• 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

LG GD880 mini - alles zum LG-GD880

Frage

Geschrieben (bearbeitet)

Schönen Guten Abend, ich bin einer der glücklichen 5, die bei THE PHONE HOUSE im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens eines der Testgeräte erhalten haben. Ich habe das Handy nun seit ca 1 Woche und möchte nun einen ersten Testbericht hierzu verfassen, der aber auch noch ergänzt wird (aka Dauertest)

Zu den Fotos vom Handy gelangt ihr hier: FOTOS VOM HANDY

Lieferumfang:

Da es sich bei dem Handy um ein Vorserienmodell handelt, war selbstverständlich nur das Handy, das Ladekabel und ein Putztuch für das Display dabei. Angenehmerweise hat LG aber zusätzlich noch ein kleines Pralinenpäckchen spendiert. Lecker !

Optik und Verarbeitung / erster Eindruck:

Das LG GD 880 Mini ist mit den Maßen von 10cm x 4,7cm x 1cm und einem Gewicht von 92g ein wirklich handliches und für ein Touchscreen Handy mit diesen Features kleines Gerät. Im Bereich der Front findet man keine störenden Buttons. Lg setzt hier einzig und allein auf den 3,2 Zoll großen Touchscreen. Unten wird das Display von einer schwarzem gummibeschichteten Kunstoff umranden, oben hingegen erblickt man eine Metallpartie, in der auch die Hörmuschel und eine Frontcamera eingelassen ist. Auch die Rückseite besteht aus gummiertem Hinstoffe und wirkt schlicht, garantiert aber guten Halt in der Hand. Lediglich das LG Logo und der Vermerk "5 Mega" unter der Kamera zieren den Akkudeckel. Die Seiten des Handys sind aus Metall und weisen Riffelungen auf. Auf der linken Seite findet man günstigerweise wie bei einigen anderen Geräten die Lautstärketasten, auf der rechten Seite hingegen den Einschub für die Speicherkarte und einen Kamerabutton. Der An- und Ausschaltknopf ebenso wie der USB-Anschluss und ein 3,5mm Klinkenanschluss finden sich am oberen Teil des Handys.

Das Handy macht einen soliden ersten Eindruck. Keine Knarzgeräusche sind feststellbar und auch die tastenlose Front mutet sehr edel an. Um diesen gepflegten Eindruck auch beizubehalten, empfiehlt sich selbstverständlich eine Displayfolie.

Display:

Die Auflösung des Displays kann mit 480 x 854 und 256000 Farben bei einer Bildschirmdiagonale von ca 8,2 cm überzeugen. Nach dem Betätigen des des Einschaltbuttons erstrahlt erst das LG Logo, anschließend direkt die Pin-Eingabe-Aufforderung. Die Darstellung des Displays erscheint scharf und farblich hervorragend. Zu beachten ist jedoch im Zusammenhang mit dem Display folgendes: In den ersten Tagen habe ich mich gewundert, warum das Display bei intensivem Tageslicht kaum lesbar ist, obwohl ich die Displayhelligkeit auf höchster Stufe stehen hatte. Nach kurzem Suchen unter "Einstellungen" -> "Telefon" viel mir die Funktion "Energiesparmodus" auf, die den Energieverbrauch des Handys drosselt und damit anscheinend auch die Beleuchtungsintensität herunterregelt. Nachdem ich diese Funktion ausgestellt habe, kann ich die Beleuchtung nun auch auf mittlerer Stärke stehen haben und kann auch bei hellem Tageslicht alles sehr gut erkennen. Auch Fotos werden sehr gut auf dem großen Display dargestellt.

Menü und Bedienung:

Hat man den Pin eingegeben und ist die Startanimation an ihrem Ende angelangt, erblickt man den "Desktop" des LG GD 880 Mini. wie beim LG Cookie beispielsweise auch findet man im Unteren Teil des Displays 4 Menüpunkte: Das Wähl-Menü, das Telefonbuch, das Nachrichtenmenü und den Button für das Aufrufen des vollen Menüs. Was mir von Anfang an richtig gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass man seinen "Homescreen" selbst gestalten kann. So kann man Widgets, Lesezeichen und Shortcuts auf den Homescreen ziehen und wieder entfernen. Momentan habe ich den Kalender, eigene Dateien und den Browser drauf. Was ebenfalls wirklich gut durchdacht ist: wenn man Oben auf die Leiste drückt, in der sich auch die Netzanzeige, die Digitaluhr, das Akku- und das Speicherkartensymbol und auch andere Symbole befinden, wird ein weiteres Menü ausgeklappt, in dem man Bluetooth, Wifi, den Wecker, den Musikplayer und das Profil direkt ansteuern kann. Da hat LG wirklich mitgedacht und macht es dem Nutzer dieses Mobiltelefons sehr einfach und komfortabel ! Insgesamt hat der Benutzer des Handys 3 Homescreens, die durch seitliches Scrollen erreicht werden und die er alle selbst gestalten kann !

Geht man nun ins eigentliche Menü, so erinnert es an das LG Arena und die bekannte S-Class-Oberfläche. Man findet 4 Zeilen vor, in denen jeweils 3 Menüpunkte ersichtlich sind, die sich aber jeweils noch zur Seite scrollen lassen und weitere Menüpunkte offenbaren. Die Anordnung der Menüpunkte ist logisch durchdacht und erklärt sich von selbst. Auch erscheint es nahezu geboten, das Menü so zu strukturieren, um eine gewisse Übersicht trotz der Vielzahl der Funktionen zu gewährleisten. Geschmacklich erscheint es durchaus attraktiv, denn die bunten Icons auf dem schwarzen Hintergrund passen zum Gesamtbild des Handys. Befindet man sich nun im Menü,so findet man unten einmal einen Button, mit dem man eine Art "Taskmanager" aufrufen kann, rechts daneben den "Auflegebutton", mit dem man das Menü wieder verlässt. Insgesamt erscheint (nach meinem Geschmack) das Menü besser strukturiert und gestaltet als z.B. beim LG Cookie oder beim Samsung I900 Omnia.

Die Bedienbarkeit des LG GD 880 Mini ist im großen und ganzen durchaus gelungen. Das Display ist durchaus angemessen von der Empfindlichkeit und reagiert auch eigentlich gut. Dennoch sind mit bei der Bedienung einige Punkte aufgefallen, die verbesserungsbedürftig sind. Die einzigen Punkte, wie ich zum jetzigen Zeitpunkt finde, aber leider doch prägnant:

- Möchte man eine SMS schreiben, so funktioniert dies meistens realtiv gut. Nichtsdestotrotz ergeben sich öfters Probleme, weil das Tastaturpad (wegen der Software anscheinend) zu langsam zu reagieren scheint. Dies erschwert das einwandfreie Schreiben von SMS.

- Macht man mit der (wirklich guten) Kamera ein Foto und möchte dies direkt im Anschluss wieder löschen, kommt es beim Bestätigen durch "ja" ab und an zu einem leichten Hängen der Software.

Hier bedarf es sicherlich noch eines Softwareupdates durch LG. Was aber auf der anderen Seite SEHR positiv zu erwähnen ist (kenne ich von kaum einem Handy), dass LG bei allen kostenpflichtigen Diensten vor Inanspruchnahme eine Kostenwahrnung geschaltet hat. Ist man beispielsweise im Browser und hat das Wifi nicht angeschaltet, weiß das Mobiltelefon daraufhin, dass Kosten anfallen können und erwartet vor Aktivierung erst eine Bestätigung durch den Nutzer. Sehr gut gemacht ! Da können sich Hersteller wie HTC eine Scheibe von abschneiden.

Sound:

Wenn man nun einmal die einzelnen Features betrachtet, erscheint es eigentlich nicht plausibel, mit dem Sound anzufangen, denn dies ist eigentlich eher eine Domäne von Sony-Ericsson ist. Leider liegt mir zum Zeitpunkt des Tests kein Sony Ericsson zum Vergleich vor. Soviel sei jedoch gesagt. Auch der Klang des LG GD 880 Mini macht einen durchaus passablen Eindruck dank integriertem Dolby Mobile Sound ! Besonders erfreulich ist vor allen Dingen, dass man dank des 3,5mm Klinkenanschluss seine eigenen Kopfhörer anschließen kann, um eine noch bessere Qualität herauszuholen. Optisch nett ist auch die Darstellung des MP3-Players. Spielt dieser ein Lied ab, dreht sich eine große CD im Display. Darunter finden sich die notwendigen Buttons zur Bedienung des Players.

Kamera:

Kommen wir nun zu einem Highlight des Handys: Die Kamera. 5 Megapixel sind sicherlich nicht das Maß aller Dinge, aber sie gewährleisten durchaus brauchbare und farblich gelungene Fotos (Kamerafotos folgen !!!). Auch das Menü der Kamera ist gut durchdacht und bietet allerhand Einstellungsmöglichkeiten. Schade erscheint jedoch der Umstand, dass auch beim LG GD 880 Mini der Kameraton nicht ausschaltbar ist. Auch der Verzicht auf einen Blitz oder zumindest ein Fotolicht machen die Kamera leider bei Dunkelheit mehr oder weniger unbrauchbar. Die zur Kamera gehörende Galerie ist hingegen sehr übersichtlich und gut strukturiert. Fotos werden hier nach den Tagen des Erstellens geordnet wie beim Samsung I900 Omnia beispielsweise auch. Positiv ist auch die Videoauflösung von 640x480.

Wifi:

Dieser Punkt wird ebenfalls extra erwähnt, da zum einen die Wlan-Funktion bei Handys generell ein nettes Feature darstellt und weil insbesondere bei Touchscreenhandys und so großen Displays das Browsen einfach Spaß macht. Grundsätzlich funktioniert das Wlan auch sehr gut, unter Umständen hätte der Wlan-Chip des Handys aber mehr Signalstärke haben können. In Bereichen, in denen ich mit einem HTC Touch ein relativ gutes Signal noch fand, war dies jedoch beim LG GD 880 Mini nicht der Fall. Vielleicht wurde die Sendeleistung des Handys aber auch softwaretechnisch gedrosselt. Dies erscheint vorstellbar, da der Akkuverbrauch bei eingeschaltetem Wlan recht hoch ist. Für den Gelegenheitsserver reicht dies jedoch sicherlich aus !

Weitere Funktionen:

Erwähnenswert erscheint beispielsweise der Umstand, dass LG unter anderem auch ein Facebook und ein Twitter-App bereitgestellt hat, um am Social Network teilzunehmen. Dies ist sicherlich insbesondere für die jüngere Generation sehr interessant.

Weiterhin hat LG das "LG Web Sync" eingeführt, was ich leider bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht getestet habe, ebenso wie den Menüpunkt "Soziale Netzwerke". Ich hoffe jedoch, dass ich dazu in den nächsten Tagen kommen werde.

Auch A-GPS wurde in das Handy integriert ebenso wie HSDPA für eine Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s

Daneben gibt es aber auch Standard Features wie das Abrufen von Mails, Bluetooth, Kalender, Notizen, Sprachmemo,....und und und.

Fazit

Ich Glückspilz habe das Handy durch ein Auswahlverfahren zum Handytester erhalten und würde es nicht mehr hergeben. Nicht nur, weil es ein Vorserienmodell ist und auf der unteren Seite "Not for Sale" vermerkt ist, sondern vor allen Dingen, weil es mich in großen Teilen überzeugen konnte. Das LG GD 880 Mini bietet sehr viele Features in einer kompakten, soliden und edel anmutenden Außenhaut. Vor allem die Bedienung und Struktur des Mobiltelefons bzw des Menüs, der Musikplayer, die Kamera, aber auch das allgemein Handling und die Sprachqualität konnten überzeugen. LG ist dem Kunden aber auch durch gute Ideen entgegen gekommen. So begeisterte mich insbesondere die Möglichkeit, die Homescreens selbst zu gestalten, das Zusatzmenü, dass beim Betätigen der oberen Displayleiste ausfährt und die Vorschaltung der Warnung, sobald man einen kostenpflichtigen Service in Anspruch nimmt. Das Display und die Bedienung via Touchscreen können durchaus überzeugen und bereiten Freude beim Nutzen des Handys. Aspekte wie der 3,5mm Klinkeneingang für die Kopfhörer oder die Speichererweiterbarkeit erfreuen zudem die jüngere Generation und Musikfans. Auch das Fokussieren von Diensten im Bereich Sozialer Netzwerke ist positiv zu werten.

Abzüge erhält das Mobiltelefon, weil es auf ein Fotolicht bzw einen Blitz verzichten muss und die Software noch leichte Schwächen aufweißt. Für Leute, die das Handy regelmäßig zum Browsen via Wifi nutzen wollen, könnte die Sendeleistung ab und an zu schwach erscheinen.

Abschließend ist zu sagen, dass das Telefon sicherlich eine Überlegung werd ist, da es viele tolle Features besitzt und die große und Optik einfach überzeugen. Da ich schon mit dem LG Cookie und dem Arena vorlieb nehmen konnte, kann sich das LG GD Mini sehr gut eingliedern. Bei den ersten Softwareupdates, die LG zur Verfügung stellen wird, werden sicherlich auch die letzten kleinen Schwächen des Mobiltelefons verschwinden.

Abschließendes und weitere Quellen:

LG GD880 Mini preview: First look - GSMArena.com

LG GD880 Mini

LogiTel.de Blog

LG GD880 mini smartphone

Hands-on with LG's GD880 Mini - small and pretty Live Photo Gallery

Zum LG-Air-Sync Details:

Powered by Google Text & Tabellen

bearbeitet von marwin
Titel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

144 Antworten auf diese Frage

  • 0

Geschrieben

bei 4% muss man (zumindest beim BL40) beide Lautstärketasten gleichzeitig gedrückt halten, dann gehts.

Und mal ne Frage: Wie lange hielt der Akku denn bei dir und unter welcher Benutzung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Also ich hatte es ja nur 1, 2 Tage, aber da war es so daß ich es über Nacht aufgeladen hatte und am nächsten Tag ein wenig rumgespielt (2 SMS, 5 Minuten telefoniert, bissl Kontakte, bissl WLAN) und nach einem halben Tag war er schon auf Strich 1 von 3 runter. Wie lange er noch gehalten hätte weiß ich natürlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

das ist aber doch normal. Der Akku hält erst nach ein paar mal aufladen lange. Mein BL40 hat erst auch nur nen halben Tag gehalten, jetzt hält es ein paar Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Aha.

Gut dann waren immer noch die anderen Punkte, die etwas madig waren...

Keine GPS App, Firmwareupdate ging nicht (bei keinem), die QWERTZ war nicht durchgehend implemetiert etc.pp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

das mit der Qwertz Tastatur ist nachvollziehbar, klar. Aber FW Update müsste mit dem Trick eigentlich gehen, und es gibt auch WeTravel und das o2 Programm zum Navigieren. Aber letztendlich ist es ja deine Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Ich fand's nur deshalb schade, weil zb der Kalender und die ganze Kontaktverwaltung echt clever waren, das hat mir getaugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Hallo,

an dieser Stelle möchte ich auch meine Erfahrungen mit dem mini beisteuern und eine Frage stellen. Wie enige hier bin ich mit der Akkuleistung nicht zufrieden. Das Gerät zeigt z.b. am Abend noch alle 3 Balken und in der Früh ist der Akku leer, jedoch beim Musik höhren oder Filme schauen scheint der Akku normal durchzuhalten. Ich vermute auch dass da eine Anwendung Strom zieht und habe die Mailkonten in verdacht. Ich habe zwar automatischen Abruf deaktiviert aber wer weis was das Gerät so macht.

Als Navi habe ich WeTravel, Trekbuddy und Ape@map installiert und bin bis auf die virtuelle Tastatur ganz zufrieden. Wenn jemand weis wie die weg geht oder Erfahrungen wegen der Akkulaufzeit hat würde ich mich freuen.

Grüße Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

hallo michael,

ich habe das mini auch seit ca 2 monaten und habe den fehler mit dem akku auch schon 3-4 mal gehabt ( aber nur wenn ich es über nacht aufgeladen habe).

sonst hält es ca 3-4 tage ( normale anwendungen tel, internet , fotos sms)

also keine probleme.

habe aber kein umts eingestellt. den energiesparmodus und autohelligkeit habe ich eingeschaltet.

gruß

carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

hab gestern einen Faktory reset gemacht und keine Mailkonten mehr eingerichtet und siehe da, der Akku hält. Möglicherweise habe ich das Handy aber auch nur an einem ungünstigen Platz abgelegt und es hat sich ständig zwischen zwei Zellen hin und her gebucht, dann kann der Akku auch schnell leer werden. Falls ich noch dahinter komme werde ich es hier melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

hattest du denn den automatischen Abruf von Mails eingeschaltet oder nicht? Denn dann überlege ich mir mal, die Mailkonten auf meinem Bl40 zu löschen, um Akku zu sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Wie oben bereits beschrieben hatte ich den automatischen Abruf aus aber Fakt ist, dass der Akku jetzt deutlich länger hält. Für das Nokia 5800 gibt es einen ennergy monitor, der kann den Stromverbrauch mitloggen. So etwas brauchte ich als java Application. Weis jemand, ob es möglich ist beim 880 zu sehen in welcher Funkzelle das Handy ist? Bei Siemens Geräten gab es sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

also ich glaube nicht, dass das geht. Nun ja, dann werde ich bei meinem BL40 auch mal die E-Mail-Konten löschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

hallo zusammen

kann mir einer von euch sagen wo man apps für das lg mini runterladen kann? ich finde im internet nirgendwo welche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

du bekommst apps auf z. B. getjar.com.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

ist das da kostenfrei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

klar, wenn du Freeware nimmst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

da steht nirgendwo ob das freeware ist oder nicht.. hat einer von euch erfahrungen mit der seite und deren apps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Hallo, hab seit heute das GD880, wirklich tolles Teil, bin auch bis jetzt super zufrieden. Hab da aber ein frage, direkt neben der Kamera (rückseite) wird das Gerät ziemlich Warm, ist das normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

also mein BL40 wird da nicht warm. Da würde ich mal bei LG anrufen.

Zu getjar: Da steht entweder FREE oder DEMO. Beides ist kostenlos, aber die Demos laufen irgendwann ab oder sind nur eingeschränkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Grad mal bissel in anderen Foren gestöbert, scheint wohl normal zu sein mit der Wärmeentwicklung. Liegt wohl daran das dort an der Stelle der Prozessor sitzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0