Jump to content

BigEddie

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.202
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

44 Gut

2 folgen dem Benutzer

Über BigEddie

  • Rang
    Alter Hase

Profile Information

  • Geschlecht männlich
  • Netz Vodafone
  • Bundesland Nordrhein-Westfalen
  • Ort Vettweiß
  • Betriebssystem Windows 8

Mein Handy

  • Hersteller Apple
  • Haupt-Handy iPhone5, iPad3
  • Firmware Bell/iOS6/ICS4.0.4

Mein Tablet

  • Tablet-Hersteller Apple
  • Haupt-Tablet New iPad

Kontakt Möglichkeiten

  • Webseite http://www.BigEddie.de
  1. Kondenswasser hinter der Kameralinse?

    Das iPhone 5 besitzt nicht nur einen, sondern insgesamt 3 Feuchtigkeitssensoren. Einer davon lässt sich sogar mit bloßem Auge lokalisieren, denn er sitzt auf der Rückseite des Displays oberhalb des Simkartenslots. Wenn man also den Schacht öffnet und die Sim entfernt und dann schräg in Richtung Display reinschaut, sieht man ihn in reinem Weiß blinken. Die anderen Beiden befinden sich oben rechts (etwa zwischen Lautsprecher und Einschaltknopf) und unten Rechts auf dem Mainboard. Ist einer dieser Indikatoren blau verfärbt ist dies der Hinweis auf Feuchtigkeit im Phone und damit ist auch sofort jedliche Garantie futsch. Das Problem mit dem Kondenswasser ist, dass es sich aus einem relativ geschlossenen Raum wie dem Kameramodul nicht so ganz einfach entfernen lässt, denn die Tropfen, die sich gebildet haben sind erst mal sehr "groß" im Gegensatz zum "Wasserdampf" der sich beim Schwitzen bildet und durch die Erwärmung des Phones während starker die körperlicher Aktivität erstmal sehr fein im Phone verteilen kann. Was mir früher bei Wasserschäden bei Handys geholfen hat war, meine Telefone in ein Baumwolltuch und dann in ein Glas mit Reis und Salz zu stecken, denn beides zieht stark Wasser an und das Ganze dann schön warm z.B. über (nicht auf) eine Heizung stellen. Ansonsten dürfte sich das Problem durch den Austausch des Kameramoduls beheben lassen.
  2. Galaxy Tab 75xx SDHC support - ebay

    Ja, Samsung und das Bezeichnungschaos Mal kurz zusammengefaßt: Bis zum erfolgreichen Verbot seitens Apple gab es das: Samsung Galaxy Tab 10.1 3G -> GT-P7500 Samsung Galaxy Tab 10.1 Wifi Only ->GT-P7510 Nach dem Verbot wurde das Galaxy Tab 10.1 geringfügig im Design geändert um den Gebrauchsmusterschutz zu unterlaufen. Analog dazu lautet die Nomenklatur bei den Galaxy Tabs 10.1N also: Samsung Galaxy Tab 10.1N 3G -> GT-P7501 Samsung Galaxy Tab 10.1N Wifi Only ->GT-P7511 Allen gemein ist das FEHLEN eines SD-Kartenslot. Dieser kam erst mit dem Samsung Galaxy Tab 2 10.1 ->GT-P51xx Kurz um also weiß der Käufer auch nicht wirklich wovon er redet und eBay scheinbar schon mal gar nicht. Das Problem wird jetzt sein, dass du nach den AGB natürlich für dein Angebot selbst verantwortlich bist, egal welche Quellen du verwendest und jederzeit sicherstellen musst, dass die in der Auktionsbeschreibung angegebenen Funktionen auch beim ausgelieferten Gerät vorhanden sind. Das der Käufer selbst nicht weiß, was er tut oder was er kauft ist da nebensächlich zumal in diesem Fall die Zuordnung der Varianten und Features ohnehin schwierig ist. Generell könnte man sich auf einen Nachlass einigen (wobei die zu ermittelnde Minderung des Wertes durchaus im Auge des Betrachters liegt) oder aber prüfen, ob wie schon genannt vielleicht ein Adapter Abhilfe schaffen kann und um dessen Preis könnte dann beispielsweise der Kaufpreis gemindert werden. Zuletzt -wenn man sich nicht einigen könnte, wäre es auch möglich die gesamte Transaktion rückgängig zu machen. Hier sollte man dann Konkret eBay ins Boot holen, da hier ja der eigentliche Auslöser liegt. Allerdings ist der erzielte Kaufpreis schon sehr hoch, da könnte bei einem zweiten Versuch deutlich weniger rauskommen. Gruß Edgar
  3. iPhone 5 - Zubehör Thread

    @MasterPee Das kann ich bestätigen, denn ich habe das Case. Der obere Teil löst sich leider recht leicht, das Phone selbst sitzt aber so fest im "Basisteil", dass da wenigstens nichts passieren kann. Die Verarbeitung und auch die Leistung ist sehr gut, auch die Haptik ist ordentlich und das Case schluckt auch anstandslos den ein oder anderen Sturz, wie ich schon selbst ausprobieren durfte. Das von iShinne verlinkte Case ist allerdings noch das Modell mit Micro-USB-Anschluss. Dieses lädt zwar auch das iPhone mit und ermöglicht beim Anschluß an den PC auch den Zugriff auf den Fotoordner, die Verbindung zu iTunes klappt allerdings nicht. Mit dem ca. 10 Euro teureren neuen Modell hat man einen Lightning Anschluss, der wohl volle Kompatibilität gewährleisten soll. Ein weiteres vielleicht aktuell werdendes Problem ist die Tatsache, dass bei mir neuerdings anders als unter IOS 6 unter IOS 7 Beta 3 eine Kompatibilitätswarnung erscheint und das Case seitdem diverse Mucken zu haben scheint. So startet der Ladevorgang teilweise mit Verzögerung oder je nach verwendetem Kabel/Netzteil überhaupt nicht, bricht immer mal wieder ab und die Ladeanzeige des Case (4 weiße LED auf der Rückseite) spinnt immer mal wieder (z.B. behaupten 4 leuchtende LED der Akku wäre voll geladen aber das iPhone wird nicht zu hundert % geladen, was unter IOS 6 kein Problem war). Gruß Edgar
  4. Wann soll ein Update kommen

    Tja, wir (also die GT-P75xx Besitzer) sind definitiv außen vor. Hatte dazu auch mal eine ausführliche PR-Mitteilung von Samsung, finde die aber grad net. Ärgerlich ist es schon, denn die Hardware von Tab 10.1 und Tab 2 10.1 ist gar nicht mal wirklich so unterschiedlich und wenn ich bedenke, was ich für mein GT-P7500 bezahlt habe und zu welchem Preis das Tab 2 in Gegensatz dazu geradezu verramscht wird und ich dann den Support über die Zeit sehe.... Aber gut ich habe meine Lektion gelernt und mir kommt nix mehr aus dem Hause Samsung ins Haus. Gruß Edgar
  5. Wann soll ein Update kommen

    Doch hat er allerdings das Galaxy Tab 10.1 aber in der Version 2 (GT-P51xx) und dafür wird Jelly Bean kommen, allerdings könnte das auch noch etwas länger dauern. Samsung steht ja bekanntermaßen beim Thema Update auf der Bremse. Gruß Edgar
  6. WLAN Verbindung

    Wenn du keine Probleme mit Englisch hast, dann schau einfach mal in diesem Thread vorbei: http://www.handy-faq.de/forum/samsung_galaxy_tab_10_1_forum/278410-rom_p75xx_jb_4_2_1_cyanogenmod_10_1_nightly.html Da steht alles drin, was man wissen muss und auch alle nötigen Programme sind verlinkt. Bei Fragen gibt es genügend Leute hier im Forum, die weiter helfen können. Gruß Edgar
  7. WLAN Verbindung

    Hi, ... es ist immer die Frage, ob jemand auch so ein Problem hat, vermuten kann man viel, helfen tut das aber in der Regel nicht wirklich. Welche Version des Tablets hast du und welche Firmwareversion? Bei meinem GT-P7500 trat ein ähnliches Problem auf, nachdem ich auf Android 4.0.x umgestiegen bin. Seitdem verlor ich auch ständig das WLAN-Netz (Netzaufbau und Netzhardware waren völlig unverändert geblieben) und musste teilweise im Tablet WLAN komplett aus und wieder anschalten oder sogar einen Neustart machen. Allerdings erkannte Android dann mein WLAN-Netz als bekannt und ich musste nicht ständig mein Kennwort neu eingeben. Nervig war es dennoch. Bisher habe ich noch keine befriedende Lösung finden können, weder halfen irgendwelche geänderte WLAN und Energiespareinstellungen, noch die Vergabe einer festen IP im Netzwerk oder die Änderung der Verschlüsselung (die Liste der Ratschläge, die ich im Netz finden konnte war lang). Das Problem hat sich bei mir erst gelöst, seit ich nun auf die aktuelle Cyanogen Mod Firmware umgestiegen bin. Seitdem "rennt" mein GT-P7500 wie Sau und mein Wlan ist stabil. Gruß Edgar
  8. Offizielles 4.0.4 ICS für P7500

    Das geht problemlos, habe es jetzt auch mal versucht und kann nur sagen, es lohnt sich echt. Du wirst dein Tablet nicht wiedererkennen. Wichtig, wie schon gesagt wurde der Anleitung folgen und darn denken alle wichtigen Inhalte vorher zu sichern, denn beim Wechsel auf CM 10.1 muss man auf jeden Fall einen kompletten Factory-Reset machen, heißt, alle Userdaten werden komplett gelöscht. Gruß Edgar
  9. Tablet lädt nicht am PC

    Das rote Kreuz im Ladesymbol hat nichts mit der Leistung des USB-Port zu tun, sondern damit, dass man das Stock GT-P75xx nur am Orginal USB-Netzteil laden kann und sonst eben erstmal nicht. An manchen USB-Ports ist es aber genau so, wie mein Vorredner geschrieben hat. Trotz Kreuz findet eine allerdings nochmals verzögerte Ladung statt, das scheint aber nicht immer so zu sein. An meinem Hauptrechner tut sich diesbezüglich nichts. Mit dem in meinem Post beschriebenen Dongle geht es problemlos am PC-USB-Port, ebenfalls nach dem beschriebenen Kerneltausch. Mein GT steht in einer modifizierten Orginal Docking-Station (Docking Station für das 7" Tab, weil die hat einen HDMI Ausgang mit der orginal Ladeschale für das GT 10.1) und wird von jeher über den USB des PC´s geladen. Gruß Edgar
  10. Nokia X6 Speicher voll

    Ich habe seinerzeit den Mobile Guard von NetQin verwendet und durch die optimierte Speicherverwaltung, die das Tool bot, solche Fehler weitestgehend vermeiden können. Verwende mein X6 eigentlich nur noch als Navi im Auto und bisher keinerlei Meldung wegen fehlendem Speicher etc. gehabt Gruß Edgar
  11. Tablet lädt nicht am PC

    Hallo... Es ist in der Regel egal, dass der USB-Port am PC nur 500 mA und der Akku 2000 mA hat. Das Laden des Akkus geht dann halt dementsprechend sehr viel langsamer. Mein GT-P7500 mit Stock-ROM (also der Orginal Soft- bzw. Firmware) lässt sich und ließ sich auch noch nie anders als am Orginal Samsung USB-Netzteil laden. Abhilfe schaffte hier seinerzeit nur ein USB-Zwischenstecker wie z.B. [ame=http://www.amazon.de/Adapter-kompatibel-Samsung-Galaxy-Tab/dp/B004IKTYXM]dieser[/ame], der das Laden meines Tablets von allen anderen Quellen ermöglicht und meinem externen Zusatzakku beilag. Mittlerweile gibt es aber auch diverse alternative Kernels (z.B. die A1-Kernel) welche ebenfalls das Laden des Tablets an beliebigen Quellen ermöglichen (das klappt wirklich aber wie gesagt aufgrund der limitierten Leistung des USB-Ports nur sehr gemütlich). Ich habe noch ein Y-Kabel von einer externen Festplatte, damit kann man den Strom an zwei getrennten USB-Ports abnehmen und erhält eine Spannung von 1000 mA, damit kann man dann durchaus das Tablet vernünftig laden. Gruß Edgar
  12. Da er eine VPN-Verbindung von seinem Android Device zur Fritz!Box aufnehmen möchte wäre doch eher diese Anleitung geeignet: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/VPN_Interoperabilitaet/16518.php Also ich habe bisher jede Anleitung gelesen und auch den Service endlos genervt und auf meinem GT-P7500 auch keine vernünftige Lösung gefunden. Gruß Edgar
  13. Hi, vielleicht kann ein Mod das mal in den richtigen Bereich schieben Ansonsten, wenn man sich mal in den diversen Foren mit Beiträgen zu DSoid umschaut, stellt man fest, dass trotz fast täglichen Updates die Leistung gerade bei den verschiedenen Pokemon Roms noch wohl eher bescheiden ist und ein flüssiges Spielen noch nicht wirklich realisiert werden kann. Das Gleiche gilt für den zweiten Emulator, der noch im Rennen ist: Nds4droid. Es heißt erst mal wohl noch warten. Gruß Edgar
  14. Offizielles 4.0.4 ICS für P7500

    Hi, tröste dich, ich habe ein deutsches GT-P7500 kurz nach dem Lauch und vor dem Verbot gekauft und erhalte auch keine Updates. Meines würde sogar immer noch auf Android 3.1 stehen, da ich noch nichtmal ein Update auf 3.2 angeboten bekommen habe, weder OTA noch unter Kies. Ohne selbst zu flashen stünde ich also immer noch im Regen. Das flashen selbst geht recht einfach. Wichtig ist aber daran zu denken, Welche Version man hat. Die WIFI + 3G Version (GT-P7500) oder die WIFI Only Version (GT-P7510), danach richtet sich die Auswahl des ROMS. Ansonsten braucht man: 1. eine entsprechende aktuelle Firmware, die neueste deutsche Firmware findest du ein paar Posts zurück in diesem Thread. 2. die ODIN3 v1.85 oder v3.04 Flashsoftware um diese auf das Tablet zu flashen zu finden über Google oder z.B. auf dieser Seite -> Klick 3. eine Anleitung für den Flashvorgang, ich habe seinerzeit diese genommen -> KLICK. Aber auch da gibt es den ein oder anderen Thread hier im Forum oder einfach mal Google fragen. Firmware downloaden, Odin downloaden und installieren und dann der Anleitung folgen und schon hast du nach ca. 15 min Android 4.0.4 auf dem Tablet. Bei mir blieben alle Daten und Programme soweit erhalten und ich konnte das Tablet einfach weiternutzen. Gruß Edgar
  15. Hmm... Nur damit ich es für weitere Überlegungen richtig verstehe. Das Kabel von deinem Motorrad endet in einem Mini USB? Das heißt also man müsste jetzt eine Lösung finden die sowohl den Wechsel von Mini auf Micro USB, als auch das Zwischenschalten des beschriebenen Ladeadapters einigermaßen brauchbar ermöglicht. Am einfachsten wäre es, wenn es den Ladeadapter auch in Mini oder Micro-USB Ausführung geben würde. Na, mal schauen. Gruß Edgar
×