Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
borgerapper

Motorola Moto 360 - Testberichte / Erfahrungen / Handy-FAQ Test

Recommended Posts

borgerapper

14408_moto_360_testberichte_eindruecke_erfahrungen.png

In diesem Thread haben wir für euch einige Auszüge aus Testberichten der Moto 360 gesammelt. Falls ihr noch einen weiteren Interessanten Test gefunden habt, dann könnt ihr diesen hier posten. Außerdem würden wir uns über eine kleine Eintschätzung von euch zu der Uhr sehr freuen!

Testberichte und Fazits:

Quelle: Offizieller Handy-FAQ Testbericht

Datum: 06.12.2014

Die Motorola Moto 360 hat ein solides Gerüst mit einigen Schwachstellen. Der Lieferumfang und die Performance geht in Ordnung, die Verarbeitung ist jedoch nicht gut. Mit dem Akku kommt man ohne Probleme über den Tag.[...]

Android Wear funktioniert, ist aber noch nicht ausgereift genug. Trotz vieler Fitness-Apps ist die Moto 360 für Sportler nicht geeignet.[...]

Die Idee mit den WatchFaces kann überzeugen, dafür ist das Display nicht das Gelbe vom Ei.

Quelle: Spiegel Online

Datum: 02.10.2014

Das Betriebssystem Andrioid Wear gibt es vor: Viel kann die Moto 360 nicht. Doch im Zusammenspiel mit einem Smartphone hat sie zumindest einen begrenzten Zusatznutzen: etwa, wenn man eine SMS diktiert oder sich per Google Maps durch eine fremde Stadt führen lässt. Wie die meisten Smartwatches ist sie nur ein zweiter Bildschirm fürs Mobiltelefon - allerdings ein wunderschöner. Eine schmerzliche Einschränkung ist aber die Akkulaufzeit, die ich als zu kurz empfand. Doch das lässt sich sicher per Software-Update verbessern.

Quelle: Heise

Datum: 02.10.2014

Motorolas Moto 360 ist zumindest optisch die bislang spektakulärste Smartwatch – ein rundes Display gab's noch nie. Schade nur, dass der eingebaute Prozessor lahmt. Die Akkulaufzeit ist ordentlich, zumindest nach einem Softwareupdate.

Quelle: AndroitPit

Datum: 03.10.2014

Die Moto 360 wurde im Vorfeld mit Superlativen bedacht und bereits vor ihrer Erscheinung als moderner Klassiker und “Gamechanger” hochstilisiert, doch in unserem Test stellte sich heraus, das hinter dem schicken Design vor allem zwei Dinge stecken: Veraltete Hardware und unausgereifte Software[...]Das ist als Gesamtpaket nicht genug, um die Moto 360 wirklich von ihren Konkurrenzprodukten abzuheben.

Am Ende bleibt die Moto 360 eine schöne Smartwatch, doch zu hohe Erwartungen sollte man an die Uhr nicht haben. Es ist vielleicht die derzeit schönste Android-Wear-Uhr, doch Android Wear selbst ist noch weit davon entfernt, gut zu sein.

Quelle: ComputerBild

Datum: 05.09.2014

Abgesehen von der integrierten Pulsmessung leistet die Motorola Moto 360 kaum mehr als andere Smartwatches – aber sie sieht entschieden besser aus! Außer an schmalen Handgelenken. Da dürfte sie gern noch kompakter sein.

bearbeitet von borgerapper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bgdfwaft

Was mich mal brennend interessieren würde, wie sich das Display der Moto 360 denn jetzt im Sonnenlicht so ablesen lässt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
borgerapper

Hey,

Mit dem ablesen soll es eigentlich keine Probleme geben. Stadt-Bremerhaven.de schreibt z.B.:

Bei der Moto 360 hatte ich zu keiner Zeit Probleme das Display abzulesen.

Sent from my IceFox X2 using Tapatalk

powered by Android Jelly Bean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bgdfwaft

Ein paar Bilder, so wie ich es bei der Sony SmartWatch 2 gemacht habe wären nicht schlecht.

Das ist für mich ein Hauptgrund ob für mich so eine Uhr in Frage kommt oder nicht.:icon_wink

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
borgerapper

Ich bin leider (noch) nicht im Besitz einer Moto 360. Ich halt aber mal die Augen offen ;)

Sent from my IceFox X2 using Tapatalk

powered by Android Jelly Bean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bgdfwaft

Hier mal ein erstes Unboxing der Motorola Moto 360:

[ame=

Motorola Moto 360 (Deutsch) | SwagTab[/ame]

Da sieht man aber schon, das die Uhr leider keine Permanente Uhrzeit hat, sondern immer zum ablesen der Uhrzeit erst angeschaltet werden muß, schade.:sad:

Wenn sie jetzt noch wie Sonys SmartWatches ein Transflektives LCD-Display gehabt hätte, dann wäre sie echt ein Traum gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bithnik

Habe mir die 360 vor 2 WOchen bei meinem Besuch in den USA bei Best Buy geholt.

Bis her muss ich sagen echt klasse Teil...

Bei niedriger LCD Helligkeit kann es schon zu wenig sein um Ssie bei Sonnschein abzulesen allerdings hat die Uhr auch eine Automatik die das Display hoch regelt wenn man möchte.

Ich persönlich habe es wegen dem Akku auf Stufe 1 und das reicht aus völlig aus zumindest wenn man in geschlossenen Räumen unterwegs ist.

Man muss die Uhr nicht immer aktivieren um sie ab zu lesen,

so bald man die normal bewegung zum Uhr ablesen mit dem Arm macht geht das Display an.

( Arm hoch richtung Kopf/ Brust und gelenk richtung Gesicht drehen )

grüße Bithnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bgdfwaft

Ja, das war bei meiner Gear Fit auch so, hat allerdings nicht so gut und immer geklappt.

Ich finde einfach ein Permanente Uhrzeit bei einer Armbanduhr wichtig.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
borgerapper

14637_motorola_moto_360_testbericht_by_handy_faq.png

4184_trennungslinie.png

14642_motorola_moto_360_index.png

  1. Index
  2. Vorwort
  3. Unboxing & Lieferumfang
  4. Verarbeitung
  5. Performance
  6. Akku
  7. Alltagsgebrauch
  8. Fazit

15951626215_b135f69385.jpg

4184_trennungslinie.png

14646_motorola_moto_360_vorwort.png

Bereits im Frühling 2014 gab es die ersten Bilder zur Moto 360 und ich wusste, die muss ich haben! Nachdem ich mich ein wenig mit dem Thema Smartwatch, Android Wear und Wearables beschäftigt hatte, war ich von diesen Geräten fasziniert. Auf der Google I/O wurde dann schließlich die LG G Watch und die Samsung Gear Live vorgestellt, welche mir beide jedoch aufgrund ihres Aussehens nicht zugesagt hatten. Vor einiger Zeit bekam ich dann die Moto und war eines ganz besonders: überrascht.

Wie vor jedem Testbericht möchte ich euch aber noch kurz die wichtigsten (vollständiges Datenblatt hier) technischen Daten der Moto 360 mitteilen:

○ 1 GHz Single Core (Texas Instruments OMAP3630) Prozessor

○ 512 MB RAM

○ 4 GB interner Speicher

○ 1,56" 320 x 290 Pixel LCD Display

○ Android Wear 2.0

15764209868_3d6f831ffa.jpg

4184_trennungslinie.png

14644_motorola_moto_360_unboxing_lieferumfang.png

Schon bei der Verpackung fällt auf, Motorola legt besonderen Wert auf das runde Design ihrer Uhr. Der weiße Karton ist rund und schlicht gestaltet. Auf der Vorderseite gibt es die Uhr, ein Motorola Logo und den "moto 360" Schriftzug zu sehen. An der Seite stehen die wichtigsten Fakten und Daten, unten gibt es Lieferumfang, Seriennummer und Modell.

Viel Lieferumfang gibt es nicht, aber wozu braucht man das bei einer Uhr auch schon. Neben der Moto 360 gibt es eine Qi-Ladestation, das Netzteil für die Qi-Ladestation und eine Kurzanleitung. Schön, aber nicht unbedingt notwendig, wäre noch eine Displayschutzfolie gewesen. Ausreichend geschützt ist die Uhr aber, es gibt Styropor und eine Schaum-Ablage.

15949641171_42906544c6.jpg 15331977283_850cd01eef.jpg 15764308130_42a6fb6d22.jpg 15925803616_1ae2488f8a.jpg

4184_trennungslinie.png

14645_motorola_moto_360_verarbeitung.png

Kurz und knapp: Die Verarbeitung der Moto ist nicht toll. Auch wenn die Uhr nicht knarzt oder es irgendwelche lockeren Teile gibt, so ist es doch sehr schade, dass an den Seiten des Displays das Glas übersteht und so die Farben komisch wiedergegeben werden. In der Mitte merkt man davon zwar nichts, aber so etwas sollte wirklich nicht sein. Auch das Leder-Armband macht keinen guten Eindruck, schon nach einer Woche hatte ich erste Stellen, an denen sich das Band außen auflöst. Ob das nur bei der Schwarzen Version der Fall ist, kann ich nicht sagen, aber von einer 249€ Uhr kann man definitiv mehr erwarten. Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass der Knopf an der Seite super sitzt und auch die IP-68 Wasserdichtigkeit gewährleistet ist.

15764212908_de196e7c72.jpg 15764193648_ebd1ff17ab.jpg 15765865607_9c5b3823b1.jpg

4184_trennungslinie.png

14643_motorola_moto_360_performance.png

In vielen Testberichten und Erfahrungen zur Moto 360 ist zu lesen, dass die Performance sehr schlecht sei. Das kann ich nicht bestätigen, zwar gibt es ab und zu einen kleinen Ruckler, dieser stört jedoch überhaupt nicht. Auch die Animationen werden gut dargestellt, FPS-Einbrüche gibt es nicht. Einen direkten Vergleich zu Snapdragon 400-Uhren haben ich nicht, jedoch denke ich, dass es keine großen Unterschiede geben wird. Sicherlich wird im Nachfolger der Moto ein besserer Prozessor verbaut sein, der aktuelle reicht jedoch für die jetzigen Verhältnisse ohne Probleme aus.

15764196138_71584518b4.jpg

4184_trennungslinie.png

14639_motorola_moto_360_akku.png

Im September wurde bekannt, dass die Moto 360 einen noch kleineren Akku als erwartet hat, nämlich nur 300 mAh. Die ersten Besitzer klagten über schlechte Akkulaufzeiten, doch mit Update KGW42R sollen die Laufzeiten um bis zu 50% angestiegen sein.

Bei meiner Benutzung hatte ich in den ersten Tagen Angst, denn da hat die Uhr nur 7 Stunden gehalten. Nach etwa einer Woche hat sich die Laufzeit jedoch eingependelt, bei moderater Nutzung habe ich wenn ich um 6:30 Uhr aufstehe abends um 22:00 Uhr immer noch gut 45% Akku. Wenn die Moto wenig genutzt wird, sind also auch Laufzeiten von über zwei Tagen möglich, wobei ich schon wärmstens empfehle, die Uhr jede Nacht zu laden.

Auch wenn die Akku-Laufzeiten nicht grandios sind, so bin ich der Meinung dass es völlig ausreicht, wenn man über den Tag kommt. Deshalb ist meines Erachtens der Akku der Moto 360 völlig ausreichend und überhaupt kein Kritikpunkt.

15765584629_c58134c8e4.jpg

4184_trennungslinie.png

14640_motorola_moto_360_alltagsgebrauch.png

Macht eine Smartwatch im Alltag wirklich Sinn? Das kann man nicht genau beantworten. Zwar ist es wirklich schön, seine Nachrichten auf die Uhr zu bekommen doch auf das Handy zu schauen dauert sicherlich nicht viel länger. Dazu kommt, dass man mit der Moto 360 Nachrichten zwar lesen kann, dass Antworten ist aber schwer möglich. Die Sprachsteuerung funktioniert zwar wunderbar wenn es leise ist, doch sobald man in der Stadt oder bei einem Event ist, werden nur noch wenige Wörter verstanden. Außerdem ist es einfacher in solchen Situationen das Smartphone zu benutzen, anstatt mit der Uhr zu reden.

Ein weiterer wichtiger Fakt bei den Smartwatches ist die Fitness. Auf der Motorola Moto 360 ist sowohl Google Fit, als auch Moto Body vorinstalliert. Ebenfalls gibt es einen Herzfrequenzmesser, welcher einem immer den Puls anzeigen soll. Da fangen die Probleme aber schon an, wenn tatsächlich mal eine Messung funktioniert, ist diese meistens falsch. Zwar bin ich kein Arzt, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ich Abends auf dem Sofa einen Puls von 104 Schlägen pro Minute habe. Die Schritterkennung ist ebenfalls unzuverlässig, jedoch bei weitem besser als der angebliche Kalorienverbrauch.

Android Wear steckt noch in den Kinderschuhen, doch es hat mich positiv überrascht. Zwar fehlen noch einige Funktionen, die man sich wünschen würde, die meisten die bereits implantiert sind funktionieren jedoch. Das Kartensystem ist durchdacht und auch das UI ist in Ordnung, man kann alles ohne Probleme lesen. Die Idee mit den WatchFaces ist grandios, so kann man seiner Uhr einen völlig eigenen Look geben. Zwar gibt es relativ wenig vorgefertigte, mit Apps wie Facer kann man aber ohne Probleme und in wenigen Minuten eigene Designs erstellen.

Ein Negativpunkt ist jedoch, dass lange Texte meistens nicht für das runde Display der Moto gemacht wurden und so abgeschnitten werden. Das ist aber eine Softwaresache und wird sicherlich bald behoben.

Insgesamt kann man also sagen, dass man eine Smartwatch nicht unbedingt benötigt, eine sinnvolle Ergänzung ist sie jedoch schon.

15764202508_9d2024ac67.jpg

4184_trennungslinie.png

14641_motorola_moto_360_fazit.png

Die Motorola Moto 360 hat ein solides Gerüst mit einigen Schwachstellen. Der Lieferumfang und die Performance geht in Ordnung, die Verarbeitung ist jedoch nicht gut. Mit dem Akku kommt man ohne Probleme über den Tag, bei nicht so starker Nutzung sollten auch zwei Tage drin sein. Android Wear funktioniert, ist aber noch nicht ausgereift genug. Trotz vieler Fitness-Apps ist die Moto 360 für Sportler nicht geeignet, dazu gibt es einfach noch viel zu viele Fehler bei Google Fit und Moto Body. Die Idee mit den WatchFaces kann überzeugen, dafür ist das Display nicht das Gelbe vom Ei.

Meiner Meinung nach ist jedoch das Produkt SmartWatch noch nicht ausgereift, ich würde noch 1-2 Jahre mit dem Kauf warten. Auch der Preis muss noch gesenkt werden, denn 250€ für eine sinnvolle technische Ergänzung ist eindeutig zu hoch.

15764205938_1436c45f4f.jpg

Zum Schluss noch die Punktevergabe der einzelnen Testbereiche:

[TABLE=head]

Testbereich

|

Bewertung (Deutsche Schulnoten)

Lieferumfang | 2

Verarbeitung / Haptik | 4

Display | 2

Bedienung / Performance | 2

Akku | 2

Preis- / Leistungsverhältnis | 3

Betriebssystem | 3

Gesamtergebnis | 2,9

[/TABLE]

14638_motorola_moto_360_testbericht_handy_faq.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
T.E.S.

Moin zusammen,

ich gehöre zu den glücklichen die die Moto 360 gleich zu Anfang in beiden Farben bestellt hatte. Nur schade das ich nicht beide an einem Gerät nutzen kann. ;)

Aber so nutze ich die silberne mit dem Alpha und die schwarze mit dem Note 8. Toll das man sich, wenn man es mag, jeden Tag ein anderes Face laden kann. Die Uhr selbst, die Trageeigenschaften, die Verarbeitung.... ich hab nix auszusetzen.

Ganz am Anfang kam ich mit den Einstellungen nicht wirklich klar. Im Vergleich zu der Gear von Samsung hab ich erst gedacht "die kann ja nichts". Aber mit der Zeit holte die Moto 360 immer mehr auf. Die Mitteilungen und Terminhinweise sind sehr nützlich. Das Smartphone kommt immer weniger zum Einsatz weil eben die wichtigen Infos über die Uhr kommen. Spart dann ja auch Akku beim Smartphone.

Die silberne hat mittlerweile ein Lederarmband vom Uhrmacher bekommen. Also im Alltag eine ganz normale Uhr. :) aber hammermäßig gut!!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen und Impressum & Datenschutzerklärung. Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist.