Jump to content

Martyn

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    308
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über Martyn

  • Rang
    Nerd

Profile Information

  • Geschlecht männlich
  • Netz Telekom / T-Mobile
  • Bundesland Bayern
  • Betriebssystem Windows Vista

Mein Handy

  • Hersteller Nokia
  • Haupt-Handy iPhone 4 16GB

Kontakt Möglichkeiten

  • AIM Martyn136
  • MSN martin@martin-pr.de
  • Webseite http://www.martin-pr.de
  • ICQ 8884566
  • Yahoo Martyn136
  1. So auf Anhieb hab ich da jetzt auch nichts gefunden. Selber beschäftige ich mich aber eigentlich nur mit den Netzinfos unter "3GPP Radio". Aber so gibt es schon recht viele Einstellungsmöglichkeiten, man dann sogar einen Prozessorkern deaktivieren oder den Prozessor downclocken.
  2. Daran sollte es eigentlich nicht liegen, denn der Q5 auf den ich es gemacht habe, hatte auch eine o2 SIM. Hast du darauf geachtet das der Helpscreen nicht in der Zwischenzeit geschlossen wurde? Und seit OS 10.2.1 funktionieren nur noch Codes mit 30 Tagen Gültigkeit.
  3. So ziehmlich genau ein Jahr nach der Einführung stellt o2 die Auslandsrufnummer zum 30. April hin leider wieder ein. Die (zumindest offizielle) Begründung ist das die Einstellung aus technischen Gründen erfolgt. Auch Bestandskunden sind betroffen. Habe nämlich heute die schriftliche Kündigung erhalten.
  4. Bin gerade verwundert wie unbrauchbar der BlackBerry Browser (BB10) Foren und teilweise auch andere Foren darstellt. Nämlich so: Bei digitalfernsehen.de und auch anderen Foren haben sowohl die Links auf der Forenübersich als auch die einzelnen Beiträge total unterschiedliche Schriftgrössen. Auf umtslink.at sieht es gleich noch schlimmer aus. Dort kommt noch hinzu, das die Spalten so eng dargestellt werden, das nur ein einzelner Buchstabe pro Zeile angezeigt wird. Total unbrauchbar. So schlecht hat noch kein Smartphone und auch kein Featurephone Websites dargestellt. Sogar mein altes Samsung Qbowl hat eine wesentlich bessere Darstellung obwohl es nur 432x240 Pixel hatte.
  5. Mittlerweile hats geklappt, indem ich den Code auf http://tetikus.info/ext/ habe berechnen lassen. Man darf dort bei der Pin Kleinbuchstaben verwenden (ist sogar im Beispiel so angegeben), und auch den berechneten Code dann als Kleinbuchstaben eingeben.
  6. Ich habe jetzt seit zwei Tagen einen BlackBerry Q5 und wollte jetzt den Escreen (Netmonitor) nach folgender Anleitung (http://www.berryreview.com/2013/04/08/how-to-access-the-blackberry-10-engineering-screen/) aktivieren was aber nicht so wirklich klappen will. Zwar bekommen ich wenn ich escreen:// im Broswer eingebe schon die Daten die ich für die Codeberechnung benötige angezeigt, aber ich weis nicht wie ich sie dann eingeben soll. Denn es gibt dort leider kein Eingeabefeld. BTW: Als PIN wird werden mir nur Ziffern und Kleinbuchstaben, also etwas in Form von 123a456b angezeigt. Soll ich das genauso auf http://www.webalice.it/zibri/escr.html eingeben oder stattdessen dann Grossbuchstaben, also 123A456B ???
  7. Jetzt wo mal wieder ein Jahreswechsel vor der Tür steht, ist es ein guter Zeitpunkt darüber nachzudenken welche intressanten Smartphones uns das Jahr 2013 beschert hat. Wäre da auch an eurer Meinung intressiert. Meine Meinung ist folgende: 1. Platz: HTC One Das HTC One zählt mit seinem 1.7 GHz Quad-Core Snapdragon 600 Prozessor und dem 4,7" 1980x1080 Pixel FullHD-Touchscreen definitiv zu den absoluten Topmodellen, welche derzeit der der Markt zu bieten hat. Unterstützung vom LTE und DC-HSDPA+ bis 42,2 MBit/s ist selbstverständlich. Anders als die meisten anderen Android-Smartphones wartet HTC aber nicht mit Kunststoff sondern mit hochwertigen Aluminum auf. Dabei gibt es das Gerät mittlerweile nicht nur in silber und schwarz, sondern auch in blau, rot und gold. Wem das Gerät mit 137mm x 68mm nicht zu gross und 470€ - 550€ je nach Farbvariante nicht zu teuer sind, der ist im dem HTC One auf jeden Fall gut bedient. 2. Platz: Motorola Moto G Das Motorola Moto G zählt technisch auch zu den Topmodellen, und ist nur unwesentlich schlechter ausgestattet. Ein 1.2 GHz Quad-Core Snapdragon 400 und ein 4.5" 1280x720 Pixel HD-Touchscreen bilden die Eckpunkte. LTE ist beim Moto G zwar nicht an Bord, aber immerhin wird HSDPA+ mit bis zu 21,6 MBit/s unterstützt. Auf Metall muss man beim Moto G zwar leider verzichten, und das organische Design, das fast an den Palm Pre erinnert ist zwar persönlich nicht so mein Fall, die Verarbeitung ist aber tadellos. Mit 130mm x 66mm ist es auch von der Grösse her durchaus vernünftig. Und das Hauptargument für das Gerät ist eben der Preis. Derzeit etwa 150€ für die 8GB Version und etwa 190€ für die 16GB Version. 3. Platz: Huawei Ascend G525 In etwa der gleichen Liga spielt auch das Huawei Ascend G525. Etwas schlechter ausgestattet ist das Ascend G525 beim Prozessor und beim Touchscreen. Denn das Ascend G525 wird von einem 1.2 GHz Quad-Core Snapdragon 200 angetrieben, welcher auf der A5 statt A7 Architektur basiert und einen etwas schlechteren Grafikchip aufweist. Ausserdem hat der ebenfalls 4.5" grosse Touchscreen hier nur 960x540 Pixel qHD-Auflösung. Und auch HDSPA wird nur bis 7,2 MBit/s unterstützt. Allerdings hat das Ascend G525 dafür auch seine Pluspunkt. Es ist ein Dual-SIM Gerät, wobei die zweite SIM aber nur EDGE unterstützt. Und es hat einen microSD Slot womit man es mit bis zu 32GB Speicher ausstatten kann. Ausserdem finde ich beim Ascend G525 das Design schöner, und es mit in zwei Farben, schwarz und weiss erhältlich. Allerdings ist es mit 134mm x 67mm minimanl grösser, aber nur minimal. Preis liegt derzeit bei etwa 170€. 4. Platz: HTC 8X Das HTC 8X ist zwar kein echter Neuling, weil es schon letztes Jahr auf den Markt kam. Aber dieses Jahr kamen zur schwarzen und violetten Variante mit einer roten und gelben Variante zwei weitere Farbvarianten dazu. Ausserdem ist der Strassenpreis dieses Jahr so massiv gesunken, auf etwa 200€ in schwarz und violett und 240€ in rot und gelb, so das das Gerät weiter an Attraktivität gewonnen hat. Technisch ist dieses Windows Phone 8 Geräte mit einem 1.5 GHz Dual-Core Snapdragon S4 Prozessor und einem 4.3" 1280x720 Pixel HD-Touchscreen ausgestattet. HSDPA+ mit bis zu 21,6 MBit/s wird ebenfalls unterstützt. 5. Platz: simvalley SP-2X.slim Um es gleich vorweg zu nehmen. Das simvalley SP-2X.slim ist nichts für technisch ambitionierte User, sondern eher ein Fashionsmartphone. Es ist mit einem 1.2 GHz Dual-Core MediaTek MT6572 Prozessor und einem 4" Touchscreen gerade einmal 640x360 Pixel (wie die alten Symbian Smartphones) auflöst eher schwach ausgestattet. Auch HSDPA wird nur mit maximal 7,2 MBit/s unterstützt. Der Speicher kann allerdings mit einer microSD Card bis 32GB erweitert werden. Aber für WhatsApp, Facebook, E-Mail, ICQ und gelegentliche Forennutzung sollte dieses unter Android 4.2.2 laufende Smartphone auch ausreichen. Aber es ist eben ein Fashionsmartphone. Mit 5,88 Millimetern Dicke vermutlich das dünnste Smartphone überhaupt. Und auch 122mm x 59mm sind sehr kompakt. Dazu verzichtet das Gerät weitestgehend auf Kunststoff und hat stattdessen ein Backcover aus Aluminium. Preis liegt derzeit bei rund 170€.
  8. Jolla hat nun ein erstes Smartphone das mit Sailfish, dem Nachfolger von Maeomo, läuft vorgestellt. Ähnlich wie das unter Maemo 6 laufende Nokia N9 kann das Jolla Smartphone dabei ebenfalls MeeGo Apps ausführen. Technische Daten: 4.5" QHD Display mit 960x540 Pixel GSM/UMTS/LTE Support 1.4 GHz Dual-Core Snapdragon 200 Prozessor 1 GB RAM 16 GB integrierter Speicher, via microSD auf 80GB erweiterbar 8 MP Hauptcam und 2MP Frontcam 131mm x 68mm x 9.9mm >> http://www.gsmarena.com/jolla_jolla-5457.php Preis soll bei 399€ liegen. Finde das ist das grösste Manko an dem Gerät. Denn technisch liegt es in etwa auf Höhe eines Samsung Galaxy S4 Mini, Nokia Lumia 920 oder RIM BlackBerry Z10. Und diese Geräte werden so 80-140€ günstiger gehandelt. Deshalb denke ich hat es Jolla zu diesem Preis sehr schwer nennenswert Geräte abzusetzen. Denke so 279€ wären fair.
  9. 35... IMEI beim iPhone 5C und 5S

    Hatte heute mal wieder Gelegenheit an einem iPhone 5C und 5S rumzuspielen, und dann einfach mal so *#06# eingegeben um die IMEI abzufragen. Da ist mir dann gleich aufgefallen das beide Geräte ganz normale mit 35... beginnende IMEIs hatten, so wie eigentlich fast alle GSM/UMTS Geräte. Aller vorhergehenden iPhone Generationen vom Apple iPhone 3G bis zum iPhone 5 haben aber eine mit 01... beginnende IMEI. Haben jetzt alle (zumindest alle europäischen) iPhone 5C und 5S eine mit 35... beginnende IMEI?
  10. Seit wenigen Tagen haben offenbar Kunden im Blue S und Blue Select Tarif die Möglichkeit ihren Tarif durch die Buchung eines Surf-Upgrades LTE fähig zu machen. Denn beide Surf-Upgrades, das mit 1GB für 9,99€ und das mit 3GB für 19,99€ gibt es jetzt auch in einer LTE fähigen Version. Bestandskunden die bereits ein entsprechendes Surf-Upgrade laufen haben, müssen aber wohl manuell auf die neue Version umbuchen, damit die LTE Freigabe erfolgt. Die bisherigen Varianten ohne LTE Freigabe sind aber offenbar auch noch im Angebot.
  11. Apple iPhone 5S - Wer holt / kauft es sich ?

    Anders als das iPhone 5C find ich das iPhone 5S schon wesentlich gelungener. Was der A7 Prozessor und M7 Coprozessor allerdings bieten muss sich wohl erst noch zeigen.
  12. iPhone 5C - Wer holt / kauft es sich ?

    Also ich kaufe mir sicher kein iPhone 5C und ich bin eigentlich überzeugt das das iPhone 5C zu diesem Preis keine Käufer finden wird, sondern ein totaler Flop wird. Denn war zahlt für so einen "Plastikbomber" schon 599€. Die Optik erinnert an die 150€ Einsteigerklasse, und selbst mit Apple als Namen kann man dafür eigenltich nicht mehr als 299€ verlangen. Abstriche bei der Technik hätte man durchaus machen können. Ansonsten kauft man sich doch für das Geld lieber ein Apple iPhone 5. Das sieht nämlich wesentlich wertiger aus. Und die fehlenden LTE Bänder sind auch verschmerzbar, zumal die meisten Tarife ja eh keine LTE Nutzung gestatten. Aber 599€ für so einen "Plastikbomber" sind eigentlich eine Unverschämtheit.
  13. Was das iPhone 5C betreffen soll sind ja schon vor einiger Zeit diverse Gerüchte an die Öffentlichkeit gelangt. Nämlich das die Technik weitesgehend der aktuellen iPod Toch Generation entsprechen soll. Also ein 1366x640 Pixel Display und ein Apple A5 Dual-Core Prozessor mit zwei Grafik-Cores. Und natürlich das Gehäuse aus Plastik und in vielen verschiedenen Farben. LTE soll wohl auch an Board sein. Zum iPhone 5S häufen sich nun auch die Gerüchte. So soll das Gerät offenbar in drei oder gar vier Farben auf den Markt kommen. Neben den beiden Klassikern schwarz und weiss sind auch noch champagner und grau im Gespräch. Ausserdem wurde heute auf areamobile.de vermeldet das das iPhone 5S mit einem neuen Apple A7 Prozessor ausgestattet sein soll, der sowohl bei Samsung als auch bei TSMC gefertigt werden soll. Allerdings soll es sich beim Apple A7 Prozessor wieder nur um ein Dual-Core Modell handeln, allerdings ist von neuer 64Bit Architektur die Rede. Ausserdem sind auch schon Bilder einzelner Gehäuseteile an die Öffentlichkeit gelangt >> http://www.areamobile.de/b/2115-apple-iphone-5s-und-iphone-5c-in-neuen-bildern
  14. Bei den o2 Datenpaketen gut sind was. So hat o2 jetzt sein Internet-Pack S gleich in mehreren Punkten überarbeitet: - der Preis wurde von 5€ bzw. 4,99€ auf nun 1,99€ gesenkt - das Inklusivvolumen wurde von 30MB auf 50MB erhöht - die maximale Datenrate wurde von 2 MBit/s auf 7,2 MBit/s erhöht (ist aber eher theoretisch weil das o2 UMTS Netz meist maximal 1,5 MBit/s zulässt) - statt einer Nachberechnung gibt es nun wie in den grössere Internet-Packs einfach eine Drosselung Damit kann man dann jetzt die alten Genion / o / Mobile Flat Tarife sehr günstig um eine Datenflat erweitern. Natürlich ist 50MB nicht viel, aber man kann damit die Nutzung des mobilen Internets erkunden ohne eine Kostenfalle fürchten zu müssen. Ausserdem scheint es bei o2 demnächst eine Kooperation mit Zattoo zu geben. Denn bei einigen Kunden wird ein Internet-Pack L mit Zattoo-Rabatt bzw. ein Surf-Upgrade L mit Zattoo-Rabatt angezeigt. Bislang allerdings ohne Preis.
  15. o2 hat Vorwahl 0159 in Betrieb genommen!

    Habe gerade gelesen, das o2 offenbar nun die 0159 Vorwahl zusätzlich in Betrieb genommen hat. Vorerst allerdings nur den Unterblock 0159-0 so das vorerst dann nur 0159-0xxxxxxx Rufnummern vergeben werden können.
×