Jump to content
SchwarzerLotu

Lieftab seit Rootversuch tot - im APX "gestorben"

Erstmal ein schönes Hallo an alle :)

Und gleich zu meinem Anliegen:

Habe versucht Lifetab zu rooten (nach Anleitung im Forum - ohne öffnen). Alles brav vorbereitet, Lifetab wird bei lsusb erkannt, Skript test.sh läuft auch.

Nur bin ich gar nicht soweit gekommen...

Im APX Mode gestartet (leiser + Start), danach (wie angegeben)

1 x Lautstärke Minus

2 x Lautstärke Plus

1 x Lautstärke Minus

ABER: Nach dem 2x Lautstärke Plus wars aus. Und ich meine auch aus! Bildschirm schwarz, nichts. Wird nicht als USB erkannt (weder Lin noch Win), kein Einschalten (egal ob ich zusätzlich Lautstärketaste drücke), kein Reset, einfach tot...

Hat jemand ne Ahnung was es damit auf sich hat?

Könnte es tatsächlich genau in diesem Moment nen Kurzschluss gegeben haben (eben weil sich ÜBERHAUPT nichts tut und ich auch nichts getan habe...)?

Hoffe jemand hat ne Idee!

Liebe Grüße

Sorry dass ich erst jetzt antworte, war verreist und letzte Woche war hier bei  mir 6 Tage lang kein Internet-DSL..

Wenn du noch keine Lösung gefunden hast, das Tab auf jeden Fall mal über einige Stunden ans Ladegerät, bevor du irgendwas machst. Wenn es im APX-Modus war ist der akku jetzt leer gelutscht. Du kannst das Ladegerät auch beim Flashen angeschlossen lassen!

Zu deinem Problem: Du warst im APX-Modus (jetzt wahrscheinlich mit leerem Akku ausgegangen), dabei bleibt der Bildschirm schwarz und vordergründig erscheint das Tab wie tot.  Wenn es dabei nicht über USB erkannt wird liegt es meist an den Treibern, dass der Bootloader-Modus Medion-Treiber in Windows nicht geladen wird, oder in Linux die udev-rules nicht stimmen, oder eine wacklige USB-Verbindung.

Lies mal hier weiter, da steht wie du den Status deines Tabs bestimmen kannst, ob an, aus oder im APX-Modus

Wenn das Tab im APX-Modus ist bleibt der Bildschirm schwarz ohne Inhalt, der Bootloader ist gelöscht und du kannst nur über Flashen des Bootloaders das Tab wieder funktionsfähig bekommen. Das geht entweder mit den Root-Dateien nach SattNEK, oder mit dieser Bootloader-Recovery-Datei für ICS; In 32-bit Linux die Zip entpacken und im einem Terminalmit sudo ./recovery.sh starten.

Gib bitte Bescheid wie du weiter vorgegangen bist, oder ob du das Tab überhaupt noch hast.  daddle

 

 

bearbeitet von daddle
Link

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×