Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

HTC Gratia Testbericht

1 Beitrag in diesem Thema

Geschrieben

HTC Gratia :

Kurz vorgestellt

Beim HTC Gratia handelt es sich um ein vergleichsweise kompaktes Smartphone. Mit Abmessungen von rund 104 x 58 x 12 mm sollte es auch in einer Hosentasche Platz finden. Das Smartphone besitzt einen 3,2 Zoll großen Touchscreen mit einer angemessenen Auflösung von 320 x 480 Pixeln, einen eingebauten GPS-Empfänger und eine 5-Megapixel-Kamera, mit der neben Fotos auch Videos aufgenommen werden können – jedoch nicht in HD, wie es z.B. das HTC HD7 erlaubt. Auch auf ein Fotolicht muss man beim HTC Gratia verzichten.

Das HTC Gratia funktioniert in allen vier GSM-Netzen und unterstützt neben GPRS und EDGE auch den UMTS-Datenturbo HSDPA. WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.1 sind ebenfalls an Bord. Angetrieben wird das HTC Gratia von einem 600-MHz-Prozessor von Qualcomm, sodass Multitasking mit dem Smartphone kein Problem sein sollte.

Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 2.2 zum Einsatz. Die HTC-eigene Benutzeroberfläche Sense, über die auch alle anderen Android-Handys des taiwanesischen Herstellers verfügen, soll dabei die Bedienung des Geräts vereinfachen. Außerdem ist die Applikation FriendStream vorinstalliert, die Statusinformationen und Updates aus Facebook, Twitter und Co. zusammenfasst.

Ab Dezember 2010 ist das HTC Gratia für knapp 400 Euro zu haben – zunächst nur exklusiv in den Elektronikmärkten Media Markt und Saturn. Anfang 2011 soll das Smartphone schließlich allgemein verfügbar sein.

Note : 1,9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0