Jump to content
mcsaddam

Handy völlig leblos

Recommended Posts

mcsaddam

Mahlzeit.
Vor 3 Tagen ist mein Note plötzlich einfach aus gegangen. Seit dem passiert nichts mehr.
Keine Reaktion. Lässt sich nicht starten, geht nicht in den Download Modus und auch nicht in den Recovery-Mode. Wenn ich das Handy an das Ladegerät anschließe, zeigt es auch nicht an das der Akku geladen wird. Der Akku ist aber erst vor 14 Tagen gewechselt worden.

 

Hatte davor schon öffters Speicher Probleme mit plötzlichem Neustart und so.

Hab da mal 2 Bilder angehängt vin de Fehlermeldung die bei den Neustarts öffters gekommen ist.
Hoffe auf hilfreiche Tipps.

15183882_1205742059472435_1285927161_o.jpg

15205566_1205741976139110_951181111_o.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Hallo

 

Leider kann ich Dir nur mitteilen, dass Dein Handy definitiv ins Nirwana übergegangen ist.

Der "eMMC"-Chip der für die Speicherung aller Daten (ausser der SD-Karte) verantwortlich ist, und sowohl den Systemspeicher als auch Deinen internen Speicher beinhaltet, ist gestorben.

Das unterstützt auch die Aussage im Odin (DL) Modus in der zweiten Zeile:

mmc_read failed
 

Falls Du technisch interessiert bist wie so etwas passieren kann, habe ich Dir mal ein Zitat von mir aus einem älteren Beitrag eingefügt.

Zitat:

Spoiler

Die Sache ist folgendermassen:
Ausfälle einzelner Zellen werden durch eine Fehlererkennung erkannt und in einem geschützten Bereich protokolliert.
Für die Fehlererkennung und -korrektur werden zu jedem Block (512 Byte) zusätzliche Bits gespeichert.
Mit diesen Schutzbits sind einzelne fehlerhafte Bits korrigierbar, Fehler über mehrere Bits werden nicht sicher erkannt.
Die Ansteuerlogik zeigt Fehler dieses Blocks an, die Treibersoftware kann dann diese Blocks als defekt markieren.
Diese Defekttabelle befindet sich im sogenannten Spare-(Reserve-)Bereich des Flash, der im normalen Betrieb nicht beschrieben wird.

Um solche Defekte zu vermeiden, wird die Treibersoftware (ein spezielles Dateisystem) so ausgelegt, dass sie die Schreib- und Löschaktionen möglichst gleichmäßig über den gesamten Speicherbereich eines Bausteins verteilt und beispielsweise nicht einfach immer bei Adresse 0 anfängt zu schreiben.

Irgendwann steigt die Zahl der defekten Speicherblocks aber derart an, dass die Steuersoftware dies nicht mehr kompensieren kann.
Dies geschieht im Regelfall auf der /data Partition, da diese am meisten belastet wird.
Wenn viel gespielt wird, oder Programme wie Whatsapp oder ähnlichem intensiv genutzt wird, steigen die Schreibzugriffe sprunghaft an.

Wie oben schon beschrieben ist der eMMC in Blocks mit jeweils 512 Bytes aufgeteilt.
Selbst wenn in einem Block nur 1 Bit geändert werden muss wird der komplette Block gelöscht, und dann vollständig neu beschrieben.
Lesezugriffe sind unbedenklich, nur bei Schreibzugriffen wird der eMMC stark belastet, und zwar nicht durch das eigentliche Schreiben, sondern durch das vorhergehende Löschen.

Der Flash-Speicher speichert seine Informationen auf dem Floating-Gate.
Bei einem Löschzyklus durchtunneln die Elektronen die Oxidschicht.
Dafür sind hohe Spannungen erforderlich.
Dadurch wird bei jedem Löschvorgang die Oxidschicht, die das Floating-Gate umgibt, ein klein wenig beschädigt (Degeneration).
Irgendwann ist die Isolation durch die Oxidschicht nicht mehr gegeben, die Elektronen bleiben nicht mehr auf dem Floating-Gate gefangen, und die auf der Speicherzelle gespeicherte Information geht verloren.

Das System bleibt dann einfach, durch Fehlinformationen, stehen, oder versucht selbstständig einen Reboot auszuführen um das System neu zu laden.
Solange die Fehler nur in der /data Partition liegen fängt das Handy an "zu spinnen", Freezes, Reboots und abstürzende Apps sind die Folge.
Irgendwann weiten sich die Fehler aber auf die anderen Partitionen aus.
Letztendlich hat dann irgendwann der Controller keinen Zugriff mehr auf den eMMC.
Folglich wird weder der Bootloader gestartet noch das eigentliche System.
Das Gerät ist völlig defekt, alle Daten darauf sind weg, ein JIG oder selbst ein JTAG (ein spezielles Reperaturverfahren, um den Speicherchip direkt auszulesen oder zu beschreiben) hilft hier nicht, weil der eMMC von der Hardware nicht mehr erkannt wird.
Das Gerät ist also nicht mehr nutzbar, Daten können auch nicht mehr ausgelesen, und damit gesichert werden.

 

 

Einziger Ausweg ist der kpl. Tausch der Hauptplatine.

Diese sind zwar bei eBay und Konsorten gut zu finden, aber wenn diese gebraucht sind, weisst Du auch nicht, was wann kaputtgehen könnte, also mit einem gewissen Risiko verbunden.

 

Sorry das ich Dir die keine besseren Nachrichten liefern kann.

Trotzdem noch einen schönen Abend, Kopf hoch...

 

Gruss Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen und Impressum & Datenschutzerklärung. Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist.