Jump to content
  • 0
jo-the-ripper

Samsung i900 Omnia - Firmware - Flashen / Bezeichnungen / Infos

Frage

Flashen / Bezeichnungen / Infos

Flashvorgang:

Bitte lest Euch die Anleitung genaustens durch und befolgt die jeweiligen Schritte. Experimente können das Handy kosten.

Kleine Info:

Wie flashe ich erfolgreich??

(aktualisiert von Ferrit)

Allgemein:

Resets

Softreset:

Der Softreset ist dem Neustart am PC gleichzusetzen. Es geht entweder über den sanften Weg per psShutXP oder über den Groben: links neben dem Powerknopf mit dem Stylus (Stift), z.B. bei Stillstand des Systems.

Hardreset Variante 1:

Über den Hardreset könnt Ihr bestimmte Speicherbereiche (quasi die Partitionen) Eures Handys formatieren. Unter "Einstellungen->System->Werkseinstellungen" gibt es 3 Möglichkeiten:

Hauptspeicher: hiermit wird der Gerätespeicher, in welchem Windows liegt, komplett formatiert.

Interner: hier wird der interne Speicher, welcher zumeist bei 8gb liegt, komplett formatiert.

Speicher löschen: hierdurch werden Haupt- und interner Speicher gelöscht.

Hardreset Variante 2:

Diese Variante kann in einigen Fällen etwas gründlicher die Formatierung durchführen. Außerdem muss man dafür nicht im Windows Mobile sein. Bis vor kurzen habe ich diese Variante selbst abgelehnt, da es nirgends eine richtige Erklärung dafür gibt - obwohl es doch so simpel ist. Hier zeige ich euch, wie es garantiert funktionieren wird:

Dazu braucht ihr den Stylus (Stift). Zuerst legt ihr das Handy auf einen festen Untergrund. Jetzt müsst ihr die Annahmetaste und Auflegetaste gleichzeitig gedrückt halten. Bei der Annahmetaste soweit wie möglich links und bei der Auflegetaste soweit wie möglich rechts drücken (das ist dabei sehr wichtig). Während ihr jetzt also beide Tasten gedrückt haltet, müsst ihr mit der anderen Hand mit dem Style links neben dem Powerknopf den Reset für ungefähr 2 Sekunden betätigen. Wichtig: Weiterhin die Annahmetaste und Auflegetaste gedrückt halten. Nach spätestens 3 Sekunden sollte ein gelbes Ausrufezeichen auf dem Bildschirm erscheinen. Jetzt habt ihr 2 Optionen: Annahmetaste=Formatieren (nur der Gerätespeicher wird gelöscht) und Auflegetaste=Abbrechen.

Hardreset Variante 3 (ohne Stylus):

Gerät gegebenenfalls ausschalten.

1. Akku raus und wieder rein (dann ist das Gerät definitiv aus)

2. Annahme- und Auflegen-Taste am äußersten Rand gleichzeitig 5 Sek. gedrückt halten

3. dann die Power-Taste zusätzlich 5 Sek. gedrückt halten

(die Zeit ist relativ, notfalls etwas kürzer/länger drücken/u.U. mehrmals versuchen)

4. Formatieren bestätigen (nur der Gerätespeicher wird gelöscht).

Hardreset Variante 4:

über das Telefonpad *2767*3855# eingeben (auch praktisch, wenn die Tastatur nicht mehr anspricht)

(Geräte- und interner Speicher werden gelöscht!)

Warum ist der Hardreset eigentlich so wichtig???

Nach dem Flashen ist der Hardreset ein Muss. Das liegt daran, das die alte Installation nach dem Flashen nicht zu 100% gelöscht oder auch überschrieben wurde. Das muss sich nicht in allen Fällen gleich bemerkbar machen. Jedoch wird es den einen oder anderen im verlaufe der Handynutzung dann doch auffallen. Um euch die viele Arbeit im nachhinein zu ersparen, empfehlen wir immer nach jedem Flashvorgang einen Hardreset durchzuführen. Dabei sollte auch unbedingt der Interne Speicher formatiert werden.

Rombezeichnungen:

Standardbezeichnungen:

i900:

In Deutschland und auch vielen anderen Ländern ist das die Modellnummer unseres Omnias. In Asiatischen Teilen wird es z.b. auch als i908 vertrieben.

ZUIF2(Beispiel):

ZU - Region China

I - 2009

F - Juni

2 - Version

WM 6.5.X Build 23529 (Beispiel):

Hier handelt es sich um die genutzte Windows Mobile Version.

Weitere Infos zu Windows Mobile Version:

212xx = AKU1 - alle führenden Builds bis einschließlich WM 6.5

213xx = MOT - Motorola Builds

214xx = keine Informationen

215xx = SAM - Samsung Builds

216xx = HTC Builds

217xx = COM1 - Weiterentwicklung von dev 6.5.0.1 - 6.5.0.40

218xx = COM2 - Weiterentwicklung von dev 6.5.0.50

219xx = MD - Test Build, ziemlich viel gestorben. (Unstabile Features sind hier; diese Build ist auf die Grundlage vom COM1 entwickelt; ältere OS Basis-Code mit neuer UI / UX-Code)

22xxx = SEMC - Sony Ericsson Builds

230xx = COM3 - weitere Entwicklung

234xx = COM4 - wird nicht mehr weiter Entwickelt!

235xx = COM5 - mehr GUI Änderungen hier. Neue Outlook-Interface; E-Mail Threaded!

236xx = LG Electronics Builds; E-Mail Threaded!

24xxx = Denkbar für HTC Builds

25xxx = SEMC - Sony Ericsson Builds

280xx, 282xx = WMD - Fortsetzung der COM3 von 23090. Die meisten Veränderungen mit dem IE!

231xx haben E-Mail Threaded

Fortgeschritten:

SYS:

Geräteunabhängiger Teil der Rom. Dieser Teil beinhalten Windows Mobile an sich, sowie einen Teil des Kernels.

OEM:

Geräteabhängiger Teil der Rom. Hier finden sich alle Samsung-Programme desweiteren einen Teil des Kernels und alle Treiber.

eboot.nb0

Geräteabhängiger Teil der Rom. Die Eboot ist der Bootloader des Omnias. Er bestimmt z.B. das die Animation geladen wird und welche Treiber beim Hochfahren angesprochen werden.

Pagepool:

Was ist Pagepool ?

  • Anwendungen im ROM werden zum Ausführen ins RAM kopiert

  • aber nicht ins "normale" RAM, sondern in einen vorher "abgezweigten" Bereich, den sogenannten "Pagepool"

  • Dieser Pagepool ist je nach Gerät sehr unterschiedlich dimensioniert und rangiert von 4-12 MB

  • wer also nicht viele ROM Anwendungen gleichzeitig laufen lassen muss (E-Mail, Kamera, Album, IE, etc...) der kann den Pagepool verkleinern und bekommt dafür entsprechend mehr RAM. Das steht dann allen Anwendungen zur Verfügung

Quelle

  • Der Standard-Pagepool bei den meisten Geräten ist auf 6 MB gesetzt. Der Pagepool ist ein Mechanismus bzw. Begrenzung, der ansagt wieviel zu prozessierender "Code" (in MB) in den normalen, schnelleren RAM geladen wird anstatt vom langsameren ROM

  • Setzt man den Pagepool niedriger, so wird auch weniger Platz zum prozessieren von "Code" bereitgestellt

    Ergebnis: Weniger Prozessverwaltung, weniger Performance.

  • Setzt man den PagePool höher, so wird mehr Platz zum prozessieren von "Code" bereitgestellt

    Ergebnis: Mehr Prozessverwaltung, mehr Performance.

  • Setzt man den PagePool auf 0 MB (Null), so allokiert sich das ganze dynamisch. Heißt, das Gerät ist sehr schnell, da es soviel Speicher benutzt als Pagepool wie es gerade benötigt wird

Quelle

Beispiele für Hybrid Clean Version:

  • Pagepool 04 MB = RAM 70 MB Frei | schwache Performance | sehr hoher RAM Speicher | sehr niedriger Akkuverbrauch

  • Pagepool 06 MB = RAM 68 MB Frei | mittelmäßige Performance | hoher RAM Speicher | niedriger Akkuverbrauch

  • Pagepool 08 MB = RAM 66 MB Frei | optimale Performance | optimaler RAM Speicher | optimaler Akkuverbrauch

  • Pagepool 10 MB = RAM 64 MB Frei | schnelle Performance | weniger RAM Speicher | hoher Akkuverbrauch

  • Pagepool 12 MB = RAM 62 MB Frei | sehr schnelle Performance | viel weniger RAM Speicher| hoher Akkuverbrauch

Mit meinem Video Tut zeige ich Euch wie man vor dem Flashen die Pagepool Größe verändern kann. Die Änderung des Pagepools funktioniert mit jedem Custom ROM. Welches nun für Euch die ideale Pagepool-

Größe ist, hängt von Euch selber ab, wie Ihr Euer Gerät nützt bzw. was Ihr mit Eurem Gerät alles anstellt. Ich für meinen Teil nutze die harte Variante und habe mein Omnia mit 0 MB (Null) Pagepool gesetzt. Es ist verdammt rasend schnell. Der Nachteil ist halt, daß mein Akku daran glauben muß, aber da ich meinen Omnia eh jeden Tag an die Strombuchse lade, habe ich kein Problem damit.

Mein Fazit: Wer ein super schnelles System haben möchte und sein Omnia sowieso jeden Tag lädt, für den empfiehlt sich die 0 MB.

Für eine schnelle Performance, optimalen Akkuverbrauch und normalen RAM empfiehlt sich die 8 MB.

Download:

Download:

Oberflächen

Titanium:

Das Titanium ist die Slide-Bar auf dem Heute-Bildschirm, entwickelt von Microsoft und für den schnellen Zugriff sowie kurze Übersicht gedacht.

Manila:

Auch TouchFLO(M2D) genannt ist eine benutzerfreundliche Schnittstelle, die von HTC entwickelt wurde.

SPB Mobile Shell:

SPB Mobile Shell ist eine sehr benutzerfreundliche Oberfläche, welche sich auch sehr einfach nach eigenem Belieben anpassen lässt. In Sachen Grafik und Leistung eine der fortschrittlichsten Shells. Kostenpflichtig...aber zu einem gerechtfertigten Preis.

WisBar Advance Desktop (WAD2):

Eine ziemlich mächtige Oberfläche, welche Ihr auch zum größten Teil von Eurem Handy aus anpassen könnt. Es bietet sehr nette Einblendemöglichkeiten und viele Scripts. Leider nur auf Englisch, jedoch haben die meisten Themes einen selbsterklärenden Aufbau.

bearbeitet von Ferrit
Download-Links korrigiert

0 Antworten auf diese Frage

Es gibt aktuell noch keine Antworten

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×