Jump to content
  • Ankündigungen

    • Trafalgar Square

      Handy-FAQ sucht neue Moderatoren   01.10.2016

      Wir brauchen dich! Ein Forum kann nur durch die Beiträge der Nutzer am Leben gehalten werden. Aber wie überall, muss es auch Regeln geben, an die sich alle Nutzer halten müssen. Viele neue Nutzer brauchen auch Hilfe, um ihre Frage zu präzisieren. Genau hier kommt ein Moderator ins Spiel. Er ist kein Polizist, sondern eher ein Spielleiter, der darauf achtet, dass sich jeder an die Regeln hält. Ein Moderator erstellt außerdem interessante Anleitungen und Threads, von denen die Nutzer profitieren.     Welche Aufgaben haben Moderatoren? Er achtet auf die Einhaltung der Regeln Er erstellt selbst interessante und wichtige Anleitungen Er unterstützt die Nutzer durch Lösungen oder der Suche danach Er arbeitet zusammen mit seinen Kollegen an Lösungen und Verbesserungen     Welche Voraussetzungen muss ein Moderator mitbringen? Er hat einen freundlichen und angenehmen Umgangston Er hat keine (großen) Probleme mit Rechtschreibung und Grammatik Er arbeitet gerne im Team Er hat genügend Online-Zeit (NEIN, keine 24h/day) Er hat schon einige Beiträge hier im Forum verfasst   Wenn die Kriterien auf dich zutreffen, dann bewirb dich einfach bei einem unserer Mod-Manager.   Also: Trau dich und bewirb dich!  
haelmchen

War es das mit dem Jailbreak???

Hallo zusammen!

Bin gerade auf diesen Artikel gestoßen:

http://www.macnotes.de/2012/12/24/ios-6-1-weitere-vorkehrungen-gegen-untethered-jailbreak/

Jetzt mal meine Frage an euch!

Was will Apple damit bewirken???

Die sollten doch eigentlich wissen, das es eine sehr große Jailbreak-Fangemeinde gibt. Darunter wird es bestimmt auch den Ein oder Anderen geben, für den ein iPhone ohne Jailbreak fast "nutzlos" ist.

Apple hat zur Zeit eh schon zu kämpfen, da fast 75% der Smartphone-Nutzer weltweit Android nutzen!

Da ist das was Apple gerade macht für mich ein Schritt in die falsche Richtung!

Ich habe selber ein 4s und war damals so blöd, auf iOS 6 upzudaten! Nun selbst mit gesicherten Shsh´s komme ich jetzt nicht mehr zurück!!!

Echt schade!!!

Ich frage mich auch, warum Apple manche Cydia-Tweaks nicht einfach übernimmt, wie z.B. "Passwort Pilot", "SB Settings" usw.

Ok...Apple möchte seine Produkte immer Bedienerfreundlich gestalten, aber durch solche Tweaks wirkt es doch keinesfalls überladen!!

Was denkt ihr???

Ich denke Apple manövriert sich langsam selbst ins Abseits. Es ist ja nicht nur die Sache mit dem JB. Aber wenn ich da so an die anfänglichen Qualitätsmängel beim iPhone 5 denke. Oder an die neue "Update-Politik" schon nach 6 Monaten neue iDeveices raus zu bringen. Ich denke beim nächsten iPhone werden es sich viele überlegen ob sich ein Umstieg lohnt, wenn es nicht gerade die eierlegende Wollmilchsau wird. Ich jedenfalls bin erstmal davon geheilt, brauchte 5 iPhone 5 bis es eines ohne Fehler und Macken war. Aber wer weiß vielleicht will sich Apple ja auf diesem Weg absichtlich viele Kunden vergraulen. Nach dem Motto: weg von der Massenware und wieder exklusive Kunden, die einfach ein Schweine Geld zahlen und das Maul halten.

In diesem Sinne

Einen guten Rutsch

Ins neue Apple-Jahr.

Gruß Turbo

Eigentlich ist es ja richtig, dass Apple gegen Jailbreak solche Maßnahmen treffen, da es im Grunde illegal ist.

Ob sie jetzt viele Anhänger in Deutschland oder sonst wo verlieren ist ihnen egal, da in Amerika fast jeder ein Iphon besitzt.

Außerdem ist es die Grundausstattung bei den Soldaten in Amerika.

Hallo

Angenommen es würde ein oder mehere neue Exploits gefunden werden bei der iOS 6.1. Dann würde kein Hacker in der Öffentlichkeit damit werben, bevor iOS 6.1 offiziell Veröffentlicht wurde bzw bis der Jailbreak fertig entwickelt wurde.

Gruß, rd-Greg

In Amerika ist es doch mittlerweile Legal einen Jailbreak zu haben!

Ich glaube kaum,dass Apple es beabsichtigt exklusiver zu werden.

Bei den ganzen Patent-Streitereien! Sonst würden die sich so etwas sparen!

In Amerika ist es doch mittlerweile Legal einen Jailbreak zu haben!

Ich glaube kaum,dass Apple es beabsichtigt exklusiver zu werden.

Bei den ganzen Patent-Streitereien! Sonst würden die sich so etwas sparen!

Between now and late 2015, there will be five categories of circumvention that will be allowed under the Librarian's rules, one fewer than the current batch of exemptions, which was announced in July 2010. The new exemptions take effect October 28.

No more unlocking

In 2006 and 2010, the Librarian of Congress had permitted users to unlock their phones to take them to a new carrier. Now that's coming to an end. While the new rules do contain a provision allowing phone unlocking, it comes with a crippling caveat: the phone must have been "originally acquired from the operator of a wireless telecommunications network or retailer no later than ninety days after the effective date of this exemption."

In other words, phones you already have, as well as those purchased between now and next January, can be unlocked. But phones purchased after January 2013 can only be unlocked with the carrier's permission.

Why the change? The Librarian cited two key factors. One is a 2010 ruling that held that when you purchase software, you don't actually own it. Rather, you merely license it according to the terms of the End User License Agreement. The Librarian argued that this undermined the claim that unlocking your own phone was fair use.

Also, the Librarian found that there are more unlocked phones on the market than there were three years ago, and that most wireless carriers have liberal policies for unlocking their handsets. As a result, the Librarian of Congress decided that it should no longer be legal to unlock your cell phone without the carrier's permission.

Jailbreaking for iPhones but not iPads

The new rules allow circumvention of "computer programs that enable wireless telephone handsets to execute lawfully obtained software applications, where circumvention is accomplished for the sole purpose of enabling interoperability of such applications with computer programs on the telephone handset." In other words, jailbreaking is permitted for "telephone handsets," as it was under the 2010 rules.

What about tablets? No dice. The Librarian "found significant merit to the opposition’s concerns that this aspect of the proposed class was broad and ill-defined, as a wide range of devices might be considered 'tablets,' notwithstanding the significant distinctions among them in terms of the way they operate, their intended purposes, and the nature of the applications they can accommodate. For example, an e-book reading device might be considered a 'tablet,' as might a handheld video game device or a laptop computer."

The Librarian ruled that "the record lacked a sufficient basis to develop an appropriate definition for the 'tablet' category of devices, a necessary predicate to extending the exemption beyond smartphones."

http://arstechnica.com/tech-policy/2012/10/jailbreaking-now-legal-under-dmca-for-smartphones-but-not-tablets/

Es ist in Amerika, legal wenn man das iPhone jailbreakt aber nicht wenn man das iPad jailbreakt. Dies gilt auch nur noch für 3 Jahre. Die meiste Zeit werden wohl die bekannten Hacker pod2g, etc. noch exploits suchen. Dann wenn es fertig ist beginnt das bangen ob es weiterhin legal bleibt oder nicht <ahttp://www.handy-faq.de/uploads/emoticons/converted_lolmen262.gif' alt=':lol:'>. Ich finde, dass Apple ein sehr gutes Marketing hat. Was ich nicht so gut finde ist, dass die neuen iDevices jetzt keine neuen Innovationen bringen; z.B. iPod touch 5g neues: Besserer Prozessor, dünner, leichter, größer, Siri. Im Preisleistungsverhältnis ist das schon ziemlich mau (319€ 32GB), wenn man es mit vergleicht mit einem Nexus 7 (32GB Wifi 249€) + Irgendeinen Mp3 Player den man mit MicroSD erweitern kann. Apple befasst sich mehr um die Patente, als um seine Produkte.

Ich denke mal das auch Apple 1+1 zusammenzählen kann.

Spätestens dann, wenn überhaupt die Verkaufszahlen zurück gehen werden. Andererseits denke Ich wird ihre Verkaufspolitik weiter gut verlaufen. Siehtman ja beim iPhone5. Jeder meckert rum aber alle haben es oder wollen es.

Man soll sich trotzdem ein Smartphome oder Tablett in erster Linie kaufen weil man es braucht oder damit gutzuachten kommt. Alles andere wie rooten oder jailbreaken it und bliebt ein optional.

Ich persönlich hab auch gern ein jailbreak aber mit Sicherheit wäre das nicht ein Grund mir kein Apple Produkt mehr zu kaufen.

Also wie immer Tee trinken und abwarten ;)

Ich bin Gregs Meinung.

Exploits sind wertvoll, Geheimhaltung oberste Priorität. Welcher Hacker will schon 30000 Tweets am Tag verwalten, wenn es rauskommt, dass er einen Exploit hat?

Wäre der Jailbreak illegal, würde Cydia nicht millionenschwere Umsätze machen dürfen.

Und genau das ist der Grund, warum Hacker ein Interesse haben, einen neuen Jailbreak zu veröffenltichen.

Wir können nur hoffen.

Frustrierend ist es allemal und Apple schießt sich gerade im Größenwahn seine, wie Cook immer rausstöhnt, "amazing" Kniescheiben weg. "The beest products in the wooorld". Naja, er hat Recht, aber die Leute lassen sich nicht länger veräppeln. In Zeiten wie disen wird Apple damit verlieren.

LG Jay

Sofern die JB's illegal werden fordere ich von Apple eine historienorientierte APP-Verwaltung.

Es kann nicht sein, dass ich (und übrigens der SW-Entwickler auch) gezwungen werde, immer nur die neueste AppVersion installieren zu dürfen.

Ich habe das Problem, dass die neueste AppVersion nicht funktioniert, der Anbieter meint: /Apple erlaube keine Versionsvarianten und außerdem geht die neueste Version eh/ und ich NUR durch JB in der Lage bin die "alte" Version zu installieren.

Fazit: Apples Bevormundung ist eine Frechheit.

http://www.handy-faq.de/forum/iphone_4_forum/275304-alte_ueberholte_appstoreapp_ohne_jailbreak_installieren.html

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×