Jump to content
flatflo

Huawei Ascend G600 - Test / Erfahrungsberichte / Testberichte

In diesem Thread findet ihr nicht nur Testberichte, sondern könnt auch euren eigenen Erfahrungsbericht posten!

Wie ist euer erster Eindruck? Was gefällt euch und was nicht? Wie ist der Vergleich zu eurem vorherigen Smartphone?

Lasst es uns hier wissen!

Den Handy-FAQ Testbericht findet ihr hier

>> KLICK <<

bearbeitet von freedroid

Von Smarttechnews.eu gibt es einen ersten ausführlichen Test zum G600

Huawei präsentiert uns mit dem Ascend G600 ein absolut ausgereiftes Smartphone das sich auf Höhe der Zeit befindet. Die inneren Werte sind stimmig und lassen keine Wünsche offen. Rechenaufgaben werden durch den Dual Core schnell bewältigt und auch grafisch aufwendige Apps und Games werden gnadenlos an den User weitergegeben. Der kraftvolle Akku unterstützt das Ganze noch damit sodass ein Arbeitsalltag allemal drinnen ist. Ich denke sogar ein zweiter Tag kann in Angriff genommen werden.

Mit dem von Huawei gewählten User Interface kommt es nie zu rucklern oder Denkpausen. Schon die Vorserienversion fesselte mich. Der Alltagstest unsererseits konnte das G600 nicht aus der Bahn werfen. Alles ist gemeistert worden.

Quelle und ausführlicher Test: http://smarttechnews.eu/smartphone/alltagstest-huawei-ascend-g-600/

Bei testberichte.de ist ein weiterer Ersteindruck erschienen

Huawei mausert sich unter den zahlreichen China-Herstellern zu demjenigen, der die beste Technik zum attraktivsten Preis anbietet. Während andere Unternehmen sich primär im Einsteigersegment tummeln, möchte Huawei höher hinaus und bedient daher auch Kunden mit etwas größeren Ansprüchen. Das Huawei Ascend G600 schlägt genau in diese Kerbe.

Quelle: http://www.testberichte.de/p/huawei-tests/ascend-g600-testbericht.html

Auch connect hat das G600 einem Kurztest unterzogen

+ 4,5 Zoll großes und blickwinkelstabiles Display

+ leistungsfähiger Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GH plus Grafikprozessor

+ robuster Displayschutz aus Corning Gorilla Glas

- vergleichsweise schwer

Mit einer Preisempfehlung von 300 Euro bietet das G600 viel Display fürs Geld. Die 4,5-Zoll-Konkurrenz ist häufig deutlich teurer.

Quelle: http://www.connect.de/testbericht/huawei-ascend-g600-im-ersten-test-1352310.html

In Neuseeland wird das G600 seit einigen Tagen von Telecom.NZ verkauft.

Ein User dort hat folgende Meinung in einem Forum veröffentlicht:

Got it here yesterday and I was impressed with the screen size and seeing it is already running Android 4.04.

....

Finish is really good. The back feels nice when holding but I have to say the screen is terrible under direct sunlight. My Nokia Lumia 800 has no problems under the sun but any images on the G600 screen under the same conditions completely disappear.

Benchmark-Ergebnis:

c7cbcc186b.jpg

Nicht ganz so überzeugend, was am schwachen Snapdragon-Prozessor liegen dürfte (ist die Ausführung "Play", die als abgespeckte Budget-Version gedacht ist). Auch ist die Adreno-GPU ist nicht grad der Burner.

Andererseits - zum Zocken der neuesten 3D-Tegra-Games dürfte sich auch niemand das G600 kaufen. Flüssige App-Geschwindigkeit, relativ aktuelles Android und großes kratzfestes Display sind zumindest meine Kriterien.

Grüße aus Hamburg

J.

Hallo,

wie schauts mit einer ausführlicheren Rezension aus?

Hat es LED Benachrichtigung, bei gesperrtem Bildschirm?

9881_huawei_ascend_g600_testbericht.png

post-828533-14356906898403_thumb.png

Technische Daten:

Huawei Ascend G600 @ huaweiblog.de

Verpackung:

Das Huawei Ascend G600 kam gut verpackt und unbeschädigt bei mir an. Als Umverpackung hat Huawei, wie bei aktuellen Smartphones üblich einen dezent und schlicht gestalteten Standardkarton gewählt. Neben einer Abbildung des Ascend G600 hat Huawei sind neben allgemeinen Informationen auch die wichtigsten Features das Smartphones beschrieben.

Im Inneren sieht man nach dem öffnen das Smartphone in durchsichtiger PE-Folie verpackt, die das G600 zusätzlich stützen soll. Eine Displayfolie, wie es andere Hersteller haben, hat Huawei nicht aufgebracht.

In der Verpackung findet man neben einem Quickstart-Guide noch das nötigste Zubehör. Dazu gehören:

  • Ladestecker,
  • USB-Kabel,
  • Headset

post-828533-14356906896329_thumb.png

Verarbeitung / Design:

Optisch fügt sich das G600 nahtlos in das Design der Huawei Ascend Reihe ein. Das Grund-Gehäuse ist aus Kunststoff und die Vorderseite ist durch ein großes Gorilla Glas geschützt. Ein wenig erinnert die Optische Erscheinung des G600 an das Samsung Galaxy SII.

Das Design an sich würde ich als schlicht und funktional bezeichnen.

Auch die Verarbeitung lässt keinen Grund zur Klage. Es ist zwar kein Aluminium oder zusätzliches Glas verbaut, dennoch hat man nicht den Eindruck, dass das ganze "billig" wirkt.

Die Akkuabdeckung hat Huawei gummiert und geriffelt gestaltet. Das G600 liegt dadurch recht angenehm in der Hand und rutscht auch nicht so schnell.

Die Kameralinse steht leicht vor, wodurch das G600 ein wenig wackelt, wenn es auf dem Tisch liegt. Hier hätte es mir persönlich besser gefallen, wenn diese innerhalb des Akkudeckel wäre. Dies hätte zudem den Vorteil, dass die Kamera nicht so schnell zerkratzt.

Insgesamt ist Huawei´s Mittelklassephone dann doch aber etwas „klobig“ geworden. Mit den Abmessungen von 134 x 67 x 11 mm und ca. 145g Gewicht gehört es nicht gerade zu den taschenfreundlichsten Smartphones. Aus meiner Sicht stellt aber weder Gewicht noch die Größe in der Praxis ein Problem dar. Manche werden es sogar gut finden, wenn man spürt, dass man was in der Hand hat.

[TABLE=head]Front | Side | Back

post-828533-14356906894496_thumb.png

[/TABLE]

Display:

Das 4,5 Zoll IPS LCD Display von Tainma, mit einer Auflösung von 960 * 540 Pixeln (qHD), ist sehr farbenfroh und hat einen sehr stabilen Blickwinkel.

Die Pixeldichte beträgt 213ppi, was im Vergleich zu vergleichbaren Modellen der Mitbewerber auf den ersten Blick wenig erscheint. Dennoch sind die gezeigten Bilder des Display scharf und sauber dargestellt.

Wie bereits erwähnt zeigt das satte Farben und einen guten Kontrast. Der Schwarzwert ist aber im Gegensatz zum insgesamt guten Farbeindruck etwas schwach. Bei schwarzen Hintergründen ist ein deutlicher Graustich zu bemerken. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung hat das IPS des G600 merkliche Schwächen, hier reicht die Helligkeit leider nicht aus um das Display noch ohne Hilfe (Hand drüber halten) ablesen zu können.

Der verbaute Synaptics Touchscreen reagiert gut und zügig selbst auf leichte Berührungen.

System:

Jetzt kommt aus meiner Sicht das größte Manko, dass das ansonsten sehr gute Smartphone hat. Die aufgespielte Android 4.0.4 Version (Fimwarebuild B942) ist nicht sauber auf die verbaute Hardware angepasst. Dies merk man besonders beim scrollen durch die Homescreens und dem Seitenwechseln im App-Drawer. Hier sind immer wieder deutliche Microruckler zu erkennen. Anfangs dachte ich es liegt am Huawei-Launcher, aber auch ein Wechsle auf den Apex oder Holo-Launcher brachte keine Besserung.

Insgesamt ist das recht unverständlich, da sich Apps schnell ohne Verzögerung öffnen und diese dann auch ohne Ruckler bedient werden können. Auch Spiele mit aufwendiger Grafik, wie Shadowgun, Subway Surfers, Temple Run oder NOVA laufen ohne größere Probleme sauber und lassen sich einwandfrei steuern.

post-828533-14356906890386_thumb.png

Die Hoffnung, dass dies durch ein Firmwareupdate - vielleicht sogar durch ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean - behoben wird, ist bei mir vorhanden, auch wenn Huawei sich noch nicht dazu geäußert hat. Die verbaute Snapdragon CPU und Adreno 203 GPU würden eine bessere Leistung möglich machen.

Als Lockscreen kommt wie bei den meisten Huawei Modellen wieder der Huawei 2D Lockscreen zum Einsatz. Dieser bietet den Vorteil, dass man die Schnellzugriffe nach den persönlichen Vorlieben frei einstellen kann.

Benchmark:

Um die Leistung bildlich darzustellen habe ich hier ein paar der üblichen Benchmarks für euch laufen lassen.

[TABLE=head]AnTuTu | CF-Bench | Vellamo

post-828533-14356906892258_thumb.png

[/TABLE]

Konnektivität:

Beim telefonieren schlägt sich das G600 recht beachtlich. Telefonate sind klar und sauber zu verstehen. Auch beim Gesprächspartner kam die Sprechqualität angenehm an.

Auch Freisprechen funktioniert, dank der guten Stereolautsprecher und dts-Sound, beim G600 im Gegensatz zum älteren Bruder Huawei Ascend P1 wirklich gut.

Die Internetverbindung über HSDPA+ funktioniert tadellos und ist selbst in ländlichen Gegenden sehr stabil.

Auch bei der Verbindung über WLAN und Bluetooth gibt es nichts zu bemängeln. Die Verbindungen wird zügig aufgebaut und Übertragungsraten sind auch als gut einzuschätzen.

GPS / Navigation:

Der verbaute GPS-Empfänger arbeitet richtig gut. Die Verbindung zu den Satelliten, war schnell aufgebaut und über eine 100km lange Strecke bei der Navigation auch stabil vorhanden. Die Genauigkeit beträgt nach Angabe von GPS-Test 23m.

post-828533-14356906895826_thumb.png

Sound:

Die im Ascend G600 verbaute dts-Technologie leistet bei Sound und Musik sehr gute Dienste. Die Sounddetails kommen satt und laut aus den eingebauten Stereolautsprechern. Besonders nach einschalten der dts Technologie ist hier eine deutliche Steigerung der Bässe und Lautstärke, ohne merklichen Qualitätsverlust zu vernehmen.

Hier würde ich sogar soweit gehen und sagen, das ist der beste Sound, den ich bis jetzt aus Smartphone-Laustsprechern vernommen habe.

Kamera:

Die 8 Megapixel liefert im allgemeinen ordentliche Bilder. Zumindest wenn man eine halbwegs gute Beleuchtung des Umfelds hat. Bei Wohnzimmer-Fotos oder in Dunkelheit leidet die Bildqualität merklich. Bildrauschen und schlecht ausgeleuchtete Bereiche sind hier deutlich zu erkennen. Im großen und ganzen würde ich die Bildqualität als passabel einschätzen. Damit ihr euch selbst ein Bild von der Qualität machen könnt, habe ich hier mal zwei Vergleichsbilder unter gleichen Bedingungen für euch gemacht.

[TABLE=head] Ascend G600 | Samsung PL60

post-828533-14356906882703_thumb.jpg

[/TABLE]

Videos kann man mit max. 864x480 aufnehmen. Die Qualität ist hierbei als ordentlich bis durchschnittlich, je nach Aufnahme und Ausleuchtung, zu bezeichnen.

Speicher:

Das G600 verfügt mit 4 GB einen recht bescheiden bemessenen internen Gesamtspeicher, wobei nur 1,1GB zur freien Verwendung stehen. Der Rest ist leider schon durch das System belegt. Das ist allerdings keine nennenswerte Einschränkung, da man das G600 mittels externer SD-Karte um bis zu 32GB zusätzlicher Speicher erweitern kann. Durch Änderung des Standardspeicherorts in den Einstellungen kann man dann auch Apps auf die externe SD-Karte auslagern.

Akku:

Um das Mittelklassephone mit ausreichend Strom zu versorgen, hat Huawei dem Ascend G600 einen 2000mAh (genauer 1930mAh) starken Akku beigelegt.

Dieser reicht aus um bei normaler Nutzung locker zwei Tage über die Runden zu kommen bevor das G600 wieder an die Ladestation muss.

Selbst bei intensiver Nutzung (Spiele, Dauervideo schauen, langes 3G surfen) ist maximal 1 Tag drin.

post-828533-14356906897079_thumb.png

Fazit

Das Huawei Ascend G600 ist ein gutes Mittelklasse Smartphone mit einigen Schwächen in der Softwareumsetzung, die man aber durch ein Firmwareupdate beheben könnte.

Das Gesamtpaket kann aber bei diesem Preis überzeugen. Vor allem die gute Verarbeitung, Konnektivität und der Sound können überzeugen.

post-828533-14356906877506_thumb.jpg

post-828533-14356906888764_thumb.png

post-828533-14356906889551_thumb.png

post-828533-14356906891137_thumb.png

post-828533-14356906891721_thumb.png

post-828533-14356906892964_thumb.png

post-828533-14356906893713_thumb.png

post-828533-1435690689786_thumb.png

bearbeitet von freedroid

Servus Leute!

Heute möchte ich Euch mal meine Erfahrungen mit dem G600 erzählen.

Also ich habe das Gerät jetzt seit ca. 4 Wochen und muss erstmal sagen, das ich das Gerät im Großen und Ganzen super finde.

Wie Freedroid ja schon berichtet hat, gibt es im HUAWEI-Launcher und App-Drawer beim Screenwechsel sogenannte Microruckler. Auch bei mir sind diese Ruckler aufgetreten und ich habe daraufhin ebenfalls mehrere Launcher ausprobiert, angefangen von NOVA, APEX, HOLO, GO, ... - eigentlich habe ich so gut wie alle ausprobiert, die im Playstore zu haben sind. Und Ihr werdet es nicht glauben, ich habe einen Launcher gefunden, der absolut smooth auf alle Eingaben reagiert, ob beim Wechsel der Homescreens oder im Appdrawer.

Ich habe den Atom-Launcher (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dlto.atom.launcher&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwyLDEsImNvbS5kbHRvLmF0b20ubGF1bmNoZXIiXQ) installiert, der nun schon über eine Woche bei mir läuft und mit dem ich bis jetzt noch keinerlei Probleme hatte. Alles läuft butterweich, so wie man sich das für ein Dualcore-Handy wünscht. Also ich kann diesen Launcher nur jedem empfehlen. Ladet ihn Euch mal runter und probiert ihn einfach aus. Würde mich mal interessieren, ob Ihr die gleichen Erfahrungen macht, wie ich. Das Gute an dem Launcher ist außerdem, das man verschiedene Themes vom Go-Launcher nutzen kann, um die Icons ein wenig anzupassen

Ansonsten kann ich mich Freedroid mit der Einschätzung des G600 nur anschließen, für das Geld ein super Gerät mit kleinen, aber verschmerzbaren Macken, wobei das größte Manko, wie ich finde, die Kamera ist. Hier habe ich eigentlich etwas mehr erwartet. Aber trotzdem würde ich mir dieses Smartphone jederzeit wieder holen!

hier mal noch ein paar Screenshots:

post-199406-14356906982382_thumb.png

post-199406-14356906983189_thumb.png

post-199406-14356906983848_thumb.png

post-199406-14356906984301_thumb.png

bearbeitet von detlefroeckert

Danke für deinen Bericht. :-)

Den Atom Launcher werde ich heute Abend gleich mal probieren. Danke für den Tipp. icon14.gif

Hast Du den Atom-Launcher schon ausprobiert?

Ich habe jetzt noch den 91Launcher getestet, doch auch der kann nicht über zeugen.

Gesendet von meinem A100 mit Tapatalk 2

Ja hab ich schon probiert. Läuft tatsächlich besser. icon14.gif

Mit vielen Widgets gibt´s aber wieder leichte Ruckler. Ich hoffe Huawei bessert da in der Firmware noch nach.

Also ich habe mein G600 jetzt seit 10 Tagen und hatte vorher ein Samsung Galaxy S advance.

Das G600 habe ich mir gekauft weil ich eigentlich dachte mich ein wenig zu verbessern. Größerer Bildschirm, 200Mhz mehr CPU-Power, 8MP Kamera, bessere LAutsprecher.

Leider muss ich sagen dass ich sehr entäuscht von dem Gerät bin (immer im Vergleich zu meinem Advance).

Hier mal die Plus/Minuspunkte die mir aufgefallen sind:

+ grösserer Bildschirm

+ Akkulaufzeit. Da muss ich sagen das ich wirklich angenehm überrascht bin.

Tolles Energiemanagement!!

- obwohl 200Mhz (na ja, sind ja mur 152Mhz mehr) mehr CPU-Power ist das

G600 erheblich langsamer

- Videos (mp4 720p) werden zwar flüssig abgespielt, aber der Ton ist

asynchron. Mit verschiedenen Playern getestet. Beim Samsung derselbe Test

einwandfrei!

- Kleiner Telefonspeicher. Es bleiben nur 1Gb Telefon und 1Gb interner KArten

speicher. Das Samsing hatte 2Gb Telefon und 4Gb internen USB-Speicher

- Mikroruckler im Stocklauncher. HAbe jetzt TSF-Shell installiert. Ruckler weg.

Das mit dem VLC-Player habe ich auch probiert. Das einzige was etwas genutzt hat war das konvertieren ďer Videos zu DVD-Auflösung, was aber nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Das Hardwareseitig schwächere Samsung spielt das original Video auf allen Playern einwandfrei ab.

Probleme mit dem Telefonspeicher hsbe ich nur, weil sich leider nicht alle Apps auf Speicherkarte verschieben lassen. Insbesondere Apps die ein Widget haben das man benutzen möchte.

Ich bin nun mal ein App-Junkie^^ und hatte beim Samsung wegen des 2Gb Telefonspeicher keine Probleme.

Gesendet von meinem HUAWEI U8950N-1 mit Tapatalk 2

Mit dem Galaxy S Advance hat Samsung auch ein gutes (unterschätztes) Phone gemacht. Besonders die Softwareumsetzung des Advance ist besser als die des G600. Aber vielleicht kommt ja demnächst mal das versprochene Update. ;)

Ich glaube das Ascend G615 wäre für dich eine bessere Wahl gewesen.

Das glaube ich mittlerweile auch, aber nun muß ich damit leben.

Mal sehen ob ich das Teil nicht irgendwie ohne großen Verlust verkauft bekomme.

Falls nicht werde ich mich wohl zur Zeit ein wenig mit den Apps einschränken und die Videos umwandeln.

Vielleicht gibt es ja mal ein Update auf Jelly Bean und es werden dadurch ein paar Missstände behoben.

Gesendet von meinem HUAWEI U8950N-1 mit Tapatalk 2

Wie viele Apps hast du denn? Mein App-Drawer hat jetzt 6 Seiten und ich habe gerade mal 1/3 des internen Speichers belegt. Kann mir gar nicht vorstellen, so viele Apps zu haben, dass es nicht mehr passt.

Übrigens: Bei Touchscreen-Handys mit 4GB internem Speicher gehen 16€ des Preises an die Gema - bei 8GB und mehr sind es 36€. Das sind immerhin 20€ Ersparnis für uns Deutsche.

Also ich habe zur Zeit 31 Apps installiert und schon ca 500Mb des Speichers verbraucht.

Und das obwohl schon einige auf Karte ausgelagert sind. Kommt mir auch ein wenig viel vor. Keine Ahnung warum die so viel Speicher schlucken. Ich habe auch bei den einzelnen Apps, wenn möglich, eingestellt da Daten etc auch auf Karte gelagert werden.

Es sind aber auch keine Apps dabei die so riesige Datenmengen haben.

Vielleicht mache ich ja irgendwas falsch. Bin für jeden Rat dankbar.

Ach ja was mir aufgefallen ist, es werden die Programme auf die 32gb Sd Karte ausgelagert. Der oder die interne Sd Karte ist so gut wie leer.

Gesendet von meinem HUAWEI U8950N-1 mit Tapatalk 2

bearbeitet von Alfistione

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können


×