Jump to content
GhosT

UMi Rome vs. UMi Rome X

UMi Rome - UMi Rome X Vergleich

 

Der Dank für die Testgeräte geht an UMi.

 

Unboxing & Design:

 

20160126140410.jpg.a8854e4cae7de524287c9

 

20160126140426.jpg.1f00997bab0d42088beb9

 

20160126140438.jpg.19c4f593d1e8bf243d16f

 

20160126140502.jpg.0b293cc608a183534d1fa

 

20160126140513.jpg.6d465cde2c6bc20e63f11

 

Beide Geräte kommen in einer stabilen weißen Pappbox. Äußerlich sind bis auf den Namen keine Unterschiede erkennbar. Dieser Eindruck setzte sich beim Auspacken fort. In beiden Kartons befanden sich lediglich das Gerät, ein Datenkabel und ein USB Charger. Beide Geräte sehen bis auf den Schriftzug auf der Rückseite identisch aus. Das mir zur Verfügung gestellte Rome ist Champagne und das Rome X ist schwarz. Die Verarbeitung beider Geräte machen einen sehr guten Eindruck. Die UMis haben einen sehr eleganten Metallrahmen. Die Kanten sind gefräßt, glänzen und machen einen edlen Eindruck. Es sind, wie mittlerweile bei allen Geräten, drei Tasten (Laut/Leise und Power) vorhanden. Die auf der rechten Seite Tasten vorhandenen Tasten haben einen guten Druckpunkt. Sonst sind die üblichen Anschlüsse vorhanden. Ein Micro USB Anschluß, um das Gerät zu laden und mit dem Rechner zu verbinden und ein normaler 3,5 Klinke Kopfhörerausgang. Es sind auch "Hardware-Tasten" unterhalb des Displays vorhanden, welche ich den Softkeys immer vorziehe. Entfernt man die Rückseite, kommt ein kleines Manko zum Vorscheinen. Die Knöpfe sind leider nicht komplett vom Rahmen umrandet und deshalb wackeln sie leicht. Man sollte etwas vorsichtiger mit ihnen bei abgenommenem Backcover vorgehen, denn ich vermute, dass sie sich sonst relativ leicht lösen könnten. Jetzt weiter zu den vorhandenen Slots. Es sind 2 Micro SIM und ein Micro SD Slots vorhanden. Auf beiden Geräten ist eine Display Folie vorinstalliert. Ich denke nicht, dass sie von hoher Qualität ist, aber bevor man gar keine hat, kann man erstmal diese nutzen.

 

Display:

 

Beide UMis besitzen ein ausreichend helles 5,5" AMOLED Display. Die Auflösung liegt bei 720x1280 Pixel, was bei der Größe des Displays ausreicht. Einzelne Pixel konnte ich mit dem bloßen Auge nicht ausmachen. Ein weiterer Vorteil ist der geringere Strombedarf durch die gewählte Auflösung. Die Farben werden AMOLED-typisch sehr gut dargestellt. Die Breite der seitlichen Ränder geht auch in Ordnung. Natürlich haben beide Geräte auch eine LED Benachrichtigung, welche lautlos über verpasste Ereignisse benachrichtigt.

 

Konnektivität:

 

Spätestens jetzt komen einige Unterschiede der Geräte ans Tageslicht. Beide Geräte können mit zwei SIM Karten im DUAL Sim Standby betrieben werden, d.h. Es sind immer beide Telefonnummern erreichbar. Ist eine Karte mit einem Gespräch verbunden, ist die andere in der ganzen Zeit deaktiviert. Leider unterstützt nur das Rome über die normalen Netze auch LTE. Ich bin der Meinung LTE ist mittlerweile so gut ausgebaut, dass kein Handyhersteller darauf verzichten sollte. Wer einmal die Vorzüge des LTE genossen hat, möchte es nicht mehr missen. GPS ist natürlich auch vorhanden, womit man die UMis als Navi benutzen kann. Zum Testen war leider nicht genug Zeit. Ich gehe aber davon aus, dass die Navigation ohne Probleme ablaufen sollte. Desweiteren ist bei beiden Geräten ein FM Radio eingebaut. Mit einem angeschlossenen Headset, welches als Antenne fungiert, kann man unterwegs auch mal Radio hören, wenn man keine MP3s oder einen Musikdienst inkl. Flatrate installiert hat.

 

Hardware, Software und Leistung:

 

Jetzt kommen wir zu den Hauptunterschieden beider Geräte. Während das UMi Rome eine 64bit Octacore CPU (MediaTek MT6753@1300 MHz) + ARM Mali-T720 MP3 verbaut hat, werkelt im UMi Rome X leider nur eine 32bit Quadcore CPU (MediaTek MT6580@1300 MHz) + ARM Mali-400 MP1. Auch RAM und ROM unterscheiden sich in der Ausstattung. Das Rome hat hat ganze 3GB LPDDR3 + 16GB internen Speicher verbaut. Das X hat leider nur 1GB RAM + 8GB internen Speicher. Wie sich die unterschiedliche Hardwarekonfiguration in Benchmarks bemerkbar macht, habe ich mit AnTuTu in der neusten Version getestet. Das UMi Rome erreichte im Benchmark ganz gute 37071 Punkte. Das Rome X kommt auf magere 24186 Punkte. Ehrlich gesagt, habe ich bei dieser Ausstattung auch nicht viel mehr erwartet. Einfache Spiele sind mit diesem Gerät aber trotzdem durchaus spielbar. Beide Geräte sind mit Android Lollipop in der Version 5.1 ausgestattet. Ob es ein Update auf Android Marshmallow 6 erhältlich sein wird, wage ich zu bezweifeln. Das UMi Rome war glücklicherweise schon Pre-rooted, was beim X leider nicht der Fall war. Für den normalen Nutzer spielt Root sowieso keine Rolle.

 

Fazit:

 

Beide Geräte wissen zu durch ihr Aussehen, Verarbeitung und Ausstattung zu überzeugen. Das UMi Rome X sehe ich eher als Einsteigermodell, welches für den alltäglichen Gebraucht vollkommen ausreichend ist, aber für aufwendige und ausgiebige Gamesessions ist es leider nicht geeignet, was sich dafür positiv auf den Preis auswirkt. Es kostet gerade mal knapp die Hälfte als der große Brude UMi Rome, welches man auch zwischendurch gerne mal zum Zocken nutzen kann. Aber auch hier sollte man keine ausserordentliche Leistung an das Gerät stellen. Dafür ist auch dieses hardwaremäßig ein wenig unterbesetzt :) Aber für die aufgerufenen Preise kann man nicht viel falsch machen. Edel sehen beide aus und man sieht ihnen ihren relativ günstigen Preis nicht an. Auf jeden Fall empfehle ich, gerade wegen der vorhandenen LTE Unterstützung, trotzdem zu dem besser ausgestattetem UMi Rome zu greifen.

 

Die besten Deals/Preise zu den Geräten nur bis Ende Februar hier: 

 

http://community.umidigi.com/spring-sale.php

 

 

 

UMI Rome Alltagstest

 

Hier möchte ich Bezug auf das UMI Rome in der alltäglichen Benutzung nehmen.

Das UMI sieht gut aus macht einen edlen Eindruck und ist sehr gut verarbeitet. Spaltmaße passen alle und es liegt sehr gut in der Hand. Es fühlt sich hochwertig an.

 

Nach dem laden/einschalten des Gerätes läuft alles reibungslos von statten.

Einbindung ins heimische Wlan sowie die Ersteinrichtung des Gerätes und des Google Accounts funktionieren einwandfrei.

Auch beide Simkartenslots verrichten ihren Dienst wie sei es sollen.

Getestet habe ich nur mit einer Sim Karte und wechselte den Slot nach einem Tag.

Bei Verwendung zweier Karten soll bei einem aktiven Anruf automatisch die zweite Karte für die Dauer des Anrufes kurz deaktiviert werden und beim Beenden des Gespräches reaktiviert werden.

Diese Funktion habe ich nicht getestet.

 

Der von UMI verwendete Launcher bietet nicht viele Möglichkeiten zu Personalisierung.

Das Entfernen der Google Suchleiste z.B. auf dem Homescreen ist ohne Hilfsmittel (Root)

vermutlich nicht möglich.

Ich empfehle an dieser Stelle immer den Nova Launcher den es kostenlos im Playstore

zum Herunterladen gibt.

Das Rome ist nur mit den nötigsten Apps ausgestattet was das System schnell und schlank hält.

Facebook, YouTube usw. müssen via Playstore nach installiert werden.

 

 

Das Gerät läuft äußerst stabil und schnell. Das Betrachten des Internets auf dem sehr klaren und scharfen Display ist eine echte Freude. Scrollen, wischen alles läuft flüssig und schnell.

Dieses Gerät macht mittels seinem gut aufgelöstem Display und der wertigen Verarbeitung

echt Spass bei der Bedienung.

Die Kamera mit echten 8 Megapixel hinten (auf 13 Megapixel hoch skaliert) macht durchaus gute

und brauchbare Bilder. Auch Videos macht das Gerät im normalen akzeptablen Bereich.
Einzig die Tonaufnahme bei Videos ist etwas Metallisch und mit

deutlichen Hintergrundrauschen wahrzunehmen.

Die Frontkamera mit 2 Megapixel hingegen, macht trotz eingebautem Front LED Blitz nur bedingt gute Photos. Bei absoluter Dunkelheit hilft die LED natürlich etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Die Front LED ist von der Lichtstärke um einiges schwächer als die Rückseitige.

 

Bis an dieser Stelle möchte man in Sachen Preis/Leistungsverhältnis für ca. 100€ fast die Eier legende Wollmilchsau gefunden haben.

 

Leider wurde meine Freude über dieses Gerät recht schnell getrübt.

Zum einen ist in diesem Gerät nicht wie angepriesen ein AMOLED Display verbaut

sondern vermutlich ein LCD Display. Was aber nicht weiter schlimm ist. Es ist klar und scharf.

Auch hat das Rome keine Benachrichtigungs LED. An der Stelle ist eben der von mir erwähnte Front Blitz.

Beide Punkte sind Dinge über die man für ein 100€ Smartphone inklusive Porto

locker hinweg schauen könnte.

 

Nun aber zum für mich negativsten Punkt meines Tests.
Leider musste ich nach geraumer Zeit feststellen das der Touchscreen meine Eingaben nicht richtig umsetzte.


Beim Verfassen einer Whatsapp Nachricht

(die vorinstallierte AOSP Tastatur verfügt nicht über allg. verbreitete Wisch/Swype Schreibfunktion, Abhilfe schafft Google Tastatur aus dem Playstore)

stellte ich fest, das Tippbefehle gar nicht oder an einem ganz anderen Buchstaben auf der Tastatur angenommen wurde.

Abhilfe brachte nur das häufige in den Standbymodus versetzen und erneute aufwecken des Gerätes

Oder par Sekunden warten. Geholfen hat auch Whatsapp schließen und erneut öffnen.

Dieses Fehlverhalten war auch in anderen Apps fest zu stellen. Bei Facebook beim scrollen

oder bei der Nutzung des Internets .

Immer wurde zu weit oder zu schnell gescrollt.

Danach funktionierte das Gerät wieder 2-3 Stunden normal. Natürlich setze ich das Gerät als erstes zurück auf die Werkseinstellungen. Leider behob das den Fehler nicht.

Ich begann zu recherchieren und fand im Original UMI Forum auf der Hersteller Seite,

Ich verlinke mal hier

http://community.umidigi.com/forum.php?mod=forumdisplay&fid=38&filter=typeid&typeid=137

Das Forum ist komplett in Englisch gehalten.

 

Einträge die diesen Fehler bereits beschrieben. Dort wurde mittels einer MTK Engineer App (behält

Nach einem Reboot die vorgenommenen Einstellungen nicht)

Und einer SGS Screen Booster App Abhilfe zu diesem Problem beschrieben.

Leider war keine vollständige Behebung des Problems zu verzeichnen sondern nur ein weniger oft auftreten des Problems.

In diesem Forum stellte auch ein Nutzer fest das die mit 2500 mah beworbene Akkuleistung gemessen nur ca. 1950 mah hat. Nach einer Kalibrierung des Akkus konnte gemessen ein verbesserter Wert von  ca. 2100 mah fest gestellt werden.

 

Nun möchte ich zum Fazit kommen.

Tolles ,schickes Gerät das wen es so funktionieren würde wie es soll. Wirklich ein Top Einsteiger billig Handy. Mein persönliches Killerkriterium der fehlerhafte Touchscreen.

Alle anderen von mir erwähnten negativ Punkte würden mich persönlich nicht stören.

Nochmal……… wir reden hier von einem ca. 100€ in Worten einhundert Euro Gerät.

Das ist mal echt nicht viel, salopp gesagt.

Sollte UMI ein Update bereitstellen das diesen Fehler behebt werde ich es euch an dieser Stelle hier wissen lassen.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Test etwas helfen.

Bedanken möchte ich mich bei Handy-Faq das ich mich hier mit meinem Test anschließen durfte.

Vielen Dank
Bis auf weiteres euer Neo :-)

 

 

UPDATE v3.04

Für das UMI Rome ist ein Rom Versionsupdate heraus gekommen.

Dieses Update lässt sich mittels der UMI Hauseigenen Software Rootjoy aufsielen,

oder mittels dem SP Flashtool.

 

Verlinkt wird hier an dieser stelle zu der enlischen Anleitung im UMI Forum.

SP Flashtool Anleitung

http://community.umidigi.com/thread-2547-1-1.html

 

Rootjoy Anleitung

http://community.umidigi.com/thread-159-1-1.html

In dieser bebilderten Anleitung wurde als Beispielgerät das UMI Zero herangezogen.Natürlich gillt die Anleitung auch für das UMI Rome und kann in der Rootjoy Software auch angewählt werden.

 

Aufgrund der Tatsache,dass es sich um eine unbekannte nischen Marke handelt,

habe ich michtschlossen "nur" zu verlinken.

Sollte bedarf bestehen kann eine Anleitung in Deutsch nach gereicht werden.

 

Wie immer übernimmt werder handy-faq oder ich die Verantwortung bei evntl. Schäden an euren Geräten.

Eingriffe,Updates usw. sind immer auf eigene Gefahr.

 

Ich habe mich für die SP Flashtool Methode entschieden.

Folgende Probleme die bei den meisten Usern auftauchten wurden behoben.

Kamera funktioniert bei diversen Apps die auf die Kamera zugreifen nicht. z.B. WhatsApp.

Display bleibt dunkel bei aktivierter Helligkeitsregulung.

 

Diese beiden Fehler traten bei mir zuvor nicht auf.

 

Für mich sowie viele anderen ist der Touchscreen Fehler am entscheidensten.

Dieser konnte sehr stark minimiert werden.

Er tritt sporadisch zwar immer noch auf aber um ein Verhältnis in % zu schildern,vielleicht nur 5 % der üblichen Quote.

DAS GERÄT IST ENDLICH EINIGERMASSEN NORMAL NUTZBAR !!!

 

Ich hoffe ich konnte euch etwas weiter helfen und halte euch bei Änderungen auf dem laufenden.

 

 

Mfg euer Alex :-)

bearbeitet von neotrinity
Update 31.3.2016 ROM Version 3.04 für UMI Rome

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×