• 0
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Samsung S8600 Wave 3 - Kamera - Meinungen / Erfahrungen / Tipps

Frage

Geschrieben (bearbeitet)

1985_wave_banner_incredi_picture_v0.jpg

Willkommen

Diskutiert hier die Cam des WAVE 3s, welche Eigenschaften sind besonders gut, was weniger.

Wie ist die Qualität ? Wo besteht Verbesserungsbedarf ?

Hinweis:
Dies hier ist ein
Diskussionsthread
! Beispiel-Aufnahmen und Fotos bitte in dem unten angegebenen Sammelthread zur Kamera posten!

No code has to be inserted here.

bearbeitet von Luminary

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Antworten auf diese Frage

  • 0

Geschrieben

Ich würde mal gerne von euch wissen welche kameraeinstellung optimal ist?Was habt Ihr auf automatisch oder extra eingestellt etc...

Macht es wirklich einen unterschied wenn ich von einer Landschaft ein foto mache und dementsprechend auch den Modus auswähle?

und

da ich mich nicht so gut damit auskenne würde ich gerne wissen für was der ISO wert ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Der ISO-Wert ist die Lichtempfindlichkeit. Je höher der Wert, desto mehr erkennt man in dunkler Umgebung.

Der Nachteil ist aber, dass das Bild auch verrauschter wird.

Ich nehme eher einen niedrigen Wert. Dann ist das Bild zwar vielleicht etwas zu dunkel, was man am PC nachbearbeiten kann, aber nicht verrauscht.

Ein Nachteil bei niedrigem ISO ist jedoch, dass man der Gerät :icon_chee ruhiger halten muss.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Geschrieben

Und noch als kleine Ergänzung, ISO-Werte von 60-100 sind so die 'normalen' Werte, ab 150-200 fangen die meisten Cams (nicht nur Digicams) an zu rauschen (oder das Bild wird grobkörnig - ich vermute das hat den selben Grund) 400-800 oder gar mehr ISO führen eigentlich immer zu stark verrauschten (dafür nicht verwackelten) Bildern, dafür könnte man vermutlich mit ISO 1200 noch aus der lockeren Hand heraus inhäusig eine Aufnahme machen...

Nicht verwackelt deshalb, weil die Belichtungszeit reduziert werden kann.

Hintergrund - ein Bild kann nur gemacht werden, wenn eine bestimmte Zeit das Licht (mit dem zu fotografierenden Objekt) auf den Sensor/früher den Film fällt.

Wenn man nun ein Stativ nimmt, dann kann man die Zeit (bei einem Stilleben - Schale mit Obst z.B.) fast beliebig ausdehnen. Hat man nun aber ein Objekt was sich z.B. bewegt, dann muss man die Belichtungszeit runtersetzen (Beispiel vorbeifahrendes Auto - 5 Sekunden belichten macht wenig Sinn ;) ) - wenn nun aber in der kurzen Belichtungs-Zeit (sagen wir 1/60 Sekunde) zu wenig Licht auf den Sensor fällt, dann sieht man nix (schwarz) - indoor oder abends passiert das ganz schnell - und genau für den Zweck gibt es dann empfindlichere Filme (oder Sensoren/Einstellungen die mit weniger Licht auskommen) -> aber eben dem Nachteil, das das Bild verrauschter wird.

Ich hoffe ich habe es aus der Erinnerung halbwegs richtig wiedergegeben ;) - *idm*? - deshalb ist es aber z.B. auch NICHT möglich (wo viele User immer wieder eine Fehlfunktion wittern) auf einer Party (wo ja meist Schummerlicht herrscht) mal so eben gescheite Schnappschüsse zu machen - das geht einfach nicht (technisch) - wenig Licht, das Ziel wackelt, und am besten man noch selber.

Aus dem Grund sind Aufnahmen von sowas meist stark verrauscht, weil die Empfindlichkeit (ISO-Zahl) enorm hochgesetzt wird, damit überhaupt was Brauchbares dabei raukommt.

Tommi

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0