Jump to content
scremlyn

Joyn

Einige von euch haben es vielleicht schon mal gehört. Die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 möchten einen neuen Standard für das Übertragen von Texten, Videos, Sprache, Dateien und Bildern in ihren Netzen etablieren. Der Standard wird Joyn bzw. RCS-e (Rich Communications Suite enhanced) genannt. Dieser Dienst soll die SMS und MMS ablösen und erweitern. Somit kann es als Konkurrenz-Produkt zu WhatsApp und Co angesehen werden.

Es wird den Client für alle gängigen Smartphonebetriebssysteme geben und dient im Grunde nur dem Ausgleich von Einnahmeverlusten des SMS-Geschäfts.

Der Dienst kann von allen Kunden im Vodafone-Netz schon seit Ende letzten Jahres genutzt werden. Im Telekom-Netz kann Joyn seit Anfang des Jahres nur von direkten Kunden genutzt werden (Provider und Discounter sind zur Zeit noch außen vor). Bei O2 soll der Dienst noch im Laufe des Jahres verfügbar sein.

Der große Vorteil gegenüber WhatsApp ist, dass bei Joyn kein zentraler Server zur Überprüfung der Verfügbarkeit beim Gegenüber genutzt wird. Der Joyn-Client fragt bei allen Kontakten im Telefonbuch selber nach und weiß somit ohne Server, ob Joyn nutzbar ist oder nicht.

Aktueller Stand

Einer Studie von Mitte diesen Jahres zufolge glauben nur noch 7 % der Netzbetreiber und Provider an einen Erfolg von Joyn. Der Messenger hat sich seit seiner Einführung einfach nicht durchgesetzt.

Dies liegt zum einem daran, dass bis jetzt nur 2 der 4 deutschen Netzbetreiber Joyn ihren Kunden anbieten. Zum anderen ist die Nutzung im Telekom-Netz nur für direkte Kunden möglich.

Je nach Tarif muss Joyn auch erst Mal durch die Kundenhotline freigeschaltet werden und dazu kommt auch noch, dass bis jetzt nur Joyn-Apps für Android und iOS verfügbar sind.

Joyn scheint also zum jetzigen Zeitpunkt gescheitert zu sein, bevor es überhaupt richtig los ging.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Joyn gemacht?

Nutzt ihr es öfters?

Wenn nicht warum?

Wie könnte Joyn noch zum Erfolg werden?

War das nicht der Dienst wo die Nachrichten wie SMS abgerechnet werden?

Im Grunde ja. Wobei für die Einführungsphase der Versand in manchen Tarifen inklusive ist, in denen eine Internet-Flat inkludiert war. Ob der Dienst aber jemals über die Einführungsphase hinauskommt sei mal dahin gestellt ;)

Ich sehe die Motivation als gering an für den Dienst Geld zu bezahlen wenn jeder normale Messanger kostenfrei ist und jeder der ein Smartphone hat, hat auch einen Datentarif.

Die Mobilfunker haben es einfach verpasst auf den Messenger Zug aufzuspringen. Dann einen Dienst aus dem Boden stampfen, der veraltet ist und noch was kostet, ist kein Erfolgsrezept.

Gesendet vom meinem Hongmi

Die Anbieter sind aber was Trends betrifft zumindest bei uns nicht die hellsten... Ich sage nur Drosselkom und wenn ich mir die Geschichte anschaue wundert es mich nicht das Provider nur noch Zugänge anbieten ;)

Die Mobilfunker haben es einfach verpasst auf den Messenger Zug aufzuspringen. Dann einen Dienst aus dem Boden stampfen, der veraltet ist und noch was kostet, ist kein Erfolgsrezept.

Gesendet vom meinem Hongmi

/sign damit triffst du den Nagel echt auf den Punkt :D

Nur schade, dass dann meine SMS-Flat überflüssig werden würde... Öhm halt, ist sie ja jetzt eigentlich auch schon^^ :biggrin:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×