Jump to content
stp402

Medion Lifetab P9514 - Root / rooten

Das anlegen der USB_ini könnte man vorweg im Script erledigen

Und wenn das Script dann noch auf ein vorhandenes Device wartet, dann wären wohl fast alle Probleme ausgeräumt.

Selbstverständlich. Das haben wir weiter oben ja schon geschrieben.

Die Idee, auf das Device zu warten, ist gut.

Ich bin sicher der Original Scriptersteller wird es noch einbauen, oder wir machen es später. ( Oder Du ? )

Im Moment sind wir dabei die potentielellen Probleme bei unterschiedlich konfigurierten Systemen erst mal zu erkennen und eine bereits halb vorbereitetes Lifetab fertig zu rooten.

Jetzt wirds wirklich unglaublich ...:huh:

:~/Arbeitsfläche/TabRoot$ sudo ./root-script2.sh 

remount succeeded

630 KB/s (26324 bytes in 0.040s)

1303 KB/s (196521 bytes in 0.147s)

In dem Skript die beschriebenen adb-Befehle.

Der Reboot findet statt, die Superuser-App ist da aaaaber:

Tut uns leid!

Die Anwendung Superuser (Prozess com.noshufou.android.su) wurde unerwartet beendet. Versuchen Sie es erneut.

Ich habe dann rebooted - das Ergebnis bleibt gleich.

Feedback-Vorschau:

Report type

Crash

Package name

siehe oben

Package version

25

Package version

name 2.3.6.1 - Added clear log ....

etc, etc,...

diverse Einträge, die ich nicht alle abtippen will (da bin ich vielleicht morgen fertig)

Line number

299

Auch Titanium Backup sagt: Keine Root-Rechte.

Habe die adb's auch ein zweites Mal aufgespielt - gleiches Log im Terminal und gleiches Ergebnis am Tab.

Path ist ab und an auf alten Ubuntus ein Problem.

Aber man kann jeden jeden Befehl auch direkt starten

./universal/root/adb ...

Dann klappt es auf jeden Fall

Die Superuser app hab ich noch gar nicht probiert :-) Dazu kann ich nichts sagen.

Aber - auf dem PC -

adb root

adb shell

sollte doch gehen. Damit hast Du ne root console auf dem board.

Unter ES Datei explorer -> Einstellungen -> Root Explorer und Dateisystem mounten

sollte doch auch gehen ? Oder ?

Ich nutze als Console auf dem Lifetab den "Terminal Emulator" aus dem App-Store.

Dort kann ich mit "su" auch root werden.

Hallo zusammen,

vorweg RESPEKT :rockout: für eure Arbeit :-)

Bin mit dem Script fast durch, er findet auch das gerät, aber dann bekomme ich die Meldung:

error: insufficient permissions for device

Lassse das Script unter Ubuntu in der Konsole mit su laufen.

Weiß da einer Rat ?

Gruß

Georg

Der Reboot findet statt, die Superuser-App ist da aaaaber:

Auch Titanium Backup sagt: Keine Root-Rechte.

ich bin hergegangen und habe die su von /system/xbin/su nach /system/bin/su kopiert... Im xbin würde dann ein link reichen

su aus dem Market updaten...

Titanium Backup deinstallieren und neu installieren.

dann sollte Titanium über die neue SU App nach RootRechten fragen.

ich bin hergegangen und habe die su von /system/xbin/su nach /system/bin/su kopiert... Im xbin würde dann ein link reichen

Ok. Warum ist es besser die su von xbin nach bin zu korperen und einen Link in xbin zu erzeugen ? Bei mir war das nicht notwendig - und der Sinn ist mir noch nicht ganz klar.

keine Ahnung ob das noch notwendig ist. bin und xbin steht im Path... könnte als nur etwas ausmachen, wenn direkt auf die su über einen vorgegebenen Pfad zugegriffen wird.

Damit hatte ich seinerzeit beim I9000 mal Probleme in Verbindung mit TitaniumBackup. Ist aber schon ein Tacken her und ich hab auch keine Ahnung ob überhaupt noch etwas ausmacht.

Jetzt beim Note rooten hab ich nicht mal drauf geachtet, wo die Su hingeschoben wurde. Aber SU Update und Titanium neu installieren musste ich auf meinen LifeTab vorhin auch machen.

Er läßt mich nicht kopieren! Bzw welches Befehl ist für Copy zu verwenden?

cp /system/xbin/su /system/bin/su

cp: not found

ES bekommt auch keine root-Rechte. Die Shell funktioniert. (siehe CODE-box)

BB

*arglll*

wieder was vergessen zu schreiben ...

BusyBox aus dem Market installieren

Aus der Hilfe zur Android Bridge:

 #> adb -h

  ....

  adb wait-for-device          - block until device is online

  adb start-server             - ensure that there is a server running

  adb kill-server              - kill the server if it is running

  ...

also am Besten 'adb kill-server' ins Script einbauen, mein Vorschlag:
#! /bin/sh

PATH=$PWD/ldk/bootloader:$PWD/universal/root:$PATH

adb kill-server

echo "waiting for adb connection to LifeTab device.."

adb wait-for-device

echo "ok, installing su tools.."

adb remount

adb push universal/root/su /system/xbin/su

adb shell chmod 6755 /system/xbin/su

adb push universal/root/Superuser.apk /system/app/Superuser.apk

echo "OK, please wait for reboot."

adb reboot

LG Androdiode

Hallo nochmal,

bekomme über adb überhaupt keinen zugriff auf das Gerät:

georg@kloane-weps:~$ universal/root/adb devices

* daemon not running. starting it now on port 5037 *

* daemon started successfully *

List of devices attached

???????????? no permissions

:huh:

Gruß

Georg

Er läßt mich nicht kopieren! Bzw welches Befehl ist für Copy zu verwenden?

cp /system/xbin/su /system/bin/su

cp: not found

ES bekommt auch keine root-Rechte. Die Shell funktioniert. (siehe CODE-box)

BB

Hallo Blümchen Blau!

wie sieht es aus? Hat es mit Androdiode Tipp geklappt?

@kb3-ibu: Wie bist du vorgegangen?

Hast du im home Verzeichnis ein Unterverzeichnis mit dem Namen .android

und ist in diesem Verzeichnis die Datei adb_usb.ini

und sieht der inhalt wie folgt aus?

# ANDROID 3RD PARTY USB VENDOR ID LIST -- DO NOT EDIT.

# USE 'android update adb' TO GENERATE.

# 1 USB VENDOR ID PER LINE.

0x408

Die letzte Zeile ist dabei wichtig, also 0x408

Oder anders ausgedrückt, wird das lifetab als USB-Gerät erkannt?

Hallo h.weisweiler

wie der obige Post schon Zeigt bekomme ich nur ??????? als Device angezeigt.

Weil ich keine Permission habe.

Das versteckte Verzeichnis habe ich angelegt und die ini gibt es auch. Scheint auch zu passen, als ich das noch nicht hatte, wurde mir nämlich gar kein device angezeigt.

Gruß

Georg

Hallo h.weisweiler

wie der obige Post schon Zeigt bekomme ich nur ??????? als Device angezeigt.

Weil ich keine Permission habe.

Das versteckte Verzeichnis habe ich angelegt und die ini gibt es auch. Scheint auch zu passen, als ich das noch nicht hatte, wurde mir nämlich gar kein device angezeigt.

Gruß

Georg

So hab jetzt mal eine live Cd hergenommen damit ich ein leeres System habe,

folgene Schritte habe ich nun gemacht:

1. Terminal öffnen

2. sudo sh

3. mkdir -p ~/.android

4. echo 0x0408 >~/.android/adb_usb.ini

5. cd Desktop

6. wget -O universal_root.tar "http://forum.xda-developers.com/attachment.php?attachmentid=677456&d=1312486060"

7. tar -xvf universal_root.tar

8. PATH=$PWD/universal/root:$PATH

9. adb kill-server

10. adb wait-for-device

* daemon not running. starting it now on port 5037 *

* daemon started successfully *

11. adb remount

remount succeeded

12. adb devices

List of devices attached

37c618943a09657 device

vielleicht nochmal alles außer Punkt 5, 6, und 7 machen, die Dateien hast Du ja schon herunter geladen,

wobei man sudo sh nicht mit exit beenden sollte, denn dann ist der PATH weg. Sollte man also das

Terminal geschlossen haben, dann muss man erst wieder in das Verzeichnis wechseln indem die

Ordner "universal" und "ldk" dann dort den Pfad neu angeben:

1. sudo sh

2. PATH=$PWD/ldk/bootloader:$PWD/universal/root:$PATH

erst dann kann man wieder adb starten und nicht vergessen, den Debugmode auf dem

lifetab einzuschalten: Einstellungen->Apps->Entwicklung -> USB-Debugging

bearbeitet von h.weisweiler

Sodala,

schritt für schritt hat es jetzt doch geklappt,

wahrscheinlich weil ich die einzelnen punkte abgewartet habe, bis das bash wider da war.

Auf jeden Fall schon mal danke.

Theoretisch sollt das Tab nun gerootet sein, oder ?

Die Superuser app startet leider erst gar nicht, also nochmal löschen und vom Market holen, oder ?

Gruß

Georg

Sodala,

schritt für schritt hat es jetzt doch geklappt,

wahrscheinlich weil ich die einzelnen punkte abgewartet habe, bis das bash wider da war.

Auf jeden Fall schon mal danke.

Theoretisch sollt das Tab nun gerootet sein, oder ?

Die Superuser app startet leider erst gar nicht, also nochmal löschen und vom Market holen, oder ?

Gruß

Georg

Na dann ist ja schön, das mit der App weis ich leider nicht, bei mir ging sie gleich, wobei ich das lifetab sicherlich noch ein zwei mal gebootet hatte bis ich die App benutzt habe, von daher keine Ahnung ob es daran liegt. hast Du auch die Rechte von su vergeben?

adb shell chmod 6755 /system/xbin/su

Hier mal für diejenigen die nicht so genau wissen was da passiert:

adb remount --------------> Das Device wird gemounted also in das bestehende Dateisystem eingehängt

adb push universal/root/su /system/xbin/su ------------> Die Datei su wird vom PC auf das lifetab kopiert

adb shell chmod 6755 /system/xbin/su -------------------> Die Rechte der Datei su werden grob gesagt als ausführbar gesetzt

adb push universal/root/Superuser.apk /system/app/Superuser.apk -----------> Das Programm Superuser.apk wird kopiert

adb reboot ------------> das lifetab wird neu gestartet

Was lange währt wird endlich gut!:rockout:

Nach ca. 21 Stunden (mit 6 Std. Schlaf) ist es doch noch vollbracht.

Danke an alle Helfer hier im Thread (ich habe bereits einige "Danke" verteilt.

Nachdem ich schon dachte, ich hätte das Tab endgültig zum Briefbeschwerer gemacht (ich habe versucht mit der Shell zu kopieren - mußte mich dann ums Essen für meine Kleinen kümmern - und wie ich wieder die Arbeit aufnehmen will verhält sich das Tab wie ein schwarzer Ziegelstein - bis zur Reset-Taste :icon_wink), habe ich das Skript mit den Änderungen von Androdiode noch zur Anwendung gebracht. Auch danach meinte superuser.apk, daß es nicht starten will -> Update der App aus dem Market - und tadaaaa - das Tab ist gerootet und ich kann endlich ein ordentliches Backup machen, Startsound rausschmeißen und so manchen anderen Unsinn damit anstellen.

Jetzt hoffe ich nur, daß das Gehäuse trotz der abgebrochenen "Nasen" schön schließt.

Wenn nicht, werde ich es mal mit Photo-Doppelklebeband versuchen. Das ist schön dünn, klebt ordentlich und "verriegelt" verriegelt das Gehäuse nicht auf ewig. :icon_razz

Nochmal 1000 Dank an Alle, die mit Rat und Tat (auch Skripte sind "Tat" :alright:) zu Hilfe waren!

BB

Was lange währt wird endlich gut!:rockout:

Nach ca. 21 Stunden (mit 6 Std. Schlaf) ist es doch noch vollbracht.

Danke an alle Helfer hier im Thread (ich habe bereits einige "Danke" verteilt.

Nachdem ich schon dachte, ich hätte das Tab endgültig zum Briefbeschwerer gemacht (ich habe versucht mit der Shell zu kopieren - mußte mich dann ums Essen für meine Kleinen kümmern - und wie ich wieder die Arbeit aufnehmen will verhält sich das Tab wie ein schwarzer Ziegelstein - bis zur Reset-Taste :icon_wink), habe ich das Skript mit den Änderungen von Androdiode noch zur Anwendung gebracht. Auch danach meinte superuser.apk, daß es nicht starten will -> Update der App aus dem Market - und tadaaaa - das Tab ist gerootet und ich kann endlich ein ordentliches Backup machen, Startsound rausschmeißen und so manchen anderen Unsinn damit anstellen.

Jetzt hoffe ich nur, daß das Gehäuse trotz der abgebrochenen "Nasen" schön schließt.

Wenn nicht, werde ich es mal mit Photo-Doppelklebeband versuchen. Das ist schön dünn, klebt ordentlich und "verriegelt" verriegelt das Gehäuse nicht auf ewig. :icon_razz

Nochmal 1000 Dank an Alle, die mit Rat und Tat (auch Skripte sind "Tat" :alright:) zu Hilfe waren!

BB

Glückwunsch, viel Spaß mit dem lifetab und den root rechten.

Das mit dem Kleber würde ich aber nur ganz vorsichtig versuchen, nicht dass du dann die Platine verklebst oder andere Bauteile, vielleicht hilft auch Sekundenkleber, der ist Stark und man kann ihn anbringen und trocken lassen ohne an das eigentliche Gerät zu müssen, da man ja nur am Deckel werkelt.

Glückwunsch, viel Spaß mit dem lifetab und den root rechten.

Das mit dem Kleber würde ich aber nur ganz vorsichtig versuchen, nicht dass du dann die Platine verklebst oder andere Bauteile, ...

Danke - Spaß habe ich schon mal damit, doch wieder die Technik (und die Beschränkungen des Herstellers) besiegt zu haben!

Das Doppelklebeband kommt natürlich nur auf 2-3mm Breite auf den Außenrand des Displays. Da kann nichts auf die Platine kommen - darum würde ich ja sowas wie Sekundenkleber (oder andere flüssige Klebstoffe) nicht verwenden. Aber jetzt probiere ich erst mal, ob es nicht so auch hält.

:dankescho

BB

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×