Handy Forum  

Zurück   Handy Forum > Handy & Tablet Forum > Huawei Forum > Huawei Android Handys > Weitere Huawei Android Handy Foren > Sonstige Huawei Android Handys > Huawei U8850 Vision Forum

Kostenlose Prepaidkarten mit Startguthaben: o2 Gratisaktion | Simyo Freikarte

Huawei U8850 Vision - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte

Dieses Thema wurde im Huawei U8850 Vision Forum geschrieben. Solltest Du auch Probleme oder Lösungen zu diesem Thema haben, so nimm doch einfach an der Diskussion teil.
Loading


Handy-FAQ.de bei Twitter Handy-FAQ.de bei Facebook Handy-FAQ.de auf Google Plus

Like Tree1Danke
  • 1 Post By Heidsiek

 
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.11.2011, 15:47  
Ehren-Mitglied
 
Benutzerbild von stp402
 
Huawei U8850 Vision - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte

Test / Erfahrungsberichte / Testberichte

Welche Erfahrungen habt ihr mit eurem -Huawei U8850 Vision- schon gemacht?
Lasst es uns hier wissen!




Gruß stp402
stp402 ist offline  
Alt 09.11.2011, 15:47  
Handy-FAQ
Administrator
 
Registriert seit: 01.01.2003
Geschlecht: männlich
System: Mac OSX
Hersteller: Apple
Modell: iPhone
Netz: o2
Beiträge: 10.233
Alt 10.11.2011, 19:14  
Ehren-Mitglied
 
Benutzerbild von flatflo
 
Hier 2 aktuelle Tests um sich über das Huawei Vision ausgiebig zu informieren

Zitat:
Huawei Vision im Test: attraktiv, hochwertig, fairer Preis

Nach dem Debut des chinesischen Smartphone-Herstellers mit dem 99-Euro-Androiden Ideos X3 bringt das Unternehmen mit dem Vision nun sein zweites Android-Smartphone unter eigenem Namen auf den deutschen Markt - und zeigt: Wir können nicht nur billig, wir können auch gut. Wir haben das Vision bereits ausführlich getestet.

Das erste Handy des hierzulande so unbekannten Mobilfunkspezialisten Huawei war ein absoluter Verkaufsschlager. Für knapp 100 Euro wurde das Gerät zunächst bei Lidl verkauft - und ist noch immer zu diesem Preis beim O2-Discounter Fonic zu haben. Für den Preis hat es Maßstäbe gesetzt und ist im Einsteigersegment die erste Wahl. Aber der Hersteller hat noch einiges vor - und bringt mit dem Vision sein zweites Gerät auf den deutschen Markt. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro (und einem realistischen Marktpreis von gut 300 Euro) ist es zwar deutlich teurer als sein kleiner Bruder, muss sich aber in den Punkten Design und Ausstattung keinesfalls vor der etablierten Konkurrenz verstecken.

Wir hatten die Möglichkeit, ein Vorseriengerät mit finaler Hardware bereits ausführlich zu testen.

Design

Würde das Gerät auf seiner Vorder- und Rückseite nicht den Huawei-Schriftzug tragen, würden wir es wohl für einen neuen HTC-Androiden halten. Das Vision sieht attraktiv aus. Es ist an seiner dicksten Stelle - der Linse der Kamera - 12 Millimeter hoch, ansonsten 11. Aufgrund der stark abgerundeten Form wirkt es allerdings deutlich flacher. Es ist 6,0 Zentimeter breit und knapp 12,0 Zentimeter hoch. Unsere Waage zeigt ein Gewicht von 122 Gramm. Damit ist das Gerät fast exakt genauso groß wie das aktuelle iPhone, aber ein gutes Stück - nämlich 15 Gramm - leichter. Aufgrund der verwendeten Materialien wirkt es aber trotz des geringeren Gewichts nicht billig. Ganz im Gegenteil: Huawei setzt auf ein Unibody-Alu-Gehäuse, Glas und ein wenig gummierten Kunststoff. Aber der Reihe nach.

Von oben betrachtet ist uns das Vision gleich sympatisch. Die Front ist vollständig bedeckt von einer Scheibe aus echtem Glas, um das sich ein dünner Rahmen aus silbernem, matt eloxierten Aluminium zieht. Die Scheibe ist leicht gewölbt. Nicht nach innen, wie beim Nexus S von Samsung, sondern nach außen: Die Mitte liegt also etwas höher als der Rand. Das verstärkt den schlanken Eindruck des Gerätes noch, und es liegt auch deswegen gut in der Hand. Der Nachteil daran ist natürlich, dass das Smartphone immer mit dem Glas Kontakt zur Hosentasche, zu Kleingeld, zu Salz und Sand auf dem Tisch hat - und damit potentiell schnell verkratzt. In der Praxis macht das verwendete Material allerdings einen guten Eindruck. Mit einem Schlüssel oder einer Münze bekommt man hier ohne weiteres keinen Kratzer rein. Sand, Steine & Co. sind aber der Todfeind der glatten Oberfläche - nicht nur hier, sondern bei allen Smartphones.

Das zentrale Element auf der Oberseite ist das 3,7 Zoll große Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixeln. Das ist in der Android-Welt auch heute noch guter Durchschnitt - eine höhere Auflösung bekommt man bei dieser Bildschirmgröße derzeit nur beim iPhone 4 (960 mal 640 Pixel). Wir halten die Diagonale von 3,7 Zoll für den Alltagseinsatz für den besten Kompromiss, da das Gerät in der Hosentasche nicht zu dick aufträgt, jeder Punkt auf dem Display mit den Fingern gut zu erreichen ist und weil man sich auch bei leichter Sehschwäche noch problemlos den einen oder anderen Youtube-Clip ansehen kann. Unterhalb der Anzeige haben die vier Android-Tasten Menü, Home, Zurück und Suche ihren Platz gefunden. Sie sind berührungsempfindlich ausgelegt. Das kann beispielsweise in der Hektik beim Spielen schon mal zu Fehleingaben führen, hat sich aber inzwischen durch fast alle Klassen als Standard durchgesetzt. Mechanische Knöpfe würden eben die glatte Oberfläche und den sauberen Look stören. Oberhalb der Anzeige trägt das Handy den Huawei-Schriftzug sowie die frontseitige Kamera, eine silberfarbene Aussparung, hinter der sich der Lautsprecher verbirgt, und Sensoren für Umgebungshelligkeit und Annäherung.

Vor allem die Rückseite erinnert uns stark an das HTC Legend - abgesehen vom HTC-typischen Knick zumindest. Den Großteil der Fläche nimmt das matt eloxierte Aluminium ein. Oben und unten gibt es Kappen aus gummiertem Kunststoff, unter denen die Antennen sitzen. In der oberen Kunststoff-Abdeckung haben darüber hinaus noch der rückwärtige Lautsprecher für Klingeltöne und die Freisprechfunktion sowie die Linse der 5-Megapixel-Kamera samt Foto-LED ihren Platz gefunden. Die untere Abdeckung lässt sich nach unten abziehen und gibt dann den Zugang zu SIM- und microSD-Speicherkarte frei. An den Akku kommt der Anwender aber nicht heran - im Schadfall ist wohl der Service-Techniker gefragt.
Auf der linken Gehäuseseite trägt das Vision einen Wippschalter zur Regelung der Lautstärke. Er ist relativ gut zu ertasten und hat einen ausreichenden Druckpunkt, um beispielsweise beim Telefonieren in lauten Umgebungen die Einstellung zu justieren, ohne hinsehen zu müssen. Oben links hat der Ein-Aus-Taster seinen Platz gefunden, Mittig befindet sich die Klinkenbuchse zum Anschluss des mitgelieferten Headsets sowie von Standard-Kopfhörern. An der rechten Seite gibt es keine Elemente. Schade, denn wir hätten uns über einen expliziten Auslöer für die Kamera gefreut. Ganz unten sitzt die Micro-USB-Buchse zum Laden des Akkus sowie zum Dateiaustausch.

Ausstattung

Android-Experten können schon vom Display auf den Rest der Ausstattung tippen. 3,7 Zoll, 800 mal 480 Pixel - das war vor einem guten Jahr die absolute Oberklasse. Dazu gab es beispielsweise beim HTC Desire oder beim Samsung Galaxy S einen 1-GHz-Prozessor mit einem Rechenkern und 512 MByte Arbeitsspeicher. Und genau das finden wir jetzt beim Vision vor - einen Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,0 GHz und 512 MByte RAM. Die Festspeicherausstattung fällt beim Huawei mit 2,0 GByte etwas großzügiger aus als beispielsweise beim HTC Desire, einen internen Nutzerspeicher gibt es aber nicht - wie beim Desire muss der Anwender hier eine microSD-Speicherkarte einsetzen, die ebenfalls bis zu 32 GByte fassen kann.

Bei der Kamera-Ausstattung hat sich im Vergleich zu den beiden schon etwas betagteren Konkurrenten aber etwas getan. Standbilder nimmt auch das Vision mit 5 Megapixeln auf, Videos landen aber in HD-ready-Auflösung (720p) auf der Speicherkarte. Und es gibt eine Frontkamera für Video-Telefonate und Selbstporträts.

Die Konnektivität hat in der Zwischenzeit keine großen Schritte gemacht - weder konkret beim Vision noch im Vergleich zu aktuellen Top-Smartphones. Zur Kommunikation mit der Außenwelt stehen Quad-Band-GSM und UMTS mit HSPA zur Verfügung, sowie WLAN nach dem aktuellen n-Standard. Außerdem gibt es GPS zur Ortsbestimmung. Lediglich beim Kurzstreckenfunk Bluetooth hat sich etwas getan. Das Huawei setzt auf den bewährten Standard 2.1+EDR, während neuere Android-Geräte Bluetooth 3.0 für schnellere Dateiübertragungen mitbringen - und das neue iPhone 4S sogar Bluetooth 4.0 präsentiert, das für die Kommunikation mit extrem energiesparendem Zubehör gedacht ist.

Das Display setzt auf die LCD-Technik, der Touchscreen arbeitetet kapazitiv - er reagiert also auf Berührung und nicht auf Druck. Er ist Multitouch-fähig und unterscheidet bis zu fünf Finger gleichzeitig.

Software

Auf unserem Testgerät läuft Android in der noch aktuellen Version 2.3.5 - "noch" deshalb, weil Google vor kurzem Android 4.0 vorgestellt hat. Ob es ein Update für das Vision geben wird, steht noch nicht fest.

An der Oberfläche haben die Entwickler durchaus Hand angelegt - beziehungsweise anlegen lassen. Der Homescreen im 3D-Look wurde vom russischen Hersteller SPB Software programmiert und ist auch für andere Smartphones im Android Market erhältlich - für circa elf Euro. Die Oberfläche ist hübsch, flott und bringt einige durchaus attraktive Widgets mit. Mehr Informationen und einen Einblick gibt's in der zugehörigen Fotostrecke.

Huawei hat vergleichsweise großzügig Software vorinstalliert - darunter viele kostenlose Programme wie das Kult-Spiel Angry Birds oder den Dateibrowser ES Explorer. Wie so oft lassen sich die vom Hersteller ausgewählten Apps aber nicht entfernen, wenn man sie nicht benötigt. Der Speicher des Handys ist zwar ausreichend groß bemessen - bei unserem Testgerät sind knapp 900 MByte frei. Aus dieser Sicht ist das also kein Problem, allerdings haben wir gerne die Kontrolle über alles, was auf unserem Handy so passiert.
Mit Cloud+ bietet der chinesische Hersteller übrigens eine Alternative zu Apples iCloud. Jeder Nutzer bekommt hier bei seiner Anmeldung 16 GByte Online-Speicher, in denen er Backups von seinem Smartphone speichern oder beispielsweise Dateien für Freunde freigeben kann.

Leistung

Erwartungsgemäß läuft das Vision angenehm flott. Aufgrund der Oberfläche im 3D-Stil wirkt es sogar noch etwas schneller, als es tatsächlich ist. Aber auch der Start und der Wechsel von Anwendungen geht angenehm flott vonstatten. Der Android-Benchmark Quadrant ermittelt ein Endergebnis von 1630 Punkten. Damit ist das Gerät ein Stück flotter als das HTC Desire oder das Samsung Galaxy S der ersten Generation. Im Browsermark schafft das Vision fast 38.000 Punkte und liegt damit etwas vor Desire und Galaxy S.

Die Kamera hinterlässt einen ordentlichen Eindruck. Sie ist zwar nicht überdurchschinttlich gut, schießt aber auch bei miesem Wetter noch halbwegs ansehnliche Ergebnisse, die für Facebook & Co. problemlos ausreichen. Nah heranzoomen oder in DIN-A4 auf Papier bringen sollte man die Fotos dann aber doch besser nicht, denn dafür rauschen sie zu stark.

Das Display gefällt uns gut. Zwar wirkt es im Vergleich zu den aktuellen 4,3-Zoll-Boliden recht klein und kann weder mit der höhen Auflösung des iPhone noch mit den Kontrasten des Galaxy S2 mithalten, aber dafür kostet das Gerät auch nur die Hälfte. Die Blcikwinkel sind für diese Preisklasse ordentlich, und auch die Farben sehen gut aus. Beim Blick von der Seite im Querformat mangelt es etwas am Kontrast, aber damit können wir problemlos leben.

Wie bei allen Smartphones in dieser Klasse ist der Akku bei intensiver Nutzung nach spätestens einem Tag leergesogen. Wer nur selten zu seinem Vision greift, schafft auch zwei oder sogar drei Tage, aber die technischen Leckereien wie GPS, Touchscreen, WLAN & Co. brauchen eben Strom.

Nicht so recht zum ansonsten so hochwertigen Eindruck will der Lautsprecher passen. Er schallt zwar mit einer akzeptablen Lautstärke, klingt aber selbst für ein Handy äußerst dünn und kratzig. Viel besser schneiden die mitgelieferten Kopfhörer auch nicht ab - ein Glück, dass man dank Klinkenbuchse auch wertigere Ohrstöpsel anschließen kann.

Fazit

Das Huawei Vision hinterlässt einen sehr guten Eindruck - vor allem Optik, Haptik und Verarbeitungsqualität stimmen. Noch dazu ist der Preispunkt interessant. Allerdings gibt es für etwas weniger Geld auch beispielsweise ein HTC Desire. Das hat zwar weniger Speicher, trägt aber ein bekannteres Hersteller-Logo. Wer Markenaffin ist, greift unter Umständen wohl eher zur über ein Jahr alten Konkurrenz.
Quelle: CNet.de

http://www.pcwelt.de/produkte/Huawei...t-3526496.html
flatflo ist offline  
Alt 17.12.2011, 10:08  
HF-Mitglied
 
Erste Erfahrungen mit meinem Huawei Vision

Ich habe mein Huawei Vision inzwischen seit etwas über einem Monat und wollte daher mal meine Erfahrungen hier mitteilen.
Das Gerät fühlt sich sehr hochwertig an. Das war mir beim Kauf eines Smartphones wichtig. Einen Kunststoffklotz wollte ich nicht haben.
An der Verarbeitung gibt es nicht auszusetzen und die an den Seiten gerundete Glasscheibe ist wirklich angenehm.
Es ist die SPB Shell vorinstalliert, allerdings wird man beim ersten Start gefragt ob man diese oder die Standard Shell von Android verwenden möchte. Dies finde ich auch sehr angenehm.
Wie schnell das Handy im Vergleich zu anderen Smartphones ist kann ich mangels Erfahrung mit anderen Android Smartphones nicht sagen. Für mein persönliches Empfinden ist es allerdings recht schnell. Alles läuft flüssig und normale Apps starten praktisch sofort.
Allerdings hatte ich zu Beginn massive Probleme mit dem Handy. So funktionierte das GPS praktisch nicht. Selbst wenn genug Satteliten gefunden wurden bekam es keinen GPS-Fix. Dies ist scheinbar ein Problem von dem viele Android Handys geplagt werden, unabhängig von Hersteller oder Modell. Einfach mal danach Googeln. Ferner stürzte das Telefonmodul ständig ab. D.h. ich konnte nicht angerufen werden und konnte auch nicht anrufen. Dies passierte regelmäßig. Nur ein Neustart half hier. Und da lauerte auch schon der nächste Fehler. Das Handy startete nur sporadisch. Oft blieb es beim Bootscreen hängen und konnte nur durch drücken von „power“ und „volume +“ wieder abgeschaltet werden. Hinzu kamen Probleme mit dem mobilen Internet. Schließlich gab auch noch der Vibrationsalarm seinen Geist auf.
Also entschloss ich mich das Vision in die Reparatur zu schicken. Gekauft hatte ich es bei Fonic, geliefert wurde es von einem Unternehmen namens CHRIS KEIM COM. Der Servicepartner, welcher die Geräte der dort gekauften Handys repariert ist ECC ESC.
Alle Unternehmen geben für Kunden kostenpflichtige 0180 Nummern an. Wenn ich diese genutzt hätte, wären einige Euros für die Telefonate angefallen. Insbesondere bei ECC ESC jemanden ans Telefon zu bekommen war nicht leicht. Aber alle Mitarbeiter mit denen ich gesprochen habe waren sehr nett und hilfsbereit! So gab mir die Dame bei CHRIS KEIM COM ohne weitere Probleme eine Festnetznummer bei ECC ESC. Dank Festnetzflat sind mir so keine Kosten entstanden.
Nach genau einer Woche hatte ich mein Handy dann zurück. Laut beiliegendem Schreiben wurde ein Softwareupdate durchgeführt. Und das scheint tatsächlich geholfen zu haben. GPS-fix jetzt in 10 bis 20 Sekunden und keine Abstürze bisher. Insgesamt war die Abwicklung problemlos.
Entweder hatte ich ein Montagsgerät oder das Huawei Vision wird mit fehlerhafter Software ausgeliefert… Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Nach der Reparatur bin ich jedenfalls vollkommen zufrieden mit meinem Huawei Vision.
Bei Bedarf/Wunsch schreibe ich gerne noch weitere Einzelheiten zum Gerät hier ins Forum.
stp402 hat sich bedankt.
Heidsiek ist offline  
Alt 01.02.2012, 01:26  


 
Benutzerbild von freedroid
 
Auf androidnext.de gibt es auch ein sehr gutes und ausführliches Review zum Huawei Vision.

Zitat:
Das Huawei Vision erhält von mir durchaus eine Kaufempfehlung: Die Verarbeitung ist hervorragend, die Software-Ausstattung mit dem SPB Shell 3D Launcher und dem TouchPal-Keyboard sehr gut und die Performance des Snapdragon-Prozessors kann ebenfalls überzeugen. Bleibt der Preis. Unter dem Artikel zu unserem Unboxing-Video gab es einige kritische Kommentare, die die UVP des Vision von 300 Euro für die Ausstattung als nicht günstig angesehen haben. Natürlich haben sich einige ältere Geräte, wie das Nexus S, das Samsung Galaxy S oder das HTC Desire S inzwischen ebenfalls in dieser Preisregion niedergelassen, allerdings sollte man hier nicht vergessen, dass diese mit Unverbindlichen Preisempfehlungen von ungefähr 500 Euro begonnen haben. Es ist davon auszugehen, dass auch das Huawei Vision spätestens nach Ablauf der Fonic-Exklusivität im Preis einen Schritt nach unten machen wird. Und auch wenn der Preis sich bei 250 Euro einpendeln sollte, erhält man für das Geld ein wirklich solides und gutes Smartphone, an dem es nur wenig auszusetzen gibt.
zum kompletten Review auf androidnext.de: Klick!
freedroid ist offline  
Alt 01.02.2012, 01:26  
Handy-FAQ
Administrator
 
Registriert seit: 01.01.2003
Geschlecht: männlich
System: Mac OSX
Hersteller: Apple
Modell: iPhone
Netz: o2
Beiträge: 10.233
 

Hat Dir der Beitrag gefallen? Dann teile es doch deinen Freunden auf Facebook, Twitter und G+ mit!

Stichworte
erfahrungsberichte, huawei, test, testberichte, u8850, vision

Zurück   Handy Forum > Handy & Tablet Forum > Huawei Forum > Huawei Android Handys > Weitere Huawei Android Handy Foren > Sonstige Huawei Android Handys > Huawei U8850 Vision Forum


Sofort abstauben! Kostenlose Prepaidkarten mit Startguthaben: o2 Gratisaktion
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Huawei U8800 Ideos X5 - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte stp402 Huawei U8800 Ideos X5 Forum 2 08.01.2012 14:01
Huawei U8160 - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte stp402 Huawei U8160 Forum 1 24.11.2011 19:31
[Anleitung] Huawei U8850 Vision - Handbuch / Bedienungsanleitung stp402 Huawei U8850 Vision Forum 0 09.11.2011 15:46
Huawei U8510 Ideos X3 - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte stp402 Huawei U8510 Ideos X3 Forum 0 09.11.2011 14:48
Huawei U8850 Vision Forum Herodot Huawei U8850 Vision Forum 0 09.11.2011 13:58




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.