Jump to content
Wolfscut

Umstieg von Android auf Apple!

Ich habe mir heute das 6s gekauft. Da ich seit einem Jahrzehnt AndroidNutzer war möchte ich wissen was wichtig ist in der Nutzung.

Konkret sind erst mal folgende Punkte interessant:

Gibt es Besonderheiten bei der Ladung es Akkus? 

Was ist generell für den Umzug wichtig? Kontakte und Termine sind online.

Welches Zubehör ist ein Muss?

Welche Apps sind ein Muss? Ist Clean master notwendig? 

Und alles an Wissen , was ihr noch für mich habt.

 

Vielen Dank.  Ich bin gespannt auf Apple.

Guten Abend @Wolfscut

 

Erst einmal wünsche ich dir viel Spaß mit deinem neuen iPhone und hoffe, du kannst dich schnell 

in iOS zurechtfinden! :)

 

Folgende Tipps vorweg: 

 

Akkulaufzeit

Lass deinen Akku am besten nicht unter 20% fallen, ansonsten ist es egal, wann du dein iPhone lädst. 

Eine weitere, meiner Meinung nach wichtige Empfehlung von Apple:

Das iPhone sollte bei Temperaturen zwischen 0°C und 35°C aufgeladen werden. Zu beachten ist hierbei,

dass bei < 0°C kurzzeitige Schäden am Akku entstehen können, bei > 35°C kann es zu erheblichen und bleibenden Schäden am Akku kommen. 

Somit wird auch empfohlen, selbst an heißen Tagen das iPhone in kühleren Umgebungen aufzubewahren.


Datenumzug von Android auf Apple

Bevor du dein iPhone als neues Gerät einrichtest, besteht die Möglichkeit, einen Datentransfer von Android auf iOS durchzuführen (Move To iOS).

Je nachdem, wie es dir nun Recht ist, kannst du deine Daten auf verschiedenen Wegen synchronisieren.

Weg 1 wäre Google, bei denen du sicherlich deine Daten vom Android gesichert hast (Kontakte, Kalender, Email?). 

Weg 2 wäre iCloud, der selbe Dienst, nur von Apple und auf iOS optimiert (Kontakte, Kalender, Notizen, Erinnerungen, Backups, Standort, Fotos, E-Mail, Safari, Schlüsselbund, Wallet etc.) 

Ich denke, vorerst sollte dir Google ausreichen, von Zeit zu Zeit kannst du bei Interesse immer noch auf iCloud umsteigen. 


Clean Master

Was ist das? Nein, so etwas benötigt man nicht bei iOS... Solltest du zu viele Apps geöffnet haben, einfach über das Multitasking paar Apps schließen und weiter gehts. 

Bemerkbar hat es sich bei mir noch nie wirklich gemacht 

 

Außerdem: Du brauchst auf iOS auch überhaupt keine "Antivir" Apps oder sonstiges, das ist verschwendeter Speicherplatz. ;)

 

Zubehör

Welches Zubehör nun wirklich ein "MUSS" ist, kann ich dir nicht genau beantworten. Das ist denke ich alles eine Anwendersache und auch ein Wenig Geschmack.

Ich persönlich nutze die originale Apple Lederhülle, finde sie sehr gut und würde sie immer wieder empfehlen. Zwar etwas teurer, sieht aber auch stark aus!

Vor Kurzem habe ich eine Maxfield Wireless Charging Hülle getestet. Trägt auch nicht sonderlich auf, und wenn du ein Fan von Wireless Charging bist, auf jeden Fall 

einen Versuch wert (Achtung, dass die Hülle nicht zu heiß wird - denke an die Akkugeschichte).

Weiteres gutes Zubehör ist ein Nylon Lightning Kabel von Syncwire. Diese sind wesentlich stabiler als die Apple Kabel.. Apple Kabel sind des Öfteren für Kabelbrüche bekannt. 


Apps

Puuuh, das ist auch eine gute Frage - eine schwere Frage. Schaue einfach mal durch, was du auf deinem Android Gerät in Verwendung hattest. 

Auf meinem iPhone nutze ich überwiegend Flipboard für die News, Social Network Apps, die Synology Apps für mein NAS und Deezer Premium für die Musik. 

Demnächst steht der Release von iOS 10 an, da wird die vorinstallierte Karten App noch um einiges verbessert, darauf sollte man sicherlich gespannt sein. 

 


Das war es mal fürs Erste.. Solltest du weitere Fragen haben, lass es mich wissen! :)

 

PS: Falls du einen USB Stick für PC und Smartphone brauchst - ich habe einen iDiskk.. Dazu gibt es die passende App, um den Stick auf iPhone und PC/Mac nutzen zu können! :)

 

Gruß

Klingt ja alles ganz entspannt. Super und danke für deine ausführlichen Informationen.

Musik läuft bei mir über Naster, daher ist das Thema Musik schon mal geklärt. 

 

Beim Akku habe ich noch eine Frage. Kann ich bei Apple das Telefon abends anstecken und früh abmachen?  Oder ist das auf lange Sicht auch schädlich für den Akku? Danke für dem sehr wichtigen Hinweis mit den 20%.

 

Zieht sich mit Move to IOS, die App auch alle AnmelderDaten?  AlSo Cloud von Base, Napster  und so weiter...?

Guten Morgen @Wolfscut,

 

kein Problem! :)

Klar, du kannst den Akku Abends dranstöpseln, morgens rausziehen - so mache ich es schon immer, und hatte noch nie Probleme.

Wie gesagt, mein iPhone sinkt auch nie unter 20%, ich denke das ist auch gut so. 

 

Bezüglich der Anmeldedaten weiß ich nicht genau Bescheid. Es werden zwar alle Apps, die für iOS verfügbar sind, kopiert - allerdings glaube ich ohne

die Anmeldedaten.


Gruß

Geht ja schon mal super los... sim karten pin sperre geht nicht raus. Die Nano sim kann ich nirgends auf Pinlos umstellen. Kein Gerät dafür.

was kann ich machen @cplpro227

bearbeitet von Wolfscut

Guten Abend, oder doch eher Nacht ... @Wolfscut

 

Deinen SIM Pin deaktivierst du wie folgt: 

 

1. Öffne deine Einstellungen App 

2. Suche nach der Telefon Einstellen

3. Scrolle ganz runter und wähle "SIM-Pin"

 

Hier kannst du nun beliebig wählen, ob du deinen SIM Pin ändern möchtest oder gegebenenfalls komplett deaktivieren möchtest. 

WICHTIG zu wissen ist hierbei, dass der PIN für eine erneute Aktivierung bekannt sein muss! 


Gruß

On 22. August 2016 at 21:11, cplpro227 said:

(...) Weiteres gutes Zubehör ist ein Nylon Lightning Kabel von Syncwire. Diese sind wesentlich stabiler als die Apple Kabel.. Apple Kabel sind des Öfteren für Kabelbrüche bekannt.  (...)

 

Kannst du das bedenkenlos empfehlen? :huh:

 

Mein originales Kabel ist genauso wie du gesagt hast durch nen Kabelbruch kaputt gegangen und ein anderes Kabel von Amazon zeigt immer ne Fehlermeldung an... Will jetzt nicht nochmal nen Fehlkauf machen.

Guten Morgen @kathix3,

 

ja dieses Kabel kann ich wirklich weiterempfehlen.

Ich habe mal einen Produkttest der Kabel gemacht, und da muss man feststellen, dass einfach das Preis-Leistungs Verhältnis stimmt.

 

Du solltest allerdings das Nylon Kabel nehmen, nicht das normale weiße von SyncWire.

 

Was die Fehlermeldung angeht, kann es dir bei SyncWire nicht passieren - diese sind von Apple zertifiziert und somit als "originales Zubehör" anerkannt.

Solltest du doch Probleme mit deinem Kabel bekommen, schützt dich eine lebenslange Garantieserie.


Gruß

 

Hi 

 

Na ja, so einfach ist ein Umstieg nicht. Da muss man echt schauen, dass man verschiedene Informationen sammelt und sich einfach mal dran ausprobiert. So kann man lernen und muss wie gesagt seine eigenen Erfahrungen machen. In meinem Fall ist es so, dass ich von Windows auf Mac umgestiegen bin. Da habe ich dann auch paar kleine Probleme gehabt. Unter anderem habe ich dann auch mein Patch Management umstellen müssen auf Mac. Das war jedoch sehr einfach weil es da extra Lösungen für gibt.

 

Mit dem iPhone komme ich super klar, da kann ich dir bisher auch nichts schlechtes berichten. 

Kommst du denn klar ?

 

Ich meine wenn man nicht damit klar kommt dann sollte man sich dieses auch nicht kaufen.

Wenn man umsteigt, muss man sich immer erst mal an das neue Betriebssystem gewöhnen, das ist ja klar. Und das erfordert auch erst mal, dass man sich mehr anstrengen muss und alles eine Zeit lang weniger intuitiv funktioniert. Ich bin früher mit iPhones, wenn ich sie nur kurz mal in der Hand hatte, gar nicht klargekommen. Bis ich dann selbst auf ein iPhone umgestiegen bin. Die erste Zeit war schon gewöhnungsbedürftig, inzwischen komme ich aber sehr gut klar. Das Wechseln zwischen Android und iOS finde ich jetzt auch nicht sooo mühsam. Zwischen Windows und Mac zu wechseln fällt mir deutlich schwerer. Ich vermute aber, dass das von den Anbietern auch so gewollt ist, zwecks Kundenbindung und so. 

Hatte immer Android aber auch immer einen iPod, daher habe ich da eigentlich immer beides gehabt.

Glaube nicht, dass die Hersteller das absichtlich machen, eher, dass sie einfach ihren Weg weiter gehen und nicht auf die anderen schauen. Wenn es einer so macht, dann macht er es weiter so, wieso sollte er da etwas ändern und sich an den Konkurrenten anpassen. Für ihn funktioniert es so und daher passt es auch.

Meiner Meinung nach sollte man schon einen Unterschied merken sonst wäre es ja auch unsinnig da etwas verschiedenes zu haben.

Ich bin auch vor Jahren von Android auf Apple gewechselt und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Es gab meiner Meinung nach, immer die besseren Apps, die Performance des System ist um längen besser und auch stabiler. Was mir aber bei beiden aufgefallen ist und leider ist mir das bei beiden passiert. Das austauschen eines iPhone 8 Display ist teurer als wie bei einem Gerät mit Android. Das liegt zwar nicht an Android, aber ist trotzdem ein Punkt, wie ich finde.

Naja, sicher. Wenn man Displays tauschen lässt, geht das schon ins Geld. Mein iPhone SE hat inzwischen schon das dritte Display und das ging erstaunlich kostengünstig. Ersatzteile (halt NICHT original von Apple) bekommt man im Internet für relativ wenig Geld. Wenn man kein Werkzeug hat, bekommt man sogar Reparatur-Kits. Wenn man das Display dann selbst wechseln kann (Anleitungen gibt's auch im Netz), geht das preislich gesehen schon. Weiß aber nicht, ob das bei neueren iPhone Modellen auch noch so verhältnismäßig unkompliziert möglich ist. 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×