Jump to content
Hybridmax

Samsung Galaxy S6/S6 Edge Custom ROMs [Erklärung/Einleitung]

3le682n9.png

Was ist ein Custom-ROM und welche Unterschiede gibt es?

Wir erklären, wie Custom-ROMs funktionieren und zeigen euch was das ist!

Ein Custom-ROM ist ein alternatives Android-Betriebssystem, das in der Regel von einem freiwilligen Team oder einer einzelnen Person entwickelt wird. Basis ist entweder der frei zugängliche Source-Code von Android, CyanogenMod, AOKP oder die Original-Firmware des spezifischen Smartphones oder Tablets. Das Custom-ROM ist daher keine Erweiterung des vorinstallierten Systems, sondern ersetzt diese vollständig und hat nichts mit dem vorinstallierten System zu tun, es sei denn Ein Entwickler nutzt ein Script, welches das Originale System modifiziert.

Vorteile eines Custom-ROMs

Custom-ROMs sind zum Beispiel eine schlanke Alternative zu dem vorinstallierten oftmals (gerade Samsung) zugemüllten (Bloatware) System. Der Vorteil ist hier mehr freier Speicherplatz und ein sehr viel besser laufendes System. Viele ROMs bieten außerdem zahlreiche Modifikationen an. So lassen sich etwa die Oberfläche anpassen, oder sonstige tiefgreifende Systemänderungen vornehmen.

Aber auch Nutzer, die ihr Smartphone nicht modden möchten, sollten über ein Custom-ROM nachdenken. Denn vor allem ältere und günstigere Geräte pflegen die Hersteller nicht oder nur über einen kurzen Zeitraum. Android-Neuerungen und wichtige System-Patches, die zum Beispiel Sicherheitslücken schließen, erhalten diese Smartphones und Tablets nicht. Die Custom-ROM-Entwickler hingegen halten ihre Systeme für das jeweilige Gerät lange aktuell. Eine sehr gute Altenative für veraltete Geräte ist hier zum Beispiel CyanogenMod. Dieser Custom ROM wird von einem sehr großen ENtwickler Team für diverse Geräte Entwickelt und basiert immer auf dem neusten Android Source Code. Durch CyanogenMod hat euer veraltetes Gerät immer das neuste Android Update! Hier habt ihr außerdem auch wieder diverse Möglichkeiten an veränderungen des Systems, wie zum Beispiel das verändert der Oberfläche usw...

Nachteile eines Custom-ROMs

Ein direkter Nachteil ergibt sich aus einem Custom-ROM für den User nicht. Allerdings setzt die Installation Root-Zugriff voraus, das heißt, das Gerät verliert seine Garantie. Allerdings gibt es auch ausnahmen von Root Methoden bei denen man nicht die Garantie verliert oder (Samsung) den KNOX Counter auslöst. Außerdem dürfen nur ROMs benutzt werden, die auch nur für das Gerät entwickelt wurden. Ihr wollt euer Galaxy S6 rooten?!

Root Anleitungen findet ihr hier:

CF-Auto-Root [KNOX 0x1]

Ping Pong Root [KNOX 0x0]

ROM-Versionen (erklärt):

Nightly:

Nightly Versionen bieten immer die neusten Features, können dagegen aber auch Bugs enthalten. Diese Bugs sind normalerweise niemals so schlimm, dass das ROM nicht allltagstauglich ist. Das heißt ihr könnt eine Nightly Version ohne große Bedenken nutzen, müsst aber mti einem Bug rechnen wie z.B. Das der Musik Player nicht funktioniert. Nightly Versionen werden täglich bis alle zwei Tage aktualisiert.

Stable:

Das Stable Build ist eine fertige, für den täglichen Einsatz geeignete Version, die keine oder zumindest keine nennenswerten Bugs enthält. Somit habt ihr ein vollkommen stabiles ROM. Dafür habt ihr ihr aber nicht die neusten Features.

Alpha:

Ein Alpha Build ist eine Version, die noch nicht vollständig von einem sogenannten Beta Tester Team getestet wurde, sondern entweder vom Entwickler selbst oder garnicht. Alpha Builds werden Released wenn es keine schwerwiegende Fehler gibt.

Beta:

Ein Beta Build ist kein großer Unterschied im gegensatz zum Alpha Build. Das Beta build ist eine Version die von sogenannten Beta Testern getestet wird um heraus zu finden ob es Bugs gibt oder nicht.

ROM-Varianten:

AOSP

AOSP steht für Android Open Source Project. Das heißt das Custom ROM besteht aus dem offiziellen Android Source Code ohne modifikationen, vielem schnick schnack oder vielen Einstellungsmöglichkeiten. Ihr habt hier also nur reines Android.

AOKP

AOKP steht für Android Open Kang Project. Das heißt das Custom ROM basiert zwar auf dem offiziellen Android Source Code, ist aber ein riesengroßer Unterschied zu AOSP. AOKP bietet euch sehr viel mehr modifikationen der Benutzeroberfläche, viel mehr Einstellungsmöglichkeiten usw...

CyanogenMod

CyanogenMOD ist das wichtigste und am weitesten verbreitete Custom ROM was es gibt. Es soll auf 10 bis 12 Millionen Geräten laufen. Cyanogenmod basiert immer auf dem neusten Android Source Code. Allerdings habt ihr hier mehr Einstellungmöglichkeiten und anpassungen der Benutzeroberfläche. Der Vorteil an CyanogenMod ist, dass euer Smartphone oder Tablet etc. Immer die neuste Android Version bekommt wohingegen dir Hersteller sehr lange auf sich warten lassen.

Stock

Dies ist ein Custom ROM, dass auf die Originale Firmware basiert. Das heißt das originale System wird modifiziert, entschlankt, verschönert usw. Oftmals heißt es hier auch, es gibt nicht immer sofort die neuste Android Version, solange die jeweiligen Hersteller ihre Firmwares nicht auf die neuste Android Version aktualisieren. Dafür habt ihr hier aber immer das original modifizierte System welches viel schneller als das normale System läuft.

Custom ROM installieren (flashen):

Link folgt...

bearbeitet von Hybridmax

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×