etwas kompakter. Möglich machen dass die sehr dünnen Ränder um das Display, wie wir es schon beim LG G2 gesehen haben. Informationen zum Preis und der weiteren Ausstattung, wie der Kamera, gibt es bisher nicht.

LG-D820-Nexus-5-FCC.jpg

Quelle: Tabtech.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Sieht interessant aus. Wenn die Abmessungen so bleiben und der Preis wieder stimmt könnte es sein, dass ich es mir hole.

Gesendet von meinem Nexus 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

LG Vu 3 offiziell vorgestellt

lgvu3.jpg

"Heute wurde in Korea das neue LG Vu 3 vorgestellt. Das 5,2 Zoll große Display bietet dabei eine Auflösung von 1280 x 960 Pixeln und ein Seitenverhältnis von 4:3. LG hat mit einem sehr dünnen Rahmen um das Display versucht, das Vu 3 nicht mehr so massiv wie die Vorgänger wirken zu lassen. Beim Design hat man sich natürlich am LG G2 orientiert, diesem Modell aber einen Home Button spendiert, da es keine Knöpfe auf der Rückseite gibt. Dieser dient gleichzeitig auch als Benachrichtigungsleuchte."

"Zur technischen Ausstattung gehören ein Snapdragon 800 Prozessor, 2 GB RAM, LTE-Advanced, eine 13-MP-Kamera auf der Rückseite und einem Stylus, den man im Gehäuse versenken kann. Es handelt sich dabei aber um keinen echten Stylus, wie wir ihn vom Galaxy Note 3 kennen, sondern um einen normalen kapazitiven Stift. In Kombination mit Android 4.2 Jelly Bean und allen Software-Features, die wir schon beim LG G2 gesehen haben, keine uninteressante Kombination. Aufwecken lässt sich auch dieses Smartphone mit einer doppelten Berührung des Displays. Informationen zum Preis und wann es in Deutschland erhältlich ist, gibt es bisher noch nicht."

zusätzlich präsentiert LG ein durchscheinendes QuickView Case für das Vu3

"Der Deckel, mit dem das Display des Smartphones geschützt wird, ist nämlich durchscheinend und ermöglicht so eine interessante neue Möglichkeit, benachrichtigt zu werden. So werden auf dem Hauptdisplay verschiedene Symbole für bestimmte Aktionen und Vorkommnisse angezeigt, die man dann durch das Case wahrnehmen kann, ohne dieses aufklappen zu müssen."

LG-QuickView-Case-Vu3-686x380.jpg

Quelle: tabtech.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0