Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DAEF13

iPad 4 lädt nicht mehr auf

Recommended Posts

DAEF13

Moin,

bei dem iPad 4 meiner Eltern trat plötzlich das Problem auf, dass es nicht mehr aufladen will.

 

Ich habe mehrere original Netzteile (10W vom iPad 2 und 12W vom iPad 4) sowie originale Lightning Kabel ausprobiert, die an meinem iPhone 5S auch tadellos funktionieren.

Die Lightningbuchse ist natürlich sauber.

 

Nun ist der Akku leider leer und es ist nur die leere Batterie wahlweise mit Lightningstecker oder ohne zu sehen, je nach dem ob es am Netz hängt oder nicht.

Wir haben es auch schon einen halben Tag laden lassen, aber es passiert nichts.

Interessehalber habe ich mal einen Wattzähler zwischen Netzteil und Steckdose geklemmt - nach einem kurzen hoch auf ~2Watt geht die Anzeige auf genau 0.0Watt runter und verbleibt dort.

 

Ich habe schon viele iPhones und auf ein paar wenige iPads mit den verschiedensten Schäden repariert, aber in diesem Fall wüsste ich nicht, wo ich ansetzen würde.

Im Prinzip kann ja nur die Lightningbuchse, der Akku oder die Verbindung zu beidem - das Logicboard kaputt sein.

 

Bevor ich das Ding öffne und sinnlos Teile bestelle wüsste ich gerne, ob so ein Fehler bekannt ist und man sagen kann dass es mit großer Wahrscheinlichkeit an Bauteil XY liegt.

 

Danke schon mal im voraus!

 

Viele Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
cplpro227

Hallo @DAEF13! :)

 

Wie du das Problem schilderst, scheint das Gerät ja trotzdem etwas zu erkennen? 

Mir ist das Problem leider in dieser Art nicht bekannt. Bisher kenne ich nur den Fall, 

dass das iPad / iPhone nicht mehr lädt, aber auch keinerlei Kabel erkannt wird. 

Nur dann sollte es eigentlich an der Buchse liegen. Evtl. liegt es wirklich an der Verbindung zum Akku, 

dass es zwar einen Anschluss erkennt aber leider kein Strom zur Batterie gelingt?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Hallo,

genau, das Gerät erkennt, ob etwas angeschlossen ist.

Gestern Abend habe ich das iPad auch einmal dabei erwischt, wie es versuchte zu starten, aber dann vom Apfelsymbol direkt wieder zum Batterie-Leer Bild wechselte.

 

Das Teil muss aber sowieso geöffnet werden, ganz gleich was getauscht werden muss, also fange ich mal bei dem günstigsten Teil, der Lightningbuchse, an. 

Vor dem Öffnen weiß ich ja sowieso nicht, welche APN der Akku hat, so dass ich dem eh noch nicht bestellen könnte.

 

Ich melde mich dann mal, wenn es Fortschritte gibt.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
cplpro227

@DAEF13

 

Bitte halte uns mal auf dem Laufenden, was dein iPad 4 so angeht - würde mich und sicherlich auch andere User noch interessieren. 

Ansonsten könnte es vielleicht am Flexkabel liegen, welches den Strom zur Batterie führt? 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Hallo,

kurzer Zwischenstand: Der Austausch der Lightningbuchse hat keine Besserung erbracht.

 

On 26.4.2016 at 01:36, cplpro227 said:

@DAEF13

Ansonsten könnte es vielleicht am Flexkabel liegen, welches den Strom zur Batterie führt? 

 

So wie ich das sehe sind Batterie und Flexkabel eine Einheit, so war es bis jetzt auch bei allen Geräten, die ich repariert habe.

Ich habe nun einen neuen Akku bestellt und werde mal sehen was sich tut.

 

Grüße

 

Edit:

Nach etwas gründlicherer Recherche sinkt meine Hoffnung schon:

Ich habe beim stöbern auf ifixit das hier gefunden, wo das gleiche Problem aufgetreten ist.

https://de.ifixit.com/Answers/View/276457/Not+charging+and+I+have+tried+the+following+with+no+luck

Leider ohne Lösung bzw. Feedback.

Es wurde ein "U2 Charging Chip" erwähnt; war mir auch noch nicht bekannt, also mal danach gegooglet.

Das erste brauchbare Suchergebnis war dann dieses.

https://www.idoc.eu/2016/02/05/probleme-beim-laden-des-iphone-5-defekter-u2-ic/

 

Sollte der neue Akku keine Besserung erbringen, ist also nicht nur klar, dass es am Logicboard liegen könnte, sondern auch genau an welchem Chip es liegt.

 

bearbeitet von DAEF13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
cplpro227

@DAEF13


Dann hoffen wir mal nur das Beste, sodass der Akku all deine Probleme löst und es evtl. wirklich nur am Flexkabel den Defekt gegeben hat.

Ansonsten wäre es sehr ärgerlich, das iPad 4 ist ja jetzt kein Uralt-Gerät.


Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Moin,

der Ersatzakku kam heute an, also weiter gehts.

Das Logicboard habe ich etwas angehoben und die Kontakte vom Akku provisorisch drunter geschoben - ein Druck auf den Powerbutton - und siehe da, das Ding startet wieder.

Gut etwas anderes habe ich auch nicht erwartet, also also nächstes mal das Netzkabel angeschlossen. Wird auch erkannt und nach ein paar bangen Sekunden steigt die Ladeanzeige sogar.

Soweit waren wir im Prinzip aber auch schon; um sicher zu gehen noch einmal den Wattzähler zwischen geschaltet.

Das iPad zieht nun ca. 13,5Watt bei eingeschaltetem Display. Bedeutet: Es lädt tatsächlich.

 

Sicherheitshalber werde ich den Akku noch einmal vollständig laden und wieder entladen, um zu sehen ob der Fehler nicht doch noch einmal auftritt.

 

Bis jetzt bin ich aber guter Dinge, auch wenn mir das plötzliche Ableben vom Akku noch zweifelhaft erscheint.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Hallo,

leider tritt genau der gleiche Fehler mit neuem Akku wieder auf, sobald das Gerät entladen wurde.

Es scheint also doch mit der Laderegelung auf dem Logicboard zusammen zu hängen.

 

Kennt jemand zufällig einen Betrieb, der solche Reparaturen anbietet?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
cplpro227

Zwar kenne ich keinen Betrieb, aber dann lass das Gerät doch einfach nicht komplett in die Knie gehen? 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Moin,

wäre es mein iPad wäre das leicht getan, aber bei den "alten" weiß man nie so genau ob sie es nicht doch einmal vergessen.

 

Statt einer teuren Reparatur habe ich mir aber eine Holzhammermethode ausgedacht die ich gerade teste. Wenn es alles so klappt wie ich es mir vorstelle, stell ich hier mal eine kleine Anleitung rein.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
DAEF13

Moin,

es hat alles geklappt wie ich mir es vorgestellt habe.

 

Der Akku ließ sich bei ausgebautem Logicboard per Labornetzteil wieder aufladen, so dass das Gerät nach vollständigem Entladen wieder zu starten war.

Da ich im Fall der Fälle aber nicht jedes mal den Digitizer entfernen will und das Gerät mit dem Defekt sowieso nicht mehr viel Wert ist, habe ich zwei Litzen direkt an den Akku gelötet. Da das Logicboard durch die Lötstellen etwas höher liegt, habe ich alle anderen Kontakte gleich mit verzinnt und auf ca. die selbe Höhe gebracht.

Leider hatte ich keine Trennscheiben mehr für meinen Dremel, um eine kleine "Serviceklappe" zu sägen. Ein kleines Loch war schnell durch das weiche Alu gebohrt, so dass die Litzen nun auf der Rückseite zu erreichen sind. Hierbei unbedingt drauf achten, dass sie gut voneinander isoliert sind.

 

Zu guter letzt kann der Teil wieder zusammengebaut werden.

Die Schraube oben rechts am Logicboard nicht ganz festziehen, sondern nur leicht mit etwas Schraubensicherung eindrehen, ansonsten könnte die Platine beschädigt werden.

 

Wenn nun einmal der Fall eintreten sollte, dass der Akku komplett entladen ist, kann ihm über die 2 Litzen bei maximal 4,1V Ladespannung quasi Starthilfe gegeben werden, bis ein booten und somit ein normales Laden über die Lightningbuchse wieder möglich ist.

 

Der Ladestrom liegt rein rechnerisch bei ca. 3A, wenn das Gerät volle 12Watt aus dem Steckdosenadapter liegt.

Da jegliche Ladekontrolle bzw. Schutzschaltung wie z.B. die Temperaturüberwachung beim externen Laden aber hinfällig ist, sollte das Gerät 1. niemals unbeaufsichtigt geladen werden und 2. der Ladestrom auf keinen Fall zu hoch liegen. Ich habe zum Aufladen sicherheitshalber nur 500mA gewählt.

 

Nachmachen ist selbstverständlich auf eigene Gefahr!:D

 

Grüße

IMG_3554.jpg

IMG_3555.jpg

IMG_3556.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
cplpro227

Cooler "Versuch", durch welchen du dein iPad letztendlich doch zum Laufen bekommen hast.

Ich glaube allerdings, dass hierfür einiges an Erfahrung erforderlich ist? :P 

 

Viel Spaß mit deinem iPad mit integriertem Erste Hilfe Kit!


Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen und Impressum & Datenschutzerklärung. Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist.