norbinho

Mitglied
  • Content count

    176
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Ansehen in der Community

0 Neutral

Über norbinho

  • Rang
    Nerd

Profile Information

  • Geschlecht männlich
  • Netz Sonstiges
  • Bundesland Nordrhein-Westfalen
  • Betriebssystem Windows 7

Mein Handy

  • Hersteller HTC
  • Haupt-Handy Nexus One
  • Firmware 2.3.3 MoDaCo (GRI54)

norbinho's Aktivitäten

  1. norbinho hat den im Thema hinzugefügt: Google Maps   

    Street View aber nach wie vor nicht in D!!!
    • 0
  2. norbinho hat den im Thema hinzugefügt: Pc mit Android steuern   

    Remotedroid ist kein Problem. Im Market holen.
    Dann für das Notebook bei http://remotedroid.net/ Das RemotedroidServer.jar holen.
    Wlan aktivieren, das jar starten. Das zeigt Dir automatisch deine IP ein (auch wenn du Dich mit keinem Accesspoint verbindest). Die musst du wiederum nach start der App auf dem Mobile eintragen und Fertig. Du hast eine drahtlose Maus inklusive Tastatur...
    • 0
  3. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: FW XPIJ7 inkompatibel zu Route66 ?   

    Die Karten kaufst Du am bequemsten und einfachsten über die Route66 Synch Software auf dem Pc. Du kannst sie aber auch über die Anwendung auf dem Samsung und WLAN/UMTS kaufen.
    • 0
  4. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Fehlerhaftes Zertifikat bei getjar?   

    Ich habe kein Problem bei der Installation. Ich habe das geschilderte Problem bereits beim Download. Daß und wie ich mit TKFE installieren kann ist mir klar, danke für die Info:dankescho
    Aber unterwegs habe ich meist keinen PC mit (dafür habe ich ja das Jet )

    Ich habe den Bundesbahnfahrplan (Hafas) ohne murren über Dolfin herunter geladen und er hat sich danach sofort installiert, mit IF4 und auch mit XPIJ7.
    Mit der IF4 Firmware war auch keine direkte Installation von java apps möglich aber "over the air". Über getjar download war das überhaupt kein Problem.
    • 0
  5. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Fehlerhaftes Zertifikat bei getjar?   

    Habe ich denn dieses Problem ganz exklusiv?
    Könnt ihr alle bei getjar mit dem Jet downloaden??
    • 0
  6. norbinho hat Eine Frage hinzugefügt: Handy Fragen & Antworten   

    Fehlerhaftes Zertifikat bei getjar?
    Hallo zusammen,

    nach Upgrade auf XPIJ7 versuche ich meine Java Apps bei getjar erneut zu laden. Wenn ich mit Dolfin oder Opera 5 auf m.getjar.com gehe, den Downloadcode (z.B. 4844 für Moby Explorer) eingebe und den Download Link anklicke, erhalte ich die Fehlermeldung "fehlerhaftes Zertifikat". mit der IF4 ging alles ohne Probleme.

    Ist das ein Fehler der XPIJ7?
    Oder ist getjar da verpeilt??
    Muss ich irgendein Zertifikate ersetzen??
    Wie bereits hier beschrieben in Firmwaresource????
    • 8 Antworten
    • 1.878 Aufrufe
  7. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Route66 ohne Sprachausgabe und ungewollte WLAN-Verbindung beim Jet   

    Hallo prüft mal die Netzwerkeinstellungen in Route 66 (Hauptmenü Werkzeuge Einstellungen Extras) und in GPS+ (Einstellungen Telefoneinstellungen GPS Einstellungen GPS+ Einstellungen).
    • 0
  8. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: S8000XPIJ7 - Download / Erfahrungen / Meinungsaustausch   



    Habe gestern auch auf IJ7 aufgespielt. Alles völlig problemlos dank des guten Guides -extrea Dank an - Designooo.

    Habe das Jet mit vorinstalliertem Route 66. Läuft nach dem upgrade ebenfalls völlig problemlos.
    Nach Aktivierung von Navigation in den Telefoneinstellungen und dem unvermeidlichen booten, hat Route 66 beim ersten Start gefragt ob es die Lizenzschlüssel über Internet oder SMS holen soll, Internet gewählt, Schlüssel abgeholt und gut wars.
    • 0
  9. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Opera auf dem S8000...   

    Nimm doch die Mini 5 Beta, da kannst Du die modifizierte Jad nehmen.
    Ansonsten sollte auch ein eigeben vder u.a. Zeilen in die jad für den Mini 4 zum Ziel führen.


    Ob Du die Tatatur beim mini4 über Settings>Advanced>Inline Editing> Offstellen kannst, weiss ich allerdings nicht. Schau einfach mal in die Einstellungen.
    • 0
  10. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Tastensperre nach eigenen Wünschen einstellen...   

    Nein geht nicht.
    • 0
  11. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: LED blinken bei SMS oder verpassten Anruf   

    Hallo SH2410, dafür gibt es doch ein Widget " Ereignisse"? Bei mir erscheint ein Widget bei verpassten Anrufen, SMS, verpassten Terminen. Konfigurieren muss man da nix und auch nix scripten ...
    • 0
  12. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Navi: Route66-Lizenz übertragen?   

    Nö, geht nicht. Lizenz und Telefon ->IMEI, bilden eine Einheit
    • 0
  13. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Gerät aufladen -> PC vs. Steckdose   

    Au weia, das ist ein Thema, bei dem (fast) jeder seine eigene Meinung hat....

    Hier ein Bericht der CONNECT aus dem Heft 01/04:

    Um Lithium-lonen-Akkus optimal zu nutzen, sollte man genau wissen, was diese mögen und was nicht. Die in einigen PDAs eingesetzten Lithium-Polymer-Typen gehören genau genommen auch zur Klasse der Lithium-Ionen-Akkus. Sie zeichnen sich aber durch wesentlich dünner verarbeitbare Energie speichernde Elemente aus, so sind sie in fast beliebigen Formen zu bauen. Folgende Schwächen haben beide Bauarten gemeinsam:

    LADEN IST SCHÄDLICH: Der Hauptfeind des Li-lon-Akkus ist die Zell-Oxidation, die unglücklicherweise umso schneller fortschreitet, je voller der Energiespeicher ist. Sitzt der Akku im Notebook und ist dies am Netz angeschlossen, so wird die Ladeelektronik den Akku immer bei annähernd 100 Prozent Kapazität halten. Die Zell-Oxidation findet also optimale Bedingungen, um dem Leben Ihres Akkus ein frühes Ende zu setzen.

    WÄRME IST SCHÄDLICH: Begünstigt wird dieser Prozess noch durch häufigen Einsatz des Notebooks, denn viele Mobilrechner entwickeln dabei beträchtlich Wärme. Und auch die beschleunigt den Zell-Oxidations-Prozess und damit die Alterung des Akkus, sie sollte also vermieden werden.

    SELBSTENTLADUNG: Eine weitere Gefahr droht dem Akku durch die Selbstentladung: Auch ohne jeden Verbraucher baut er Kapazität ab, bei Li-lon- Typen sind das durchschnittlich vergleichsweise geringe 10 Prozent pro Monat. Ein voll geladener Akku ist also nach etwa zehn Monaten leer. Kritisch wird es, wenn er dann noch länger liegt ohne erneut Energie zugeführt zu bekommen. Denn dann kann seine Spannung unter einen Wert fallen, bei dem keine Nachladung mehr möglich ist: Totalschaden!

    BEGRENZT NACHLADBAR: Die 500 bis 1000 möglichen Ladezyklen mögen als viel erscheinen, doch das erweist sich bei genauerer Betrachtung als Irrtum. Denn während NiCd- und NiMH-Akkus im vollen Zustand eine Erhaltungsladung vertragen, das heißt ständig unter geringen Strom gesetzt bleiben können, muss bei Li-lon-Akkus der Strom nach erfolgter Ladung zwingend abgeschaltet werden, andernfalls droht irreparabler Schaden. Hängt nun das Notebook mit eingesetztem Akku am Netz, verbraucht der durch Selbstentladung wieder Energie, deshalb startet die Elektronik des Akkus nach mehr oder minder langer Zeit einen neuen Ladevorgang. So werden wertvolle Ladezyklen verbraucht.

    FAST EINFACHE LÖSUNG: Die genannten Angriffe auf die Lebensdauer Ihres Energiespeichers können Sie geschickt vermeiden: Nach jedem mobilen Gebrauch laden Sie Ihren Akku auf etwa 70 Prozent auf und entnehmen ihn dann dem Notebook, um ihn an einem Ort mit gemäßigter Zimmertemperatur zu lagern. Vor dem nächsten mobilen Einsatz muss er dann vollständig geladen werden, was auch wenn die Akku-Anzeige des Notebooks anderes suggeriert mindestens drei Stunden dauern sollte. Ist das Notebook längere Zeit nicht im mobilen Einsatz, muss spätestens nach einem halben Jahr erneut auf 70 Prozent geladen werden.
    Entsprechend empfiehlt es sich, auch PDAs nur im Bedarfsfall nachzuladen. Das automatische Nachladen bei der täglichen Synchronisation in der Dockingstation kann für einem PDA ohne austauschbaren Akku schon nach anderthalb Jahren den Exitus bedeuten. Trick: Befestigen Sie das Netzteilkabel mit einer Schnur am Sync-Kabel und stöpseln Sie es nur bei Bedarf in die Dockingstation ein.

    Ob nun diese Punkte oder die bislang im Forum empfohlenen stimmen, weiß ich nicht. Aber zumindest wird es dem Telefonakku nicht schaden, sich an diesen Tipps zu orientieren!?
    • 0
  14. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: SDHC-Karte   

    Hallo murfi, das hat bei mir mit einer 8GB Karte sofort funktioniert. Einfach alle Daten von der kleinen auf die grosse SD Karte kopieren und fertig.
    • 0
  15. norbinho hat den Antwort zu einer Frage hinzugefügt: Tonqualität beim Telefonieren sehr schlecht...   

    Ich starte mal einen Round Robin:
    Ich habe überhaupt nichts an der Tonqualität auszusetzen. Mein Netzbetreiber eplus, mein Netzmodus steht auf GSM 900/1800, meine Firmwareversion XXIF4
    Welchen Netzbetreiber, Netzmodus Firmware habt ihr denn im Einsatz?
    • 0