Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Vodafone spart beim Netzausbau in Deutschland [04.03.2012]

18 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

An der Konzernspitze der deutschen Landestochter von Vodafone herrscht dicke Luft. Der Chef von Vodafone Deutschland, Fritz Joussen, befindet sich mit den Top-Managern der britischen Muttergesellschaft im Streit, berichtet das Nachrichtenmagazin 'Focus' in seiner heutigen Ausgabe.

Demnach darf Joussen nicht so viel Geld in den Ausbau des deutschen Mobilfunknetzes investieren, wie er möchte. Er sieht daher die Gefahr, im Konkurrenzkampf zurückzufallen. Vodafone verdient zwar prächtig in Deutschland, aber die Briten investieren das Geld seit einigen Jahren lieber in anderen Ländern.

Joussen, der schon 1988 am Aufbau des ursprünglichen D2-Mobilfunknetzes beteiligt war und daher den Spitznamen "Fritz D2" trage, ist offenbar so erzürnt über die Entscheidung der Briten, dass in der Mobilfunkbranche über seinen baldigen Abschied aus dem Konzern spekuliert wird. Dies deutet darauf hin, dass der Streit das Vertrauensverhältnis tief beschädigt hat.

Der verordnete Sparkurs führte schon 2011 zu Engpässen im deutschen Mobilfunknetz. In Folge dessen verlor Vodafone in einem renommierten Vergleichstest den ersten Platz an den Konkurrenten Deutsche Telekom. Nun kommt Vodafone in Deutschland mit dem Aufbau der Infrastruktur für das Mobilfunknetz der vierten Generation (LTE) langsamer voran als erhofft.

Auch Forschung und Entwicklung laufen in der Deutschland-Zentrale auf Sparflamme. Aus dem Bieterverfahren um die Rechte an der Übertragung der Fußball-Bundesliga im Internet stieg Vodafone aus, weil dem Konzern die Kosten zu hoch waren. Die Telekom ist hingegen bereit, eine größere Summe in die Hand zu nehmen, um sich in weiteren Feldern gegen den Pay-TV-Sender Sky zu positionieren.

Joussen gilt als erfahrener Manager mit internationalem Renommee. Als sein möglicher Nachfolger wird in der Branche über den niederländischen Vodafone-Chef Jens Schulte-Bockum spekuliert, der ebenfalls Deutscher ist.

Quelle: http://winfuture.de/news,68451.html

Für mich persönlich der falsche Weg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

http://www.teltarif.de/netztest-vodafone-mobiles-internet/news/46936.html

Hier ein Test von teltarif, mobiles Internet von Vodafone wurde getestet.

Dass EDGE bei Vodafone nicht so gut ausgebaut ist, habe ich schon gelesen und selbst schon bei bekannten gesehen aber dass UMTS so nachgelassen hat wusste ich nicht.

Der Schwerpunkt des Tests war ja hier in Hessen, woanders kann es schon wieder ganz anders aussehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dem Testbericht kann ich nur zustimmen. Ich habe ja letztens jedes Netz gestestet und bei Vodafone ist mir aufgefallen, dass in Teilen unseres Ortes nur GPRS zur Verfügung steht. Ein absolutes Nogo für das angebliche Netz der Zukunft.

LG Nico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Habe eine Vodafone Karte zum testen gehabt und bin etwas überrascht gewesen wie schlecht die UMTS Versorgung in Gebäuden ist. Das schlimme daran ist dass noch nicht mal EDGE zu Verfügung steht, beinahe in jedem 3. Gebäude hatte ich G im Display.

In unserem ganzen Haus ist UMTS komplett tot und sogar draussen im Umkreis von ca. 400m steht meist G im Display und das alles mitten in Frankfurt.

Da wo H oder H+ verfügbar ist, lässt sich aber ohne Probleme surfen und die ping Zeiten sind meist sehr gut. Die Geschwindigkeiten sind aber nicht immer berauschend, reichen aber vollkommen aus, 5MBits habe ich nicht erreichen können.

Viele werden mich für blöd halten aber ich sehe hier keinen Vorteil mit Vodafone gegenüber E+, eher umgekehrt.

post-748131-14356896652321_thumb.png

post-748131-14356896652753_thumb.png

post-748131-14356896653156_thumb.png

post-748131-14356896653988_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dazu wollte ich auch nochwas schreiben ^^

Ich war gestern in Bad Neuenahr und hatte meine Fyve-SIM eingelegt.

Da hatte ich auch gerade mal um die 2-3Mbps. Da war ich echt überrascht, da Vodafone sein Netz ja auch als bestes Netz ausgibt und da dachte ich an mindestens 5Mbps. Mit o2 hatte ich in der Gegend 3-4Mbps und o2 ist deutlich günstiger. Was mir aber bei Vodafone auffällt, sind die guten Uploadraten. Ich kam im Upload oft auf 3Mbps und das hab ich weder mit Congstar, noch mit o2 erreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie schon geschrieben, wenn H oder H+ verfügbar ist dann lässt sich sehr gut surfen aber kann das nicht wahr sein, zu Hause in- und Outdoor nur G, bei Eltern nur G, in zwei weiteren Wohnungen nur G und das wo E+ mindestens EDGE meist aber HSPA+ hat.

Also mit T-Mobile kann man das gar nicht vergleichen, die sind hier meilenweit entfernt.

Ich habe jetzt nicht in der ganzen Region getestet, vielleicht ist das auch Zufall, hat mich aber schon überrascht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also Netze direkt miteinander vergleichen ist immer schwer da es wirklich sehr Standort abhängig ist. Aber man kann schon grob sagen das t-mobile und Vodafone die schnellsten Netze haben. Man merkt wirklich auch ohne Testsoftware das vor allem bei Datendiensten O2 und auch Eplus in einer anderen Liga spielen als Vodafone und t-mobile.

Vodafone ist eben inzwischen sehr groß geworden und jetzt wird natürlich versucht Geld zu verdienen und Netzausbau kostet nun einmal Geld und schmälert die Gewinne was die Aktionäre ärgert. Also versucht man die Gewinne hoch zu halten. Man muss auch bedenken das Vodafone nicht in jedem Land so gut verdient.

Was jetzt natürlich passieren kann ist das sich die Netzqualität verschlechtert und mehr Kunden die intensiv Datendienste und modernste Techniken nutzen wollen zu einem Anbieter wechseln der hier besser aufgestellt ist. Alleine schon die Tatsache das ein aktuelles iPhone mit dem Vodafone LTE nichts anfangen kann ist nicht gerade ein Wettbewerbsvorteil für Vodafone. Für Vodafone spricht eben der günstigere Preis. Ich selbst bin schon viele Jahre Kunde bei t-mobile und weiß leider das die Preise nicht gerade niedrig sind. Für die Vodafone Leistung bezahlt man bei t-mobile gerne mal 20 Euro mehr. Aber man hat natürlich auch nette extras wie eine kostenlose Hotline. Bei Vodafone (Festnetzkunde) zahle ich für die Hotline...

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also ich habe im direkten Vergleich eher die Telekom gewählt, da ich oft auf dem Land unterwegs bin, und hier das Netz einfach besser ausgebaut war. Ich sehe auch ein das man Geld machen will, aber ich finde ein gut ausgebautes Netz, macht sich auch bezahlt. In der Stadt hat Vodafone auch schon oftmals Probleme, wenn man im Zentrum, wegen Überlastung. Das berichten zumindest Kollegen von mir. Sie bekommen dann keinen Anruf raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vodafone setzt momentan voll auf LTE nur lässt die Telekom hier wieder die Muskeln spielen.

Telekom ohne LTE bis zu 21,6 MBit/s

Vodafone LTE bis zu 21 MBit/s

Vodafone LTE (für 80€) bis zu 50MBit/s

Telekom LTE (egal welcher Tarif) bis zu 100MBit/s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@game360: gerade in Bezug auf das Zugpferd iphone5 (Premiumphone-Aufpreis nicht unter 10€) braucht die Telekom keine Muskeln spielen lassen, da die T-com der einzige Anbieter ist, der die Frequenzen anbieten kann. Da versteh ich VF auch nicht, dass sie dann auf den Aufpreis nicht verzichten, da man das Premiumphone nicht in vollem Umfang nutzen kann.

Sent from my 7 Mozart using Board Express

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

LTE1800 bei der Telekom bringt ja den iPhone 5 Kunden auch nichts wirklich was. Denn in den Grossstädten wo es LTE1800 gibt, gibt es eh auch UMTS, was die gleiche Datenrate schafft.

Intressant wäre LTE vorallem dort wo es kein UMTS gibt, also in ländlichen Regionen. Und da setzten ja alle Netzbetreiber auf LTE800, was aber das iPhone 5 nicht kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

naja wehr braucht lte wirklich?

das g3 netzt finde ich schnell genug.

habe vodafon. hatte noch nie empfangs problemme.

g3 netz schwangt immer zwischen mal nur 3 bis 7,4 mbs.

aber an sich schnell genug, für infos unterwegs.

was braucht schon die ganze band breite. die 1-2 sekunden kann ich warten.

für den seiten aufbau.

ist ja nur ein handy.

vodafon ist aber auch günstiger mit den tarifen (finde ich zumindest)

und das wichtigste. kenne nur leute mit vodafon oder o2.

heist: keine zusatz kosten (habe vertrag) netz intern + ein fremd netz kostenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

naja wehr braucht lte wirklich?

das g3 netzt finde ich schnell genug.

LTE bietet dir nicht nur Speed von daher stimmt ich dir zu beim zweiten Punkt aber der erste wäre mir persönlich lieber.

habe vodafon. hatte noch nie empfangs problemme.

Beim Internet nicht, beim telefonieren sind die sogar hinter O2 ;)

Bei uns hier sogar hinter Eplus...

vodafon ist aber auch günstiger mit den tarifen (finde ich zumindest)

und das wichtigste. kenne nur leute mit vodafon oder o2.

heist: keine zusatz kosten (habe vertrag) netz intern + ein fremd netz kostenlos.

Ist zwar OT aber der Meinung bin ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

LTE ist schon ne feine Sache, allerdings sind die Tarife bei Vodafone viel zu teuer.

Bei uns ist Vodafone vom UMTS-Ausbau her der schlechteste Anbieter. Fährt man ein paar Kilometer weiter, gibt es nichtmals EDGE, wo Anbieter wie o2 und E-Plus bereits UMTS ausgebaut haben. Dafür ist Vodafone vom LTE-Ausbau am besten, aber da die Tarife viel zu teuer sind, hat sich das somit auch wieder erledigt.

Fazit für mich: Vodafone müsste noch mehr in den Ausbau investieren, dafür, dass sie ohnehin schon so teuer sind.

LG Nico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

LTE bietet dir nicht nur Speed von daher stimmt ich dir zu beim zweiten Punkt aber der erste wäre mir persönlich lieber.

ja klar ist das was schönes. aber auch teurer.

damit meinte ich kann 1 bis2 sekunden noch warten.

Beim Internet nicht, beim telefonieren sind die sogar hinter O2 ;)

Bei uns hier sogar hinter Eplus...

beim telefonieren und internet. alles bestens.

aber natürlich weiss ich nicht wie es in den bergen ist. oder im osten.

Hamburg: d1 und d2 top. o2 geht noch durch. aber eplus ist des letzte.

Ist zwar OT aber der Meinung bin ich nicht.

jeder hat seine meineung. und unterdrücken wollen wir sie ja nicht oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ja klar ist das was schönes. aber auch teurer.

Nein, es kostet dich nichts. Congstarkunden zum Beispiel nutzen auch LTE nur bekommen die keine 100MBit/s, welche aber auch nicht wirklich nötig sind.

damit meinte ich kann 1 bis2 sekunden noch warten.

Wie gesagt, es geht hier nicht nur um den Speed.

beim telefonieren und internet. alles bestens.

aber natürlich weiss ich nicht wie es in den bergen ist. oder im osten.

Wusste nicht, das Frankfurt in den Bergen ist :icon_lol:

jeder hat seine meineung. und unterdrücken wollen wir sie ja nicht oder ?

Kannst deine Meinung haben aber diese nicht belegen, das ist hier der Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nein, es kostet dich nichts. Congstarkunden zum Beispiel nutzen auch LTE nur bekommen die keine 100MBit/s, welche aber auch nicht wirklich nötig sind.

von mir aus. vergass das du der verfasser bist.

und du damit sagen willst. das vodafone schlecht ist.

und selbst eplus noch besser ist. naja von mir aus.

Wie gesagt, es geht hier nicht nur um den Speed.

um was dann ??? wenn nicht die geschwidigkeit. :crazy:

Wusste nicht, das Frankfurt in den Bergen ist :icon_lol:

bist streit lustig und denkst meinte dich. meinte neue bundesländer und alte bundesländer. Und natürlich ist es schwer empfang zu haben. wenn man in den bergen wohnt oder urlaub macht.

sagst nur frankfurt kann ja immer noch ein osi sein.

da wir 2 haben (oder)

(am main) .

Kannst deine Meinung haben aber diese nicht belegen, das ist hier der Unterschied.

ich merke schon was für eine sorte mensch du bist. alles klar du hast recht und ich habe meine ruhe.

:alright:

ps mach dir nicht die mühe. werde nicht mehr antworten.

auf sowas habe ich keine lust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wieso fühlst du dich überhaupt angegriffen?

und du damit sagen willst. das vodafone schlecht ist.

Eben nicht, es geht nur um zwei bzw. drei Dinge hier.

1. LTE bringt nicht nur Speed

- HD Voice

- PING ist besser

- Im Gebäude wirst du besseres Netz haben

- Speed (aber für mich sind 7,2MBit/s schon mehr als genug, selbst bei vollen 3,6MBit/s wäre ich zufrieden)

2. Vodafone ist günstig

- Das ist deine Meinung aber kannst du das an einem beispiel belegen?

3. Gerade weil Vodafone ganz oben mitspielt und 1000 Subprovider hat (1&1, DeutschlandSim, Smartmobile, usw. usf.) sollte ausgebaut werden und nicht gespart werden!

- Telefonquali nimmt bei uns ab

- Internet weiterhin top

- LTE Ausbau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0