Jump to content
horch.herry

Odin erkennt Note2 nicht

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen.

Habe aus einem Projekt in der Arbeit ein Note 2 geschenkt bekommen.

Es ist wohl ein Asiatisches Modell.

Ich würde vorerst gerne eine deutsche Stock Rom aufspielen.

Jetzt habe ich das Problem, wenn ich das Note in den Downloadmode bringe, erkennt Odin das Gerät nicht.

Wer kann mir helfen und welche Angaben braucht ihr noch?

Grüße Chris

Hallo @Horch.herry und Willkommen bei Handy-FAQ !

Hast du die Treiber auch Installiert bzw mal "Kies" ?

Kies hatte ich auf dem Recher habs aber deinstaliert.

Treiber für´s Note habe ich drauf.

Solange ich nicht im Downloadmodus bin, wird die Kiste auch erkannt.

Grüße

post-1037820-14356928574328_thumb.jpg

post-1037820-14356928574726_thumb.png

Hast du auch einen anderen USB Port ausprobiert?

Ja.

Hatte schon gedacht, vielleicht ist es das Kabel aber mein SG S2 wird ganz normal erkannt.....

Ja, kann auch am Kabel liegen, hast du kein Original Kabel für Note 2 ?

Hast du auch andere, USB Geräte am Port angeschlossen?

Nimm mal alle raus die du nicht brauchst, und mach mal ein neustart, vom Pc und probiere es dann nochmal. Vielleicht kannst du das Original Kabel vom Note 2 wo auftreiben.

20140510_131003.jpg mein note 2 wird nicht mehr von Odin erkannt ich denke es liegt an diesen Meldungen im recovery mode wie bekomme ich das hin das ich das wieder über Odin Flaschen habe schon alle Versionen von Odin getestet und auch Kies und kies3 bitte helft mir isein Arbeits Handy ich brauche das 

 

Danke schonmal im vorraus  

Gruß david

Hi David

 

Erst mal: Willkommen hier im Forum !!!

 

Zu Deinem Problem:

 

Erstens:

Du solltest Dein Handy grundsätzlich direkt am Computer anschliessen, also nicht über einen USB-Hub.

 

Zweitens:

Deinstalliere Kies und alles was damit zu tun hat.

Neustart des Computer ohne angeschlossenes Handy.

Lade Dir diese Treiber herunter:

https://www.dropbox.com/s/3d61st8zaxas4pt/SAMSUNG_USB_Driver_for_Mobile_Phones_1_5_6_0.exe?dl=0

Führe die Datei aus, das kann durchaus ein paar Minuten dauern.

Danach startest Du den PC nochmals neu.

Jetzt kannst Du das Handy in den Downloadmode bringen.

Schliesse das Handy an und drücke die Taste "VOL UP".

Theoretisch sollte es jetzt erkannt werden.

Falls nicht, melde Dich wieder und wir werden schon eine Lösung finden.

 

Gruss Klaus

ich muss erstmal akku laden mir wird zwar nur das akku mit kringel angezeigt aber hoffe das es trotzdem läd wenn nich habe ich pech

 

Hast mir ja ne PN geschickt:

"1. akku nicht leer

2. komme nur in den downloadmodus mit einem usb jig

:(:("

 

Dein Note 2 ist ja schon ein paar Jahre alt, evtl. ist langsam der eMMC- (Speicher) chip hinüber.

Wie alt isses denn ?

Hast Du die Anweisungen in meinem letzten Post so befolgt ?

Probiers evtl. mal an einem anderen PC.

Wie und wann ist das denn passiert, kam das auf einmal ?

Kannst Du normal starten und hast diese Fehlermeldungen nur im Recovery, oder was passiert, wenn Du normal startest ?

Lädt der Akku wenn das Handy aus ist und Du es an ein Ladegerät anschliesst ?

Ich weiss, Fragen über Fragen, aber wichtige Infos !

 

Bitte poste die Antwort hier.

Pns helfen den anderen Usern nicht weiter, und das ist der Sinn eines Forums.

 

Vielen Dank

Klaus

also hehe dann lege ich mal los

 

1. alter 2 jahre

2. anweisungen zu 90% befolgt wenn wenn ich mit einem jig in den download modus gehe dann muss ich nichts bestätigen

3. handy nachts geladen und morgens dann stecker abgezogen und zur arbeit auf dem weg nachicht geschrieben dann is das handy aus gegangen und seid dem nicht mehr an

4. wenn ich es normal starten will dann geht es nur bis zu dem punkt wo steht samsung galaxy gt-n7100 etc und dann nichts muss dann akku raus nehmen aber selbst bis dahun geht es jetzt nich mehr

5. wenn das handy aus ist habe ich beim anschließen des ladekabels nur das batt bild mit einem grauen kringel der sich nicht bewegt

6. habe es jetzt an 4 pc´s und 6 laptop´s getestet

Bad News

 

Tja tut mir leid, Hardwareschaden !

Zu 95% der eMMC Chip.

Die Symptome sind eindeutig.

 

Hier eine kleine Erklärung die ich vor Ewigkeiten fürs S2 geschrieben hab.

Gilt 1 zu 1 auch für das Note 2:

 

Spoiler

Die Sache ist folgendermassen:
Ausfälle einzelner Zellen werden durch eine Fehlererkennung erkannt und in einem geschützten Bereich protokolliert.
Für die Fehlererkennung und -korrektur werden zu jedem Block (512 Byte) zusätzliche Bits gespeichert.
Mit diesen Schutzbits sind einzelne fehlerhafte Bits korrigierbar, Fehler über mehrere Bits werden nicht sicher erkannt.
Die Ansteuerlogik zeigt Fehler dieses Blocks an, die Treibersoftware kann dann diese Blocks als defekt markieren.
Diese Defekttabelle befindet sich im sogenannten Spare-(Reserve-)Bereich des Flash, der im normalen Betrieb nicht beschrieben wird.

Um solche Defekte zu vermeiden, wird die Treibersoftware (ein spezielles Dateisystem) so ausgelegt, dass sie die Schreib- und Löschaktionen möglichst gleichmäßig über den gesamten Speicherbereich eines Bausteins verteilt und beispielsweise nicht einfach immer bei Adresse 0 anfängt zu schreiben.

Irgendwann steigt die Zahl der defekten Speicherblocks aber derart an, dass die Steuersoftware dies nicht mehr kompensieren kann.
Dies geschieht im Regelfall auf der /data Partition, da diese am meisten belastet wird.
Wenn viel gespielt wird, oder Programme wie Whatsapp oder ähnlichem intensiv genutzt wird, steigen die Schreibzugriffe sprunghaft an.

Wie oben schon beschrieben ist der eMMC in Blocks mit jeweils 512 Bytes aufgeteilt.
Selbst wenn in einem Block nur 1 Bit geändert werden muss wird der komplette Block gelöscht, und dann vollständig neu beschrieben.
Lesezugriffe sind unbedenklich, nur bei Schreibzugriffen wird der eMMC stark belastet, und zwar nicht durch das eigentliche Schreiben, sondern durch das vorhergehende Löschen.

Der Flash-Speicher speichert seine Informationen auf dem Floating-Gate.
Bei einem Löschzyklus durchtunneln die Elektronen die Oxidschicht.
Dafür sind hohe Spannungen erforderlich.
Dadurch wird bei jedem Löschvorgang die Oxidschicht, die das Floating-Gate umgibt, ein klein wenig beschädigt (Degeneration).
Irgendwann ist die Isolation durch die Oxidschicht nicht mehr gegeben, die Elektronen bleiben nicht mehr auf dem Floating-Gate gefangen, und die auf der Speicherzelle gespeicherte Information geht verloren.

Das System bleibt dann einfach, durch Fehlinformationen, stehen, oder versucht selbstständig einen Reboot auszuführen um das System neu zu laden.
Solange die Fehler nur in der /data Partition liegen fängt das Handy an "zu spinnen", Freezes, Reboots und abstürzende Apps sind die Folge.
Irgendwann weiten sich die Fehler aber auf die anderen Partitionen aus.
Letztendlich hat dann irgendwann der Controller keinen Zugriff mehr auf den eMMC.
Folglich wird weder der Bootloader gestartet noch das eigentliche System.
Das Gerät ist völlig defekt, alle Daten darauf sind weg, ein JIG oder selbst ein JTAG (ein spezielles Reperaturverfahren, um den Speicherchip direkt auszulesen oder zu beschreiben) hilft hier nicht, weil der eMMC von der Hardware nicht mehr erkannt wird.
Das Gerät ist also nicht mehr nutzbar, Daten können auch nicht mehr ausgelesen, und damit gesichert werden.

 

Das ist ziemlich sicher und der Supergau, Austausch der Hauptplatine kostet soviel wie ein neues Handy !

eMMC Chip aus- und neuen einlöten ist unmöglich.

Zu Filigran und vor allen Dingen verklebt was auch, wegen den Erschütterungen richtig ist.

 

Gruss Klaus

 

P.S.: bekommst noch eine PN von mir, aber erst morgen.

 

 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×